Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Intrigen und Bündnisse im Hochreich Nuovo Imperio und dem teilanhängigen Westendar

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon qapla » Mo 16 Mai, 2011 13:24

»Luc hat das Gespräch interessiert verfolgt; doch die Antworten des Signore scheinen ihm ein wenig um den heißen Brei herumgeredet zu sein. Nichtsdestotrotz streicht er sich die Kleider gerade und räuspert sich.«


"Nun, wenn ich meine bescheidene Ansicht kundteilen darf. Durch die Absicht das Erbe des verblichenen Conte das Lehen zu übernehmen wird Signore di Capron Aureo sicher nicht beabsichtigen, den Schwur auf Iatan und Athos zu unterlassen. Folglich kann nichts anderes als ein göttergefälliger Anspruch gesehen werden. Die Überprüfung der Heiratsdokumente im Rathaus zu Belvedere sowie der durch ihre Unterschriften zu identifizierenden Zeugen der Anerkennungsurkunde werden sicher restliche Zweifel beseitigen.
So ihre kaiserliche Majestät, oder einer der Anwesenden, keine Einwände hat obliegt die Angelegenheit nun in den Händen des Ministro Statuale d'Autorità Feudale, würde ich sagen."


»Nach diesen Worten schweift sein Blick fragend durch die Runde, immer aus dem Augenwinkel den Signore di Capron Aureo und seine Reaktion beobachtend.«

Danke.
Benutzeravatar
qapla
Marschall
Marschall
 
Beiträge: 4011
Registriert: Mi 07 Mai, 2008 11:47
Heldenname: inaktiv: Asleif/Vagn/Aril Tjalfison
Mitglied bei: inaktiv: Kontor Tjalfison

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon llkruegro » Mo 16 Mai, 2011 16:27

Auch Karhima erhebt sich nun, um ihre Meinung kundzutun:

Nun, was haben wir an dieser Stelle noch auszurichten? Uns liegen Dokumente vor, die wir in diesem Momente als wahr ansehen müssen und uns liegt ein Signore vor, der augenscheinlich der Sohn des Verschiedenen ist. Sollte dem nicht so sein und dieser Rat erfährt es später, so wird Signore di Capron Aureo seine Strafe auch dann noch erhalten müssen. So hat also jedweder gottgefällige Nachfolger das Recht und auch die Pflicht, sein Erbe anzutreten.
Diplomatisch fügt sie hinzu: Ich schließe mich meinem Vorredner an: Die Angelegenheit obliegt nun den Ministro Statuale d'Autorità Feudale.
Kanzler Lúnasadh.
Benutzeravatar
llkruegro
Marschall
Marschall
 
Beiträge: 3611
Registriert: Mi 12 Jul, 2006 19:39
Wohnort: Tübingen
Heldenname: Balbok

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Ascanio » Di 17 Mai, 2011 06:32

Die Kaiserin blickt einen Moment lang starr und schweigend auf Karhima, dann lässt sie verlauten: "Excellenz de Morlay, Wir überlassen Euch die weiteren Schritte in der Beurteilung des Anspruches dieses Untertans. Damit ist in diesem Falle vorerst das letzte Wort gesprochen. Ihr dürft Euch entfernen, Signore die Capron Aureo."
Noch während dieser den Saal verlässt, ergreift die Kaiserin erneut das Wort: "Nun, wie es scheint stehen wir wieder einmal vor einem Piratenproblem. Wer fühlt sich verpflichtet, gegen diese Pestilenz der Meere etwas zu unternehmen?"
Benutzeravatar
Ascanio
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 22:12
Heldenname: Ascanio Landor Auretian della Viscani
Mitglied bei: Ordo Imperialis Aquila Aurea

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon powl » Di 17 Mai, 2011 07:56

Andrea verfolgt die Anmerkungen der Räte mit Interesse. Dem Patriarchen versichert er, dass er sich keine Sorgen in Bezug auf seine Götterfürchtigkeit machen müsse und das genau das die Intention seiner Spende gewesen sei.
Als die Sprache dann auf Piraten kam, lächelte er und erhob sein Wort: "Wenn der hohe Rat gestatten, würde ich dem Marquis de Morlay gern nacheifern, dessen Ruhm als Capitano und Seekriegsheld schon zu Lebzeiten Legende wurde. Wenn Ihr also jemanden sucht, der die Seewege von Piraten befreit, dann habt ihr ihn gefunden. Sobald ich über die nötigen Mittel verfüge, rüste ich ein Schiff aus und nehme mich der Aufgabe an."
Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
powl
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1385
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 16:18
Heldenname: Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson
Mitglied bei: H.d.C.A. | BdfW

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Aracome » Mi 18 Mai, 2011 03:50

Aracome verneigt sich mit demütig gesenktem Blick vor der Kaiserin, als diese ihm zum zweiten male den Auftrag zur Beurteilung des Anspruchs des Signore di Capron Aureo erteilt. Als Andrea seine Dienste bezüglich der Piraten anbietet mustert der blasse Marquis ihn einige lange Momente lang mit demselben stechenden Blick wie zuvor und tippt sich mehrmals mit dem linken Zeigefinger ans Kinn.

"Eure Kaiserliche Majestät," spricht er letztendlich, nun den Blick wieder auf die Kaiserin gerichtet, "Ich denke ein wichtiger Punkt wäre jene Gesetzlosen so schnell wie möglich anzugehen, einerseits um dem Volke und den Händlern zu zeigen das ihre Sicherheit euch wichtig ist, andererseits um Nachahmer abzuschrecken. Eigens Schiffe und qualifizierte Mannschaften zu finden und auszurüsten kostet viel Zeit, deshalb möchte ich gerne einen Vorschlag unterbreiten." Es folgt eine kleine Pause, wohl aus dramaturgischen Zwecken. "Momentan liegen zwei meiner Schiffe, beide bemannt von sehr erfahrenen Piratenjägern, im Hafen von Salento. Insofern Ihre kaiserliche Majestät es erlauben würde, könnten sie in wenigen Tagen hier eintreffen. Ich selbst würde das Kommando übernehmen und Signore di Capron Aureo als Kapitän eines der Schiffe einsetzen. Neben der schnellen Beantwortung des Problems brächte es mir zudem die Möglichkeit die Moral und Tugenden des Signore aus erster Hand zu überprüfen. Bis die beiden Schiffe hier ankämen, wäre die überprüfung der Dokumente selbst sowieso abgeschlossen und bis meine Agenten Belvedere erreichen und dort die Aussagen der Urkunden überprüft haben, werden wohl einige Wochen verstreichen. Diese Angelegenheit würde also nur sehr gering mit meinen Pflichten bezüglich des Signore in Konflikt geraten, wohl eher im Gegenteil." Nach einer weiteren kurzen Pause und einem beiläufigen zurechtzupfen seiner Rüschen fügt er noch hinzu: "Desweiteren liegt mir der Schutz des Imperio sehr am Herzen, wie Ihre kaiserliche Majestät zweifellos weis. Es währe mir eine Ehre und Freude euch und dem Reich auf diese Weise dienen zu dürfen."
Benutzeravatar
Aracome
Abenteurer
Abenteurer
 
Beiträge: 78
Registriert: Di 04 Nov, 2008 18:06
Heldenname: Marquis Aracome de Morlay

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon powl » Mi 18 Mai, 2011 23:10

Andrea verfolgt die Worte des Marquis mit grossem Interesse und funkelnden Augen. Ein leichtes Lächeln umspielt seine Mundwinkel, als er den Vorschlag vernimmt. Dann verneigt er sich dem Marquis: "Grazie mille Euer Excellenz. Euer Vertrauen ehrt mich ausserordenlich. Wenn es dem Willen des Rates entspricht, würde ich mich sofort nach Salento begeben und eine Vollmacht seiner Excellenz vorausgesetzt, lasse ich die Schiffe verproviantieren, seeklar machen und steche dann in See, damit seine Excellenz als bald im Hafen von San Aurecciani an Bord des Flagschiffes gehen kann."
Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
powl
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1385
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 16:18
Heldenname: Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson
Mitglied bei: H.d.C.A. | BdfW

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Ascanio » Mi 18 Mai, 2011 23:20

Die Kaiserin nickt, ein zufriedenes Lächeln umspielt ihre Lippen. "Ausgezeichnet! Ihr habt mein Einverständnis. Della Viscani," ihr Blick richtet sich auf Leandro, "Ihr werdet die Signores dabei unterstützen und alle Euch zur Verfügung stehenden Informationen über den Ort und Zeitpunkt des Überfalls mit ihnen teilen. Auf ein gutes Gelingen!"
Sie greift zu ihrem Pokal und trinkt einen Schluck, ehe sie fortfährt:
"Was liegt sonst noch an?"
Benutzeravatar
Ascanio
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 22:12
Heldenname: Ascanio Landor Auretian della Viscani
Mitglied bei: Ordo Imperialis Aquila Aurea

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon qapla » Do 19 Mai, 2011 12:44

"Eure kaiserliche Majestät, trotz Eurer raschen Gesundung steht noch immer das Attentat auf Euch, Imperatrice, im Raume. Der aktuelle Stand der Ermittlungen interessiert sicher alle Anwesenden. Mich dünkt, wir alle vermuten mehr dahinter und sollten deshalb genau überlegen, was zu tun ist. Nicht zuletzt da sich, unabhängig von dem verabscheuungswürdigen Akt der Barbarei gegen Eure kaiserliche Majestät, immer mehr Anzeichen für Seperatisten in Endrouelle finden.
Meine Familie erfährt bereits seit der glorreichen Wiedervereinigung des Imperios die von unseren "Freunden und Alliierten" herausgeforderten Spannungen und Provokationen am eigenen Leibe..."


»Mit diesen Worten - gerade Freunde und Alliierte betont er ganz ungewohnt mit einem leicht spöttischen Unterton - schweift sein Blick hinüber zu Karhima di Carastelli.«

Danke.
Benutzeravatar
qapla
Marschall
Marschall
 
Beiträge: 4011
Registriert: Mi 07 Mai, 2008 11:47
Heldenname: inaktiv: Asleif/Vagn/Aril Tjalfison
Mitglied bei: inaktiv: Kontor Tjalfison

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon llkruegro » Do 19 Mai, 2011 18:00

Karhima senkt die Brauen und schüttelt nur den Kopf. Sie erwartet nun unangenehme Worte im Verlauf der nächsten Momente.
Kanzler Lúnasadh.
Benutzeravatar
llkruegro
Marschall
Marschall
 
Beiträge: 3611
Registriert: Mi 12 Jul, 2006 19:39
Wohnort: Tübingen
Heldenname: Balbok

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Ascanio » Fr 20 Mai, 2011 05:01

Ascanio registriert die angespannte Stimmung zwischen Luc d'Trevolo und Karhima di Carastelli. Von seinem Platz aus hat er einen ausgezeichneten Blickwinkel auf beide, die quasi lediglich durch Aracome de Morlay voneinander getrennt sind. Er wünscht diesem zuletzt genannten, dass über ihm kein Gewitter ausbrechen würde. In Gedanken macht Ascanio sich allerdings eine Notiz. Die Spannungen zwischen den beiden verfehdeten Familien waren ihm zwar schon lange bekannt, aber vielleicht konnte diese Konstellation, die jetzt hier im Rat aufeinander traf, auch für gewisse Dinge nützlich werden... man würde sehen.

Derweil erwidert die Kaiserin Lucs Worte: "Ihr habt wie immer Recht, Conte Guardasigilli Segreto. Auch wenn ich persönlich diese Ereignisse gerne vergessen würde, so dürfen wir keine Zeit verlieren, die Schurken zu entlarven und beiseite zu räumen. Ich denke, der ehrenwerte Conte Procuratore di Stato wird uns gerne über die Fortschritte seiner getreuen Cavalieres d'Aquile unterrichten, nicht wahr? Gibt es denn schon eine konkrete Spur, die nach Endrouelle führt?"
Wieder fällt ihr Blick auf Leandro und ihre Augenbrauen zucken ganz unmerklich einmal, als ihrer beider Blicke sich treffen.
Benutzeravatar
Ascanio
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 22:12
Heldenname: Ascanio Landor Auretian della Viscani
Mitglied bei: Ordo Imperialis Aquila Aurea

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon powl » Fr 20 Mai, 2011 08:47

Andrea stand immer noch wie ein Zinnsoldat vor dem Rat. Gleichwohl er nicht den Eindruck hatte, zur nun folgenden Diskussion etwas betragen zu können, geschweigen denn zu wollen, wagte er es zu bezweifeln, dass es oppotun wäre sich so einfach grusslos aus dem Raum zu stehlen.

Also räusperte er sich dezent aber vernehmlich.
Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
powl
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1385
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 16:18
Heldenname: Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson
Mitglied bei: H.d.C.A. | BdfW

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Ascanio » Fr 20 Mai, 2011 09:15

Ascanio wendet sich zu Andrea um, als er bemerkt, dass dieser immer noch im Ratssaal verweilt und flüstert ihm zu: Ihre Kaiserliche Majestät hat Euch bereits entlassen. Alles weitere werdet Ihr mit dem Marquis de Morlay besprechen. Auf bald."
Benutzeravatar
Ascanio
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 22:12
Heldenname: Ascanio Landor Auretian della Viscani
Mitglied bei: Ordo Imperialis Aquila Aurea

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon powl » Fr 20 Mai, 2011 10:37

Andrea nickt und verneigt sich tief. Dann richtet er sich nach angemessener Weile auf, macht auf den Absätzen kehrt und verlässt den Ratssaal für die Situation relativ eilig. Schliesslich gibt es nun einiges für ihn zu tun und es gilt, keine wertvolle Zeit ungenutzt verstreichen zu lassen.
Beim Verlassen des Gebäudes nimmt er im Schritt seinen Waffengurt entgegen und legt ihn sich um die Hüften, ohne seinen Schritt zu verlangsamen. Er hält die nächste Droschke an und ruft dem Kutscher beim Einsteigen zu: "Zum Hafen."
Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
powl
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1385
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 16:18
Heldenname: Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson
Mitglied bei: H.d.C.A. | BdfW

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Leandro » So 22 Mai, 2011 12:00

Der Conte wirkte verstimmt, sehr verstimmt, je mehr er den Personen in diesem Rate zuhörte, umso mehr wurde er der Worte überdrüssig. Die Aussicht, ein grafschaftliches Lehen in die Hände eines dahergelaufenen Taugenichts aus den Kolonien zu geben, war nun nichts, was das Herz eines eingefleischten Aristokraten erfreute, vor allem wenn das Blut schon von dem Vater dermaßen geschändet wurde, dass er sich mit einer einfachen Tänzerin aus dem Süden einließ und dann noch die Frechheit und Dreistigkeit besaß, dieser den Titel einer Contessa tragen zu lassen, dem würde der Sohn in nichts nachstehen und weitere Schande über das Imperio und den Adel bringen, was dann immerhin das Volk belustigen würde, doch dies war nicht des Contes Ziel. So erhob er nachdem Andrea gegangen war seine Stimme, um sich selbst vorosichtig zu positionieren:
"Mein verehrter Freund, werter Ministro, Marquis de Morlay, bei all Eurer Freude über zukünftige Piratenjagden und Heldentaten auf hoher See, möchte ich doch zu Bedenken geben, dass selbst wenn die Worte und die Dokumente dieses Herren stimmen sollten, sein Anspruch schwach ist. Mir sind mindestens zwei weitere altehrwürdige Häuser bekannt, die Ansprüche auf das Land um Don Cervolo stellen und auch deren Ansprüche solltet Ihr prüfen. Desweiteren halte ich die Idee, mit diesem Mann auf gemeinsame Seefahrt zu gehen, auch im Hinblick auf die Außenwirkung für verheerend. Eine Überprüfung der Ansprüche sollte gekennzeichnet sein von Unabhängigkeit. Und selbst wenn die Ansprüche tatsächlich rechtlich einwandfrei sind, wer garantiert uns denn, dass bei dem Lebenswandel des Conte di Cavallo Alto nicht noch ein ganzes Duzend Bastardsöhne hier vorsprechen und versuchen ihre Ansprüche durchzusetzen? Man sollte mit Entscheidungen nicht so schnell bei der Hand sein und sie nicht übers Knie brechen."

Als die Kaiserin ihn dann direkt ansprach, blickte er ihr kurz in die Augen, ehe er sein Haupt dann auf demütige Art und Weise zu senken pflegte.
"Eure Kaiserliche Majestät, verehrte Exzellenzen, zum aktuellen Stand der Ermittlungen kann ich leider nur sehr allgemein Auskunft erteilen, Ihr verzeiht bitte, dass ich mir das Privileg erlaube, diese Informationen nicht jedem offenzulegen. Selbstverständlich werde ich Ihre Kaiserliche Majestät bei Wunsch unter vier Augen von all meinen Erkenntnissen unterrichten. In der Tat gibt es einige Indizien, die nach Endrouelle deuten könnten, allerdings gibt es genauso Indizien, die in höchste Kreis des Heroidischen Adel führen. Selbstverständlich werde ich diese Indizien hier nicht offenlegen, um keine falschen Verdächtigungen zu fördern, wir brauchen in diesem Moment besonnen handelnde Ermittlungskräfte, keine Hexenjagd. Die Attentäter sind nunmal keine Piraten, deren Schiffe man von weitem erkennt. Leider, möchte man an dieser Stelle hinzufügen."

Der Conte ließ seinen Blick schweifen, es war so, dass er gerade alle anwesenden Personen als nicht vertrauenswürdig eingestuft hatte und er war schon interessiert, welche Wirkung das auf diese wichtigen Männer und Frauen haben mochte. Lächelnd fuhr er dann fort:
"Magistro Nicolaus Arandanio D'Alveriani führt die Ermittlungen vor Ort in Medinia, wie Ihr sicherlich schon erfahren habt. Nach dem jetzigen Stand konnten wir den Tathergang folgendermaßen rekonstruieren. Die Attentäter verschafften sich Zugang zum Kontor der KAHK über einem im Keller des Gebäudes befindlichen vergitterten Zugang zur Kanalisation. Es wurd ein silberner Schlüssel gefunden, den die Täter wohl verloren haben. Wie sie an den Schlüssel gekommen sind, ist noch nicht bekannt, wird aber im Moment ermittelt. Anschließend gelangten sie offenbar auf das Dach des Gebäude, warum sie dabei niemand bemerkte, ist noch nicht bekannt. Es befanden sich wohl nur wenige Angestellte zu diesem Zeitpunkt im Innern des Gebäudes, wegen des Besuches Ihrer Kaiserlichen Majestät. Kurz vor dem Schuß wurden dann Gestalten auf dem Dach des KAHK gesehen, der Schuß selbst erfolgte vom herzoglichen Landgericht, schräg gegenüber des Kontors. Entkommen sind die Personen mutmaßlich über Kletterseile, die an der Rückseite des Gerichtsgebäudes gefunden wurden. Außerdem wurde auf dem Hof hinter dem Gericht eine lederne Maske gefunden. Auf der Rückseite war ein Pentagramm eingeritzt, das Zeichen wird im Moment genauer von dem geschätzten Gelehrten Gnaeus Di Lauro untersucht."
"Wenn alle Adligen des Nuovo Imperio ähnlich gut gekleidet sind wie ich, dann ist unser Vaterland perfekt, glorreich und stark. Wenn man jedoch Kaufleute sieht, die genauso gut gekleidet sind wie ich, dann scheint es Zeit für höhere Steuern."
- Conte Leandro della Viscani
Benutzeravatar
Leandro
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1472
Registriert: So 03 Aug, 2008 15:36
Heldenname: Conte Leandro della Viscani
Mitglied bei: Nuovo Imperio Aurecciani

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Aracome » So 22 Mai, 2011 17:56

"Welche Entscheidung, Verehrter Conte della Viscani?,"erwiedert er auf die an ihn gerichteten beleidigenden Worte, ohne das besondere Emotionen von seinem weißen Gesicht abzulesen wären. Die Lippen sind verzogen zu einem Lächeln, welches jedoch nicht seine Augen erreicht, seine typische Maske der Höflichkeit. Nur wenige haben jemals einen anderen Ausdruck bei ihm gesehen. Viele Glauben es gibt keinen anderen. "Versteht mich nicht falsch, wehrter Freund, selbstverständlich bin ich euch für euren freundschaftlichen Rat und eine Auskunft über eure Sicht der Dinge dankbar," spricht er mit einer angedeuteten Verneigung in Leandros Richtung, bevor er nach einer kurzen Gedankenpause fortfährt. "So erlaubt mir bitte auf die besondere Weisheit eures letzten Satzes an mich hinzuweisen und ihn euch selbst ans Herz zu legen. Niemand hat eine Entscheidung bezüglich des Signore di Capron Aureo getroffen, vor allem nicht ich selbst. Ich tue lediglich wie die Kaiserin und meine Pflicht es mir gebieten. Ich prüfe den Anspruch und die Dokumente dieses Subjektes, wie ich auch alle anderen Ansprüche und Dokumente überprüfen werde. Desweiteren werde ich selbstverständlich annehmen das eure verständliche, ja sogar berechtigte Empörung und Emotionen über das Auftreten und den Lebenswandel des Herrn di Capron Aureo, respektive seines Vaters, aus euch gesprochen haben und eure Worte nicht als Beleidigung oder grobe Zweifel an meiner Moral oder Kompetenz auffassen," sagt Aracome mit nach wie vor freundlichem Tonfall.

Eine besondere Reaktion auf Leandros weitere Worte, insbesondere die weitere deutliche Beleidigung in Form des Vorwurfes nicht Vertrauenswürdig zu sein, bleibt schlicht aus. Der bleiche Marquis sitzt weiterhin Elegant aber irgendwie angespannt bzw. steif auf seinem Stuhl und trägt die ewig unveränderliche, emotionslose Maske der Höflichkeit. Gäbe es bereits programmierte Roboter, könnte man ihn beinahe dafür halten. Sein Blick ist lediglich zur Kaiserin gewandert, wohl eine Reaktion ihrerseits auf das Verhalten des Contes erwartend.
Benutzeravatar
Aracome
Abenteurer
Abenteurer
 
Beiträge: 78
Registriert: Di 04 Nov, 2008 18:06
Heldenname: Marquis Aracome de Morlay

VorherigeNächste

Zurück zu Auretianien und Westendar



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast