Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Alles zu den verschiedenen Drachen und ihrer Jagd in Questform.

Moderatoren: Ratsgruppe Programmierer, A-Team

Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Tommek » Do 23 Jul, 2020 21:15

Die bisherigen Drachenjagd-Zufallsbegegnungen sollten schon längere Zeit gegen Questen ausgetauscht werden. Hier soll es Solo- und Gruppenhelden auch möglich sein mit Köpfchen vorzugehen. Die Belohnungen können dann auch deutlich höher ausfallen als in reinen ZBs. Minkijo hat sich bereit erklärt Gedanken zu den Questen zu machen. Dieses Forum dient der Absprache und der Ideensammlung außerhalb vom Helferbereich. Wer Ideen hat oder konkrete Vorschläge, kann diese hier zur Diskussion stellen.

Die Questen selbst sollen sich in den Hintergrund einfügen und keine "Farming"-Questen für gute Items darstellen.

Meine Vorschlagsliste aus dem Helferbereich:
  • Die einzelnen Teile der Drachen kämpfen selbstständig um die Größe des jeweiligen Drachen zu verdeutlichen.
  • Loot darf dort schon außergewöhnlich sein, bei Questen noch eher als bei ZBs.
  • Durch Questen könnte man den Gegner mit Verstand auch vorab schwächen oder in eine ungünstige Kampfposition bringen. Das würde über verschiedene NPC-IDs geregelt werden können oder
  • man senkt entsprechend die Werte siehe Fight.
  • Die Helden sollen dort auch Ausrüstung verlieren können, aber man könnte es eben auch wiederfinden in einem globalen Inventar.
  • Hier eine Liste von Eigenschaften zu Start von Questen: Implementierung (Spielinhalte)
  • Regeneration (AOQML) Nicht vergessen :D
Benutzeravatar
Tommek
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 7096
Registriert: Mi 17 Mai, 2006 22:40
Wohnort: Eodatia
Heldenname: Alrik Dormwald
Mitglied bei: Orkwacht

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Pyromaniac » Do 23 Jul, 2020 21:47

Schade eigentlich, dass es die Drachen-ZB nicht mehr geben soll. Da konnte man Chars mitschleifen, deren Spieler vorübergehend keine Zeit zum aktiven Spielen hatten.
Questen sind auch gut, aber da weiß man, dass die nur einmal oder immer seltener kommen.
Wenn es Questen neben den ZB gibt, wäre das doch nicht zuviel an Drachen?
Pyromaniac
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1267
Registriert: Di 24 Mai, 2011 10:34
Heldenname: Ixliton, Orlan und Odette

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Tommek » Do 23 Jul, 2020 21:55

Wird sich aus den fertigen Questen ergeben.
Benutzeravatar
Tommek
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 7096
Registriert: Mi 17 Mai, 2006 22:40
Wohnort: Eodatia
Heldenname: Alrik Dormwald
Mitglied bei: Orkwacht

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Varthac » Do 23 Jul, 2020 22:06

Questen sind auch gut, aber da weiß man, dass die nur einmal oder immer seltener kommen.

Wird sich aus den fertigen Questen ergeben.


Eben. Die ganze Thematik wird ja noch ausgiebig diskutiert werden und wirst sicher nicht der einzige sein, der sich wiederkehrende Drachenbegegnungen wünscht.
Varthac
:: Ratsmitglied :: Programmierung
:: Ratsmitglied :: Programmierung
 
Beiträge: 53
Registriert: Mi 29 Apr, 2020 01:38
Heldenname: Galrok, Sohn des Dwain

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Achwas » Do 23 Jul, 2020 22:08

Was gehört denn zu den Drachen? Das hier scheint nicht ganz aktuell:
https://wiki.antamar.eu/index.php/Antamarische_Gegner

(Drachen sind alles Mögliche von "tierisch" über "übernatürlich" bis "legendär", den RLW gibts da gar nicht.)

Hauptsache, die Dinger sind (äh:) NICHT einmalig, außer es gibt iwo ne Perma zu holen.
Achwas
Ordenskrieger
Ordenskrieger
 
Beiträge: 345
Registriert: Di 04 Aug, 2015 10:25
Heldenname: Veit Valentini

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Minkijo » Fr 24 Jul, 2020 01:19

Also:

wie kam ich überhaupt auf die Idee? Imo sind ZBs nicht das Medium, um so coolen Gegnern wie Drachen wirklich gerecht zu werden. Da bieten sich schon Questen an – vor allem, wenn man innerhalb der Questen noch die Möglichkeit hat, den Drachen zu schwächen, bzw. sich einen Vorteil für den Kampf zu verschaffen.
Zudem waren die ZBs teilweise wirklich nervig, so gibt es eine Höhlendrachen-ZB, für die man zwei Proben in Folge nicht bestehen muss, um überhaupt zum Fight zu kommen.

Ein solches Design hat genau zwei Sachen zur Folge:

  1. Niedriglevelige Chars treffen verhältnismäßig öfter auf Drachen durch solches ZB-Design und kriegen heftig auf die Mappe.
  2. Hochlevelige Chars müssen entweder konsequent in die richtige Richtung min-maxed werden, um Chancen zu haben, auf den Drachen zu treffen, um ihn farmen zu können, oder aber sie werden ihn nie treffen, denn ne Doppel-20, gefolgt von ner einfachen 20 ... ist ne Wahrscheinlichkeit von 1:8000, zusätzlich zur grundlegenden Seltenheit der ZB, also indiskutabel.

Dazu ist mir aufgefallen, dass die Loot-Ausschüttung, gemessen an Seltenheit und Schwierigkeit der ZBs, nicht gerade angemessen war imo. Gibt Leute, die monatelang nach Drachen suchen und nicht auf einen treffen, um dann mit ein bisschen Pech nur 'Schund' (ergo kein für den entsprechenden Char brauchbares High-Level-Gear) zu bekommen.

All das möchte ich im Rahmen der Questerstellung zumindest diskutieren.

Achwas hat geschrieben:Was gehört denn zu den Drachen? Das hier scheint nicht ganz aktuell:
https://wiki.antamar.eu/index.php/Antamarische_Gegner

(Drachen sind alles Mögliche von "tierisch" über "übernatürlich" bis "legendär", den RLW gibts da gar nicht.)

Hauptsache, die Dinger sind (äh:) NICHT einmalig, außer es gibt iwo ne Perma zu holen.


Im von dir verlinkten Artikel taucht der RLW auf, ist als "Lindwurm" gelistet, aber die Verlinkung führt zum RLW. Die Unterscheidung zwischen tierischen und "legendären" Drachen finde ich gar nicht schlecht, wobei ich da ggf nochmal drüber schauen würde, können wir gerne nen Thread zu aufmachen.

Varthac hat geschrieben:
Questen sind auch gut, aber da weiß man, dass die nur einmal oder immer seltener kommen.

Wird sich aus den fertigen Questen ergeben.


Eben. Die ganze Thematik wird ja noch ausgiebig diskutiert werden und wirst sicher nicht der einzige sein, der sich wiederkehrende Drachenbegegnungen wünscht.


Was Varthac sagt. Auch das soll diskutiert werden. Ich persönlich bin bei Questen mit mehreren Pfaden ohnehin für eine etwas höhere Frequenz (jetzt nicht täglich, aber auch nicht einmal im Jahr oder so.) Wiederholbar sollten sie auf jeden Fall auch sein und in Abhängigkeit davon, ob man den Drachen legt, oder eben nicht, variabel in ihrem Withhold. Wenn man schon seine ganze Ausrüstung an nen Drachen verloren hat, soll man auch recht schnell die Option bekommen, sie sich wieder zurückzuholen ;)
Zudem bin ich auch dafür, dass für manche Drachen die möglichen "Auftrittsregionen" ausgeweitet werden sollten. Damit kann man auch wieder sonst eher uninteressante Regionen ein wenig aufwerten und vielleicht auch andere dazu motivieren, mehr ZBs für derlei Regionen zu schreiben :mrgreen:
Einmalige Quests sehe ich auch nur bei Permas oder "Fluff-Quests", Drachen sollten absolut wiederkehrend sein.

Sammelt gern Ideen, tauscht euch aus zu der Thematik und wir werden ein total cooles Konzept dazu basteln können, da bin ich mir sicher :)

P.S.: Sollte das Thema im Chat aufkommen, bitte ich darum, zumindest ne kurze Zusammenfassung der Ergebnisse im Chat auch hier im Forum zu lassen ^_^
Minkijo
Herold
Herold
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 07 Mai, 2009 22:04
Heldenname: Awun-Nin, Roban Bauer, Ramon Delazar
Mitglied bei: Kinder der Krähe

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Mitsune » Fr 24 Jul, 2020 07:13

Ich finde den Ansatz gut, würde es aber begrüßen, wenn die Questen nicht anstatt, sondern zusätzlich zu den ZBs kämen.
:Jupp:
Minoru Mitsune (実 三常)
"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Bild
Benutzeravatar
Mitsune
Major
Major
 
Beiträge: 2354
Registriert: So 30 Nov, 2008 13:16
Wohnort: Myakô
Heldenname: Minoru Mitsune (実 三常)

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Achwas » Fr 24 Jul, 2020 14:56

Einige Questen oder ZB gibt es ja bereits wie den Tatzelwurm mit dem Goblin (?) oder um Faelug.
Hier https://wiki.antamar.eu/index.php/Schlangendrache
wäre einiges vorstellbar.

Was ist denn hiermit? https://wiki.antamar.eu/index.php/Schlangendrache

Wird es Feen-/Elfendrachen geben? Seeschlange? Schlangen-, Purpur- und Kaiserdrachen?
Achwas
Ordenskrieger
Ordenskrieger
 
Beiträge: 345
Registriert: Di 04 Aug, 2015 10:25
Heldenname: Veit Valentini

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Aigolf » Fr 24 Jul, 2020 15:28

Achwas hat geschrieben:Was ist denn hiermit? https://wiki.antamar.eu/index.php/Schlangendrache

Wird es Feen-/Elfendrachen geben? Seeschlange? Schlangen-, Purpur- und Kaiserdrachen?


Purpurwurm gab es zu DSA Zeiten der stoppte recht viel und waren relativ Stark. Schlangendrache sind halt die Typischen Drachen des Ostens , kulturell bedingte Questen wären recht cool.

Kaiserdrache ist so gesehen der Intelligenteste Drache extrem magisch. Und die kleinen en Vetreter wären der Hit wie ich finde.
Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme.
Du bist deine eigene Grenze, erhebe dich darüber.
Flüchtig wie Träume und Schatten,unberechenbar wie der Tau und der Blitz,so ist das Leben
Weltenbauer Südkontinent
Benutzeravatar
Aigolf
Globaler Kanzler Süd
Globaler Kanzler Süd
 
Beiträge: 11642
Registriert: Mi 21 Feb, 2007 18:38
Wohnort: Witten
Heldenname: Gorian von Norbrak
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Pergor » Fr 24 Jul, 2020 21:41

Pyromaniac hat geschrieben:Questen sind auch gut, aber da weiß man, dass die nur einmal oder immer seltener kommen.

Ne, "weiß" man nicht. Das ist Einstellungssache. Auch Questen kann man so gestalten, dass sie beliebig oft wiederkommen und dass auch die Wahrscheinlichkeit nicht abnimmt. Da gibt's insofern keinen Unterschied zu ZBs. Kommt halt drauf an, worauf man sich hier einigt.

Minkijo hat geschrieben:Dazu ist mir aufgefallen, dass die Loot-Ausschüttung, gemessen an Seltenheit und Schwierigkeit der ZBs, nicht gerade angemessen war imo. Gibt Leute, die monatelang nach Drachen suchen und nicht auf einen treffen, um dann mit ein bisschen Pech nur 'Schund' (ergo kein für den entsprechenden Char brauchbares High-Level-Gear) zu bekommen.

Ich habe damals auch manchmal gedacht "Hm, bisschen mager.", wenn man dann mal irgendwo so ein super starkes und seltenes Exemplar platt gemacht hat und die Belohnung irgendwie für die Tonne war.

Auf der anderen Seite war irgendwie auch schon der Sieg an sich eine Belohnung. Vielleicht muss es ja auch nicht immer irgendein "High-Level"-Gedöns sein, sondern vielleicht diverse "Unique"-Items oder so, die vielleicht eher einen rein ideellen Wert haben. Von Schmuck über diverse Items mit Eigennamen etc. kann das so ziemlich alles sein; der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Vergabe nach Zufallsprinzip, idealerweise mit großer Auswahl, um den Anreiz zu schaffen, immer wieder (oder zumindest mehrmals) danach zu suchen. Langzeitmotivation und so. Die kann das (bzw. eigentlch jedes!) Spiel immer gut gebrauchen.

Aidan meinte damals mal, dass es nicht noch mehr Drachen im Spiel geben soll. Warum, weiß ich nicht, wurde damals nicht näher erläutert, meine ich. Aber gegen mehr Vielfalt spricht aus meiner Sicht eigentlich nix. Alle man rein damit!

Ansonsten würde ich ebenfalls Mitsune zustimmen: ZBs ruhig auch drinlassen, vielleicht in der Form, dass man die "Standard"-Dinger, wenn es sowas denn bei Drachen gibt, weiterhin als ZB laufen lässt, und diverse wirklich seltene und epische Exemplare nur in Form von Questen finden kann. Letztere müssen aber eben auch ausgearbeitet werden und bringen deutlich mehr Arbeitsaufwand mit sich als ZBs. Jedenfalls im Durchschnitt. Sprich für nen Tatzelwurm ne Mörderquest ausarbeiten ist vielleicht eher weniger nötig. Aber RLW oder Wasserdrache blablabla .... da vielleicht wohl. Idealerweise aber einfach was ganz neues kreieren. Neu ist immer gut. Oder naja ... meistens. ;)
Benutzeravatar
Pergor
Oberleutnant
Oberleutnant
 
Beiträge: 1167
Registriert: Do 07 Jun, 2007 18:45
Wohnort: Turm des Magiers
Heldenname: inaktiv

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Achwas » Fr 24 Jul, 2020 21:54

Eine weitere Möglichkeit wäre ein Achievement-System, das Drachen-Begegnungen einerseits und Siege mitzählt analog etwa Einhorn oder andere Fabelwesen.
Achwas
Ordenskrieger
Ordenskrieger
 
Beiträge: 345
Registriert: Di 04 Aug, 2015 10:25
Heldenname: Veit Valentini

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Tommek » Fr 24 Jul, 2020 22:25

Drachen-Achievements sind geplant, unabhängig von der ZB/Quest-Umsetzung.

Je nachdem wie die Questen angelegt sind, können die gerne wiederholbar sein. Die jeweilige Einstellung hängt allein von der Stimmigkeit ab.

Besondere Gegenstände können auch magische Artefakte sein, seltene Bücher, Schmuckstücke etc. unser Bestand in der Datenbank ist schon sehr groß und ich helfe da gerne bei der Auswahl.
Benutzeravatar
Tommek
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 7096
Registriert: Mi 17 Mai, 2006 22:40
Wohnort: Eodatia
Heldenname: Alrik Dormwald
Mitglied bei: Orkwacht

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Minkijo » Fr 24 Jul, 2020 23:33

Pergor hat geschrieben:Auf der anderen Seite war irgendwie auch schon der Sieg an sich eine Belohnung. Vielleicht muss es ja auch nicht immer irgendein "High-Level"-Gedöns sein, sondern vielleicht diverse "Unique"-Items oder so, die vielleicht eher einen rein ideellen Wert haben. Von Schmuck über diverse Items mit Eigennamen etc. kann das so ziemlich alles sein; der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Vergabe nach Zufallsprinzip, idealerweise mit großer Auswahl, um den Anreiz zu schaffen, immer wieder (oder zumindest mehrmals) danach zu suchen. Langzeitmotivation und so. Die kann das (bzw. eigentlch jedes!) Spiel immer gut gebrauchen.


So sehe ich es im Grunde auch. Ich meine jetzt mit "High-Level" auch nicht unbedingt drölf Waffen mit Namen oder sowas, sondern halt einfach Zeug, das man ansonsten nicht mal eben so hinterher geschmissen bekommt. Sollte ne RNG mit nem großen Pool geben, das sehe ich ähnlich, in der aber n gewisser "Failsafe" verbaut ist, damit eine einzige Lootausschüttung nicht zu gut oder zu schlecht wird. Erfahrungsgemäß sollte man bei RNG ein kleines bisschen nachhelfen, damit sich RNG beim User dann wirklich "random" anfühlt :wink:

Pergor hat geschrieben:Aidan meinte damals mal, dass es nicht noch mehr Drachen im Spiel geben soll. Warum, weiß ich nicht, wurde damals nicht näher erläutert, meine ich. Aber gegen mehr Vielfalt spricht aus meiner Sicht eigentlich nix. Alle man rein damit!


Bin auch der Meinung, dass Vielfalt nicht schaden kann, gerade bei Drachen und Drachenartigen nicht.

Pergor hat geschrieben:Ansonsten würde ich ebenfalls Mitsune zustimmen: ZBs ruhig auch drinlassen, vielleicht in der Form, dass man die "Standard"-Dinger, wenn es sowas denn bei Drachen gibt, weiterhin als ZB laufen lässt, und diverse wirklich seltene und epische Exemplare nur in Form von Questen finden kann. Letztere müssen aber eben auch ausgearbeitet werden und bringen deutlich mehr Arbeitsaufwand mit sich als ZBs. Jedenfalls im Durchschnitt. Sprich für nen Tatzelwurm ne Mörderquest ausarbeiten ist vielleicht eher weniger nötig. Aber RLW oder Wasserdrache blablabla .... da vielleicht wohl. Idealerweise aber einfach was ganz neues kreieren. Neu ist immer gut. Oder naja ... meistens. ;)


Prinzipiell +1, unter der Voraussetzung, dass wir wirklich noch ein paar Drachenarten mehr ins Spiel bringen. Ich würde das staffeln wollen. Tierische und ggf. übernatürliche Drachen können durchaus auftauchen in ZB, aber die Legendären gehören in Questen und sollten entsprechend aufgewertet werden.
Zusätzlich sind auch Miniquesten denkbar, z.B. ein Drachenangriff auf eine Stadt etc. Vielleicht muss man wirklich durch vorangegangene ZBs Hinweise sammeln, um wirklich den Hort eines legendären Drachen finden zu können? *schulterzuck* Könnte man mal drüber nachdenken.
Minkijo
Herold
Herold
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 07 Mai, 2009 22:04
Heldenname: Awun-Nin, Roban Bauer, Ramon Delazar
Mitglied bei: Kinder der Krähe

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Pyromaniac » Sa 25 Jul, 2020 01:06

Pergor hat geschrieben:
Pyromaniac hat geschrieben:Questen sind auch gut, aber da weiß man, dass die nur einmal oder immer seltener kommen.

Ne, "weiß" man nicht. Das ist Einstellungssache. Auch Questen kann man so gestalten, dass sie beliebig oft wiederkommen und dass auch die Wahrscheinlichkeit nicht abnimmt. Da gibt's insofern keinen Unterschied zu ZBs. Kommt halt drauf an, worauf man sich hier einigt.


Da war ich wohl noch in alte Denkmuster verfallen, weil von außergewöhnlichem Loot die Rede war.
Meinetwegen soll jeder oft und viel davon bekommen können, allerdings geht dann schneller der Reiz verloren. Da muss man schon aufpassen.

Minkijo hat geschrieben: Zudem waren die ZBs teilweise wirklich nervig, so gibt es eine Höhlendrachen-ZB, für die man zwei Proben in Folge nicht bestehen muss, um überhaupt zum Fight zu kommen.


Die Konstellation kenne ich gar nicht (außer beim Dämonenwolf). Sonst muss man eine Probe mit Aufschlägen auf MU oder IN bestehen. Natürlich passiert das hin und wieder auch ungewollt und man muss kämpfen.

Eine fünfmonatige RLW-Jagd ist zwar nicht jedermanns Sache, beschäftigt die Leute aber. Aktuell ist eine Gruppe unterwegs und kommt bald in diesen Bereich. Abbrechen wollen die aber auch nicht, weil sonst nur Zeit vergeudet wurde und sich schon morgen der Erfolg oder ein weiterer Misserfolg einstellen könnte. Da müssen die durch und werden sich hinterher über einen Erfolg freuen, ob die Beute nun außergewöhnlich gut oder nicht der Erwartung entsprechend ist.

Questen könnten da schon der bequemere Weg sein, um ähnlich viel oder noch mehr Beute zu machen. Aber den Leuten, die weiterhin an den ZB interessiert sind, sollte man diese Möglichkeit lassen.
Pyromaniac
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1267
Registriert: Di 24 Mai, 2011 10:34
Heldenname: Ixliton, Orlan und Odette

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Mitsune » Sa 25 Jul, 2020 03:50

Pyromaniac hat geschrieben:Aber den Leuten, die weiterhin an den ZB interessiert sind, sollte man diese Möglichkeit lassen.

+1
Minoru Mitsune (実 三常)
"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Bild
Benutzeravatar
Mitsune
Major
Major
 
Beiträge: 2354
Registriert: So 30 Nov, 2008 13:16
Wohnort: Myakô
Heldenname: Minoru Mitsune (実 三常)

Nächste

Zurück zu Drachenjagd



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast