Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecciani

Das aktuelle Projekt, meist kleinen Umfangs, wird hier besprochen und bearbeitet. Jeder ist willkommen, seinen Beitrag zu leisten.

Moderator: A-Team

Re: Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecc

Beitragvon Leandro » Mo 15 Apr, 2013 09:59

So, hier jetzt meine ersten beiden ZBs. Ich weiß nicht, ob sie auch in AOQML umgesetzt werden können und sie sind vielleicht auch ein wenig lang, aber ich hoffe, dass sie trotzdem irgendwie hilfreich sein können.

Spoiler:
DUELL IN SAN A:
Du wanderst gerade eine prächtige Allee entlang und lässt deinen Blick über die reich verzierten Fassaden der pompösen und protzigen Bauwerke schweifen, die deinen Weg säumen, während um dich herum das Leben in der Hauptstadt des Nuovo Imperio pulsiert. Menschen drängen sich an dir vorbei, eilig ihrem Tagwerk nachgehend, aber auch die eine oder andere Patrouille der Stadtgarde, die hier stetig für Recht und Ordnung sorgt.

Einfache Sinnenschärfe-Probe
Misslungen:
(Frühling) Die ersten Sonnenstrahlen, ein Hauch von Wärme auf der Haut, ja, es war wirklich eine gute Entscheidung den heutigen Tag für einen kleinen Spaziergang zu nutzen... [ENDE]
(Sommer) Es ist wirklich ein herrlicher Tag für einen Spaziergang, stellst du wieder einmal fest und lässt deine Blick weiterhin über die prachtvollen Residenzen wandern. [ENDE]
(Herbst) Langsam geht die Sonne unter und du bist dir sicher, dass es eine gute Entscheidung gewesen war, einen der wahrscheinlich letzten wirklich schönen Tage des Jahres für einen ausgedehnten Spaziergang genutzt zu haben... [ENDE]
(Winter) Ein kalter Windzug pfeift tobend über die Dächer. Du erschauderst etwas und gehst dann schnell weiter. Ein Spaziergang bei dieser erbärmlichen Kälte war vielleicht nicht gerade deine beste Idee... [ENDE]
Gelungen:
(Kultur=Auretianer) Plötzlich fällt dir in einer der Nebenstraßen eine Ansammlung von Menschen auf, die eine Art Kreis gebildet haben, in deren Mitte sich zwei schneidige Edelmänner gegenüberstehen. Oha, ein Duell! Das musst du dir genauer ansehen!
(Kultur=Nicht-Auretianer) Plötzlich fällt dir in einer der Nebenstraßen eine Ansammlung von Menschen auf, die eine Art Kreis gebildet haben, in deren Mitte zwei prächtig gekleidete Männer wie eitle Gockel umeinander herumstolzieren. Das muss wohl der Beginn eines der berüchtigten Duelle sein, für dass die Auretianer ja so berühmt sind. Nichts wie hin!

(Kultur=Auretianer) Einfache Heraldik-Probe
(Kultur=Nicht-Auretianer) Heraldik +2-Probe
Misslungen:
Die beiden Herren scheinen sich wohl äußerst wichtig zu fühlen, in ihren feinen Kleidern mit den eingestickten Wappen, dir sagt das alles aber nichts und du musst nur kurz schmunzeln bei dem geckenhaften Gehabe der beiden.
Gelungen:
(Zufallsvariante 1) Bei genauerem Hinsehen erkennst du, dass einer der beiden Kontrahenten ein Cavaliere des ehrenwerten Ordo Imperialis Aquila Aurea ist, während sein Kontrahent das Wappen des altehrwürdigen Hauses di Lancia trägt. Die harte Konkurrenz zwischen dem Oberhaut des Hauses, Herzog Galvano di Lancia, derzeitiger Kanzler des Reiches und den Mitgliedern des O.I.A.A. tritt hier wohl gerade mehr als offen zutage...
(Zufallsvariante 2) Bei genauerem Hinsehen erkennst du, dass es sich bei den beiden Kontrahenten tatsächlich um Mitglieder der ehrenwerten Adelshäuser di Valderana und di Fortunatia handelt, die sich da gegenüberstehen. Dir ist zwar nicht bekannt, dass diese beiden Häuser in Konkurrenz zueinander stehen, aber da es sich um zwei junge Heißsporne zu handeln scheint, ist das wohl auch vollkommen egal.
(Zufallsvariante 3) Bei genauerem Hinsehen erkennst du, dass es sich bei den beiden Kontrahenten tatsächlich um den Conte di Scalvaria aus dem Hause della Viscani und seinem Intimfeind, dem Comte de Merites des Galantes aus dem Hause Rarécourt della Vallé du Pimodan-Vârre, handelt, die sich hier mitten auf der Straße gegenüberstehen.
(Zufallsvariante 4) Bei genauerem Hinsehen erkennst du, dass es sich bei den beiden Kontrahenten tatsächlich um Mitglieder der ehrenwerten Adelshäuser da Gilbano und di Caprone Aureo handelt, die sich da gegenüberstehen. Dir ist zwar nicht bekannt, dass diese beiden Häuser in Konkurrenz zueinander stehen, aber da es sich um zwei junge Heißsporne zu handeln scheint, ist das wohl nicht weiter wichtig.
(Zufallsvariante 5) Bei genauerem Hinsehen erkennst du, dass es sich bei den beiden Kontrahenten tatsächlich um Mitglieder der ehrenwerten Adelshäuser del Monte und di Carastelli handelt, die sich da gegenüberstehen. Dir ist zwar nicht bekannt, dass diese beiden Häuser in Konkurrenz zueinander stehen, aber da es sich um zwei junge Heißsporne zu handeln scheint, ist das wohl eher nebensächlich.

"Ihr werdet mein Haus nicht noch einmal auf solch unflätige Art und Weise in den Dreck ziehen!" donnert die Stimme des einen Mannes durch die Straße und im selben Augenblick zieht er seinen Degen, während es ihm sein Kontrahent gleich tut. Das Klirren von Stahl erschallt, als die beiden Klingen aufeinandertreffen und ein feuriges Duell beginnt... das von einigen Schaulustigen sofort dazu genutzt wird, entsprechende Wetteinsätze zu platzieren.

(Helden-Einstellungen=lebensfroh) Da bist du natürlich sofort mit dabei und setzt einen Gulden auf deinen Favoriten. [weiter mit WETTEN]
(Helden-Einstellungen=gesittet) Wetten sind nichts für dich, außerdem verachtet Iatan das Glücksspiel. [weiter mit NICHT WETTEN]

WETTEN
(Zufallsvariante 1) Hin und her wogt das Duell und es ist atemberaubend mitanzusehen, mit welcher Eleganz die beiden Kontrahenten sich gegenseitig immer wieder an den Rand der Niederlage bringen. Attacke folgt auf Attacke, immer wieder werden die rasanten Angriffe kunstvoll und geschickt pariert. Schließlich misslingt einem der beiden Duellanten die Parade und ein schmerzhaftes Keuchen erklingt, als die Klinge ihn streift. Sein blütenweißes Hemd färbt sich sofort blutrot an dieser Stelle, an der er getroffen wurde und damit ist dieses Duell nach den alten Regeln offiziell beendet. Leider hast du auf den Falschen gesetzt und verlierst damit deinen Einsatz... [-2 Gulden, ENDE]
(Zufallsvariante 2) Hin und her wogt das Duell und es ist atemberaubend mitanzusehen, mit welcher Eleganz die beiden Kontrahenten sich gegenseitig immer wieder an den Rand der Niederlage bringen. Attacke folgt auf Attacke, immer wieder werden die rasanten Angriffe kunstvoll und geschickt pariert. Schließlich misslingt einem der beiden Duellanten die Parade und ein schmerzhaftes Keuchen erklingt, als die Klinge ihn streift. Sein blütenweißes Hemd färbt sich sofort blutrot an dieser Stelle, an der er getroffen wurde und damit ist dieses Duell nach den alten Regeln offiziell beendet. Du siehst, wie der Sieger mit einem triumphalem Lächeln zu seinem Gegner herabschaut und auch du hast gut Lachen, denn du hast schließlich auf den Richtigen gesetzt... [+5 Gulden, ENDE]

NICHT WETTEN
Hin und her wogt das Duell und es ist atemberaubend mitanzusehen, mit welcher Eleganz die beiden Kontrahenten sich gegenseitig immer wieder an den Rand der Niederlage bringen. Attacke folgt auf Attacke, immer wieder werden die rasanten Angriffe kunstvoll und geschickt pariert. Schließlich misslingt einem der beiden Duellanten die Parade und ein schmerzhaftes Keuchen erklingt, als die Klinge ihn streift. Sein blütenweißes Hemd färbt sich sofort blutrot an dieser Stelle, an der er getroffen wurde und damit ist dieses Duell nach den alten Regeln offiziell beendet.

(hat Verband) Mit schnellen Schritten bist du bei dem Mann, der sich vor Schmerzen krümmt und willst ihm einen Verband umlegen, da drängen dich auch schon seine Begleiter beiseite. Einer von ihnen nickt dir jedoch dankbar zu und nimmt den Verband, um den Verletzten dann fachkundig zu versorgen. Schließlich wendet er sich dir wieder zu und dankt dir lächelnd, nicht ohne dir noch ein paar Münzen in die Hand zu drücken. Dann machen sie sich daran, ihren Gefährten fortzubringen und auch du gehst wieder deiner Wege... [-1 Verband, +2 Gulden, ENDE]
(kein Verband) Kurz bleibst du noch stehen, da kommen schon die Begleiter des Duellanten und bringen ihn fort, sicher zu einem Heiler, wo man sich fachkundig um ihn kümmern wird. Deshalb gehst du auch wieder deiner Wege... [ENDE]


KAISERPLATZ IN SAN A:
Während du gerade Via Imperiale entlangwanderst, siehst du in einiger Entfernung den riesigen Kaiserlichen Triumphbogen vor dir, unter dem die prächtige Straße hindurch in die prächtige Kaiserstadt führt. Hier begegnen dir etliche Gardisten und immer wieder wirst auch du kurz von ihn gemustert. Während du unter dem mächtigen Triumphbogen hindurchgehst, fühlst du dich für einen kurzen Moment klein und unbedeutend, aber dann fällt dein Blick auf den riesigen Platz, der sich dahinter vor dir auftut. Dies scheint der größte Platz in ganz San Aurecciani zu sein. Etliche Statuen stehen am Rand um den Platz geordnet, viele aus rein weißem Marmor, einige gar aus Silber oder gar aus purem Gold. Über allem thront das riesige steinerne Abbild Auretians. Langsam schlenderst du weiter und bleist dann vor einer der vielen kleineren Statuen stehen, um sie dir genauer anzusehen.

Historie +5-Probe
Misslungen:
(Zufallsvariante 1) Du stehst vor der Statue und fragst dich, wen sie wohl darstellen soll. Plötzlich bemerkst du einen älteren Herrn neben dir, der die Statue ebenfalls betrachtet und dann beginnt aufgeregt zu erzählen: “Den Prächtigen nennen sie ihn, dass ich nicht lache! Prächtig?! Er war ein Blender, ein krankhafter Prahlhans, das war er! Valerius Drajan, der Prahlhans, so sollten sie ihn nennen! Keinen Krümel Gold fanden sie in der Schatzkammer, nachdem er gestorben war... das Imperium war pleite! Kann man sich das vorstellen? Aber sowas nennt man dann wohl prächtige Pleite...” Ohne dich auch nur anzusehen, dreht sich der Mann um und verschwindet. Kopfschüttelnd siehst du ihm kurz hinterher und setzt dann deinen eigenen Weg fort. [ENDE]
(Zufallsvariante 2) Du stehst vor der Statue und fragst dich, wen sie wohl darstellen soll. Plötzlich bemerkst du einen älteren Herrn neben dir, der die Statue ebenfalls betrachtet und dann beginnt aufgeregt zu erzählen: “Valerian der Zweite, den ersten Blutkaiser nennen sie ihn. Dass ich nicht lache! Ein Verbrecher, das war er! Ein gemeiner Mörder, ein Usurpator, nichts weiter. Gemordet hat er, seinen Konkurrenten ließ er erst die Bäuche aufschlitzen und erst dann, wenn sie sich nicht mehr regten, wurden ihnen die Köpfe abgeschlagen. Er war ja nicht mal ein Auretianer, sondern ein Ausländer. Er hat den Adlerthron entehrt!” Ohne dich auch nur anzusehen, dreht sich der Mann um und verschwindet. Kopfschüttelnd siehst du ihm kurz hinterher und setzt dann deinen eigenen Weg fort. [ENDE]
(Zufallsvariante 3) Du stehst vor der Statue und fragst dich, wen sie wohl darstellen soll. Plötzlich bemerkst du einen älteren Herrn neben dir, der die Statue ebenfalls betrachtet und dann beginnt aufgeregt zu erzählen: “Kaiser Milan, der Magus nennen sie ihn. Hexenmeister, so sollten sie ihn besser nennen! Mit seiner finsteren Hexenzauberei und Schwarzmagie hat er das alte Imperium zerstört und die Welt in Schutt und Asche gelegt! Er war wahnsinnig, wollte sich zu einem Gott erheben, der bis in alle Ewigkeit über die Menschheit herrschen sollte! Doch niemand zieht Iatans und Athos’ Zorn ungestraft auf sich. Das Chaos, dass er heraufbeschwörte, kostete ihn sein eigenes Leben. Verdammte Magier!” Ohne dich auch nur anzusehen, dreht sich der Mann um und verschwindet. Kopfschüttelnd siehst du ihm kurz hinterher und setzt dann deinen eigenen Weg fort. [ENDE]
(Zufallsvariante 4) Du stehst vor der Statue und fragst dich, wen sie wohl darstellen soll. Plötzlich bemerkst du einen uniformierten Stadtgardisten neben dir, der dich von der Seite her betrachtet. “Neulich hat wieder jemand die Statuen hier mit Farbe beschmiert. Denkt nicht einmal daran, hier irgendwelche lustigen Verschönerungen anzubringen. Ihr müsst wissen, dass Schändung von städtischen Eigentum strafbar ist und wir greifen da sehr hart durch. Ihr solltet nun weitergehen. Und zwar sofort.” Der Gardist starrt dich missmutig an und du beschließt, dass es wohl wirklich besser ist, wenn du nun weiter deines Weges ziehst... [ENDE]
Gelungen:
(Zufallsvariante 1) Pures Gold und prächtigste Gewänder, dies kann eindeutig nur Kaiser Valerius Drajan sein, der wegen seiner schier unendlichen Verschwendungssucht schon zu Lebzeiten den Beinamen ‘der Prächtige’ trug. Er herrschte von 1007 auretianischer Zeitrechnung bis ins Jahr 1023 über das Imperium Magnum. Man sagt, dass man nach seinem Tod keines einzigen Krümel Gold mehr in den kaiserlichen Schatzkammern fand, aber das mag nur eine Legende sein. Lächelnd, ob deines Wissens, setzt du deinen Werg fort... [+2 EP, ENDE]
(Zufallsvariante 2) Sofort fallen dir das mächtige Breitschwert und die harten und markanten Gesichtszüge der steinernen Statue vor dir auf, das Emblem der neunten Legion des Imperium Magnum verschafft dir dann Gewissheit. Dieses Abbild muss Kaiser Valerian den Zweiten darstellen, der als erster Blutkaiser in die Geschichte einging. Er beendete die Zeit der streitenden Kaiser, indem er seine Konkurrenten in Blut ersaufen ließ. Er war ein brutaler Despot, aber er war auch ein Mann aus dem einfachen Volk, ein Soldat, der sich die Krone mit Brutalität und Blut erkaufte. Und genauso herrschte er dann auch. Lächelnd, ob deines Wissens, setzt du deinen Werg fort... [+2 EP, ENDE]
(Zufallsvariante 3) Die Statue trägt ein dickes Buch und die Robe eines Zauberers, so dass dir schnell klar wird, wen sie darstellen soll. Es handelt sich eindeutig um Kaiser Milan, den sie auch den Magus nannten, einer der wenigen Magier, die es auf den Thron schafften, wenn nicht sogar der Einzige, denn alle anderen Herrscher verheimlichten ihre magischen Künste vor ihren Untertanten. Er war der letzte Kaiser des Imperium Magnum und Gerüchte besagen, dass er mit einem finsteren magischen Ritual die große Katastrophe hervorbeschwor, die dann das gesamte alte Imperium vernichten sollte.Die Wahrheit ist aber wahrscheinlich, dass die Katastrophe den Untergang des alten Imperiums nur beschleunigt hat, denn bereits zu Milans Zeit war der Glanz alter Herrschaft schon längst verblasst. Lächelnd, ob deines Wissens, setzt du deinen Werg fort... [+2 EP, ENDE]
(Zufallsvariante 4) Die Statue vor dir trägt das prachtvolle Ornat des Lichtbringers der heiligen Staatskirche und gleichzeitig auch noch Krone der alten Kaiser. Das muss eindeutig einer der legenden Sonnenkaiser Iatans sein, die den Einfluss der Kirche mit der Macht der Kaiserkrone vereinten. Die Insignien weisen eindeutig auf Auretian Valens hin, dem ersten Priesterkaiser, der die erbberechtigten Nachkommen der Häuser Auretian und Enduria inhaftieren ließ, um dann selbst beherzt nach der Kaiserwürde zu greifen. Zwar herrschte er nur sieben Jahre lang, wurde jedoch wie alle folgenden Sonnenkaiser von der Staatskirche heiliggesprochen. Lächelnd, ob deines Wissens, setzt du deinen Werg fort... [+2 EP, ENDE]


Umgesetzt, versteckt für bessere Übersicht, cvk.
"Wenn alle Adligen des Nuovo Imperio ähnlich gut gekleidet sind wie ich, dann ist unser Vaterland perfekt, glorreich und stark. Wenn man jedoch Kaufleute sieht, die genauso gut gekleidet sind wie ich, dann scheint es Zeit für höhere Steuern."
- Conte Leandro della Viscani
Benutzeravatar
Leandro
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1475
Registriert: So 03 Aug, 2008 15:36
Heldenname: Conte Leandro della Viscani
Mitglied bei: Nuovo Imperio Aurecciani

Re: Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecc

Beitragvon Platinum » Mo 15 Apr, 2013 10:03

Mittlerweile gibt es einen Stadtrundgang in Vellhafen, der irgendwie so garnicht in das Konzept passt, das hier vorgestellt wurde. (Was übrigens tolle Gestalt annimmt, Respekt!) Ist das irgendwie miteinander verbunden?
Spoiler:
"Oh Manny! Wie Zynisch! Was ist bloß passiert, dass du deine Lebensfreude verloren hast?"
"Ich bin gestorben!"


Die Karikatur ist eine Huldigung, welche die Mittelmäßigkeit dem Genius darbringt.

Oscar Wilde
Benutzeravatar
Platinum
Oberst
Oberst
 
Beiträge: 2980
Registriert: Mi 10 Sep, 2008 22:11
Heldenname: Gnaeus di Lauro

Re: Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecc

Beitragvon Aidan » Mo 15 Apr, 2013 10:15

Nein ist es nicht, das ist nur eine zufällige Quest, die zu bereits bestehenden Sachen aus der Region weiterleitet.
Gamedesigner
Verantwortlicher für Itemerstellung, Waren-/Handelssystem und NPC-Verwaltung
Systemintegration neuer Reiche und Gebiete

Bild
Benutzeravatar
Aidan
Game Designer
Game Designer
 
Beiträge: 6616
Registriert: Mo 11 Feb, 2008 17:40
Wohnort: Hansestadt Wismar
Heldenname: Jupp
Mitglied bei: mir selbst

Re: Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecc

Beitragvon cvk » Mo 15 Apr, 2013 10:29

Hat Aidan schon beantwortet. :)

Am vorgestellten technischen Konzept haben sich ein paar Kleinigkeiten geändert, ich poste ein Update, sobald die letzten Details klar sind, im Grunde könnten wir aber binnen Wochenfrist die Strecke eröffnen und das ist im Grunde auch der Plan. Wenn, ja wenn ... ausreichend ZB'en für die Strecke bis dahin auf den Status "Fertig" gebracht würden.

Falls also jemand ein wenig Zeit zum Korrekturlesen hat, im Wiki stehen viele nette ZB zur Korrektur bereit und zwar hier: Kategorie:ZB_zur_Abnahme

Was muss man da machen? Lesen! Natürlich. :) Wenn man kleine Fehler findet, sie eigenständig korrigieren oder im Wiki auf der Diskussionsseite melden, damit der Autor sich darum kümmern kann. Meint man, dass eine ZB so wie sie ist ins Spiel kann, darf man unten unterschreiben. Das geht entweder per Klick oben auf das zweite Symbol von rechts, in der Iconleiste oder mit der Zeichenfolge "--~~~~" (Ohne Anführungszeichen), die dann in die Unterschrift umgewandelt wird.

Dazu muss man das AOQML (den "Code") auch nicht beherrschen. Bei den Zufallsbegegnungen ist er (in der Regel) nicht so kompliziert, dass nennenswerte Fehler auftreten können.

Sollte also jemand neues Lust haben, sich dabei zu beteiligen, einfach mal versuchen - und wenn irgendwas unklar ist: Fragen!
"[T]he Land of Antamar, where freedom reigns for all."
Beatty, Susi; Gunter, Kery: Angie the Ant and the Bumblebee Tree. O.O., o.V., 2005.
Benutzeravatar
cvk
:: Ratsmitglied :: Programmierung
:: Ratsmitglied :: Programmierung
 
Beiträge: 3088
Registriert: Fr 13 Jul, 2012 16:10
Heldenname: Lunarias Mondenweh

Re: Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecc

Beitragvon Guur » Mo 15 Apr, 2013 13:28

Mein Editor zeigt mir immer Fehler an, die ich nicht verstehe. Ich kann die ZBs auch nicht umwandeln und auf dem Testserver zum Laufen bringen. Ich schau mir das jetzt aber mal so an und wenn ich nichts finde, dann unterschreib ich.
Kanzler für die freien Flusstäler und Herzstein.
Benutzeravatar
Guur
Game Designer
Game Designer
 
Beiträge: 6470
Registriert: So 01 Jul, 2007 15:02
Wohnort: Wetter an der Ruhr
Heldenname: Guur Grogarogh

Re: Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecc

Beitragvon Gaddezwerch » Mo 15 Apr, 2013 13:33

Die Editor-XSD war kaputt. Ich habe sie korrigiert.
:meidetdasorkland: <-- Das meine ich ernst! Wirklich!
Gaddezwerch
Programmierer
Programmierer
 
Beiträge: 4848
Registriert: Fr 18 Mai, 2007 00:04
Heldenname: Alos Traken

Re: Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecc

Beitragvon Guur » Mo 15 Apr, 2013 14:03

Ok, danke.

Ich habe die ZB DerGroßeMarkt jetzt so Korrektur gelesen und auch in AOQML keinen Fehler gefunden. Bei dem ersten case könnte aber noch etwas Kleingeld abgezogen werden, denn im Falle von failure auf Sinnenschärfe oder Selbstbeherrschung verliert man etwas Geld an das kleine Mädchen. Ich habe das jetzt mal nicht geändert, sondern nur einige Rechtschreibfehler korrigiert.
Kanzler für die freien Flusstäler und Herzstein.
Benutzeravatar
Guur
Game Designer
Game Designer
 
Beiträge: 6470
Registriert: So 01 Jul, 2007 15:02
Wohnort: Wetter an der Ruhr
Heldenname: Guur Grogarogh

Re: Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecc

Beitragvon cvk » Mo 15 Apr, 2013 14:22

@Guur

Stimmt, hab ich übersehen, die Kleine soll ja Geld klauen (wie der Text sagt). Baue ich heute Abend ein, wenn ich wieder zu Hause bin.
"[T]he Land of Antamar, where freedom reigns for all."
Beatty, Susi; Gunter, Kery: Angie the Ant and the Bumblebee Tree. O.O., o.V., 2005.
Benutzeravatar
cvk
:: Ratsmitglied :: Programmierung
:: Ratsmitglied :: Programmierung
 
Beiträge: 3088
Registriert: Fr 13 Jul, 2012 16:10
Heldenname: Lunarias Mondenweh

Re: Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecc

Beitragvon cvk » Mo 15 Apr, 2013 19:33

cvk hat geschrieben:@Guur

Stimmt, hab ich übersehen, die Kleine soll ja Geld klauen (wie der Text sagt). Baue ich heute Abend ein, wenn ich wieder zu Hause bin.


Done.

PS.: Und wow ... Da kommt ich nach Hause, gucke ins Wiki ... Was für eine Korrekturwelle! Ich sehe, ihr möchtet den Inhalt im Spiel haben. :)

PPS.: Ich mache mich mal an die Umsetzung von Leandros beiden ZB.
"[T]he Land of Antamar, where freedom reigns for all."
Beatty, Susi; Gunter, Kery: Angie the Ant and the Bumblebee Tree. O.O., o.V., 2005.
Benutzeravatar
cvk
:: Ratsmitglied :: Programmierung
:: Ratsmitglied :: Programmierung
 
Beiträge: 3088
Registriert: Fr 13 Jul, 2012 16:10
Heldenname: Lunarias Mondenweh

Re: Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecc

Beitragvon Guur » Mo 15 Apr, 2013 19:38

Fuß verstaucht und krank gemeldet. Das wirkt sich immer produktiv auf Antamar aus. :( :)
Kanzler für die freien Flusstäler und Herzstein.
Benutzeravatar
Guur
Game Designer
Game Designer
 
Beiträge: 6470
Registriert: So 01 Jul, 2007 15:02
Wohnort: Wetter an der Ruhr
Heldenname: Guur Grogarogh

Re: Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecc

Beitragvon cvk » Mo 15 Apr, 2013 20:53

Dann wünsche ich mal gute Besserung.

Im Rahmen des Projekts noch in Abnahme:

AscanioSA01
DerGroßeMarkt
Gassenraub
HeldOderSchurke
LeandroSA01
LeandroSA02
TalkmarSA01
TalkmarSA02

Wenn noch jemand an ZB'en für das Projekt arbeitet: Keine Sorge, es läuft noch bis Ende der Woche und auch im Anschluss bleibt hier offen, falls noch was nachkommt. Denn, wie ich ganz am Anfang gesagt habe: "Der Grundtenor ist: Je mehr, desto besser."

Aktueller Stand sind 16 Zufallsbegegnungen.
"[T]he Land of Antamar, where freedom reigns for all."
Beatty, Susi; Gunter, Kery: Angie the Ant and the Bumblebee Tree. O.O., o.V., 2005.
Benutzeravatar
cvk
:: Ratsmitglied :: Programmierung
:: Ratsmitglied :: Programmierung
 
Beiträge: 3088
Registriert: Fr 13 Jul, 2012 16:10
Heldenname: Lunarias Mondenweh

Re: Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecc

Beitragvon Ascanio » Di 16 Apr, 2013 07:46

cvk hat geschrieben:@Ascanio
Habe deine in AOQML umgesetzt. Was ich noch bräuchte wäre die Angabe zur Probenerleichterung. Welche aus der Liste: Volk-ID hier sollen bevorzugt werden?

ZB ist hier: AscanioSA01



Danke dir! Ich dachte an eine kleine Erleichterung der Probe fuer Volk:Auretianier oder alternativ eine dementsprechende Erschwernis fuer alle anderen. (Vielleicht 5 Punkte, weiss nicht genau.) Man koennte es zwar kompliziert machen und mehrere Staffelungen einbauen, je nachdem, wie "zivilisiert" ein Volk ist und wie eng die Kontakte nach bzw. das Wissen ueber Auretianien ist, aber das ist den Aufwand glaube ich nicht wert.

Ich werd mal versuchen die Tage noch eine alternative Begegnung zu schreiben, sodass nicht immer die Kaiserin auftauchen muss... die arme wuerde sich sonst sicher ueberarbeiten und ihre Staatsfinanzen in den Ruin treiben ;)
Kann allerdings sein, dass ich den Text erst am kommenden Wochenende hin bekomme, bei mir sieht es momentan ein wenig eng mit der Zeit aus.
Benutzeravatar
Ascanio
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 421
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 22:12
Heldenname: Ascanio Landor Auretian della Viscani
Mitglied bei: Ordo Imperialis Aquila Aurea

Re: Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecc

Beitragvon cvk » Di 16 Apr, 2013 10:40

Die Staffelung ist so drin. Volk: Auretianier haben eine Probe von 0, alle anderen eine Probe von 5.

Mach dir keinen Stress. Selbst wenn die Sachen schon drin sind, kann ich nachträglich Ergänzungen einbinden. Ich weiß auch noch nicht, wann ich dazu komme, bei meinen etwas mehr Menschen zu erwähnen. ;)
"[T]he Land of Antamar, where freedom reigns for all."
Beatty, Susi; Gunter, Kery: Angie the Ant and the Bumblebee Tree. O.O., o.V., 2005.
Benutzeravatar
cvk
:: Ratsmitglied :: Programmierung
:: Ratsmitglied :: Programmierung
 
Beiträge: 3088
Registriert: Fr 13 Jul, 2012 16:10
Heldenname: Lunarias Mondenweh

Re: Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecc

Beitragvon Guur » Di 16 Apr, 2013 18:34

Also mit Gassenraub habe ich ein Problem auf dem Testserver. Es scheint die Geldabfrage nicht zu funktionieren.

Schaue ich mir die Tage an, muss mich erstmal darum kümmern, dass andere ZB auf der Strecke weniger prominent auftreten. (cvk)
Kanzler für die freien Flusstäler und Herzstein.
Benutzeravatar
Guur
Game Designer
Game Designer
 
Beiträge: 6470
Registriert: So 01 Jul, 2007 15:02
Wohnort: Wetter an der Ruhr
Heldenname: Guur Grogarogh

Re: Wochenprojekt 08.04.2013 – Ein Spaziergang in San Aurecc

Beitragvon Trokhanor » Di 16 Apr, 2013 19:21

Ich habe versucht, die Architektur in Auszügen zu beschreiben und mich dabei ein von meinen Vorstellungen von Paris und Mailand (nie besucht) sowie dem Marburger Südviertel und einer diesbezüglichen Gewohnheiten von mir, leiten zu lassen. Ich bin mir nicht sicher, wie kohärent das mit der tatsächlichen Bebauung der Stadt ist. Vielleicht kann ja noch jemand mit besseren Stadtkenntnissen ausschmücken oder einige Straßennamen einfügen.

Spoiler:
San Aurecciani, eine famose Stadt, Dichter und Denker, Künstler und Musen, und eine eine Gesellschaft die ihresgleichen sucht. Eine Welt für sich und doch offen für die Betrachtung. Immer wieder verzücken dich die Leichtigkeit und Offenheit für den Betrachter, besonders die lieblichen Gärten sind dahingehend eine Augenweide. Aber findet sich nur dort der Charme? Muss er nicht auch in der Architektur zu finden sein? Ganz bestimmt! Und so brichst du auf, nicht zu den großen Villen der Kaiserstadt, die Eindrücke welche du einfangen möchtest, finden sich in der Wohngegend der nicht ganz so zurück gezogenen, dort wo die Bebauung eine dichtere ist.

Und so schlenderst du von den lieblichen Gärten entlang der Straßen, den Blick stets in die Höhe und zu den Seiten. Mehrfach versunken in die weißen Säulen an den Hauseingängen, den Stuck, die Skulpturen, musst dich höflichst bei einigen Passanten entschuldigen, in deren Weg du gestaunt bist. Der Blick haftet immer wieder den Häusern. Woher kommt das?

Architektur-Probe
Gelungen:
Aber ja, es ist die Komposition eines jeden Hauses, ganz gleich ob reich verziert oder schlicht. Und diese detaillierte und sorgsame Ausarbeitung, dazu die unheimliche Stilsicherheit und hausübergreifende Homogenität, weiße Häuser mit sanften Pastellfarben und stets roten Ziegeln, ein harmonischer Kontrast. Und ganz wichtig, die Pflege. Immer und immer wieder während deines Spazierganges achtest du auf die Merkmale und erfreust dich an deren Umsetzung und findest immer wieder Nuancen und Variationen, die doch nie die Linie verlassen.

Misslungen
Dir fällt verschiedenes ein, aber einen richtigen Reim kannst du dir nicht machen. Dennoch bist du beeindruckt und verbringst einen schönen Tag inmitten all dieser hübschen Häuser.
Trokhanor
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 533
Registriert: Mo 02 Mär, 2009 20:07
Heldenname: Lorenzo di Avarra

VorherigeNächste

Zurück zu Projekte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast