Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Alles zu den verschiedenen Drachen und ihrer Jagd in Questform.

Moderatoren: Ratsgruppe Programmierer, A-Team

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Minkijo » Sa 25 Jul, 2020 04:37

Pyromaniac hat geschrieben:Da war ich wohl noch in alte Denkmuster verfallen, weil von außergewöhnlichem Loot die Rede war.
Meinetwegen soll jeder oft und viel davon bekommen können, allerdings geht dann schneller der Reiz verloren. Da muss man schon aufpassen.


Da muss man sich nur einig werden, wie hoch die Wahrscheinlichkeit sein soll, welches Loot zu bekommen. Zudem muss es nicht immer ne legendäre Rüstung sein oder sowas, wie ich finde. Was ist zum Beispiel mit Drachenschuppen und Karfunkeln als Crafting-Zutat? Was mit Drachenblut für alchemistische Rezepte? Alles Konzepte, über die man mittelfristig nachdenken kann, die die Drachenjagd aufwerten, ohne die Langzeitmotivation zu beeinträchtigen.

Pyromaniac hat geschrieben:Eine fünfmonatige RLW-Jagd ist zwar nicht jedermanns Sache, beschäftigt die Leute aber. (...) Da müssen die durch (...)


Ist für mich jetzt eher keine den Spielspaß fördernde Mechanik, sondern purer Grind. Wäre es nicht schöner, lange Routen durch die Spielwelt planen zu können und dabei neuen Content zu entdecken, anstatt monatelang eine Route abzulaufen?

Pyromaniac hat geschrieben:Questen könnten da schon der bequemere Weg sein, um ähnlich viel oder noch mehr Beute zu machen. Aber den Leuten, die weiterhin an den ZB interessiert sind, sollte man diese Möglichkeit lassen.


Es geht hier ja nicht drum, möglichst schnell High-Level-Gear rauszugrinden, sondern darum, Drachen als Geschöpfen mit viel Tiefgang und (potenziell) unheimlich viel Geschichte den Respekt zu zollen, den sie verdient haben. Für "kleinere" Drachengattungen sehe ich wie gesagt kein Problem darin, weiterhin ZBs im System zu lassen und die vielleicht noch ein wenig breiter zu streuen, damit man auf mehr Routen die Chance hat, auf sie zu treffen - gekoppelt mit ein paar Tweaks in der Lootausschüttung hätten die ZB-Grinder damit noch immer das gleiche Erlebnis, nur der Name des Drachen ändert sich. Aber für nen legendären Drachen (und dazu zähle ich auch den RLW) ist das einfach nicht fair dem Drachen gegenüber imo. Der verkommt dadurch zum Objekt für den Grind und - mal Butter bei die Fische - wäre es nicht interessant, sich mal wieder neue Strategien/Lösungswege überlegen zu müssen, um sich damit rühmen zu können, Drachenart XY erlegt zu haben?

Mir schwirren auch Ideen durch den Kopf für Drachengattungen, deren Fokus klar auf Intelligenz und List liegt. Die würde ich zwar erst einmal hintenan stellen, aber es wäre auch mal was anderes, einen Drachen nicht im Kampf bezwingen zu müssen, sondern ihn auf irgendeine Weise geistig fordern. Rätsel, Debatten, Feilscherei – da gibt's viele Optionen, die noch nicht einmal konzeptioniert wurden.

Und: nein, ich möchte die Spielwelt jetzt auch nicht mit Drachen "fluten" und auch nicht mit total krassem Loot inflationär um mich schmeißen, aber mehr Variation darf es schon sein, wie ich finde. :)
Minkijo
Herold
Herold
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 07 Mai, 2009 22:04
Heldenname: Awun-Nin, Roban Bauer, Ramon Delazar
Mitglied bei: Kinder der Krähe

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Lowlander » Sa 25 Jul, 2020 10:40

Minkijo hat geschrieben:Für "kleinere" Drachengattungen sehe ich wie gesagt kein Problem darin, weiterhin ZBs im System zu lassen und die vielleicht noch ein wenig breiter zu streuen, damit man auf mehr Routen die Chance hat, auf sie zu treffen - gekoppelt mit ein paar Tweaks in der Lootausschüttung hätten die ZB-Grinder damit noch immer das gleiche Erlebnis, nur der Name des Drachen ändert sich. Aber für nen legendären Drachen (und dazu zähle ich auch den RLW) ist das einfach nicht fair dem Drachen gegenüber imo. Der verkommt dadurch zum Objekt für den Grind und - mal Butter bei die Fische - wäre es nicht interessant, sich mal wieder neue Strategien/Lösungswege überlegen zu müssen, um sich damit rühmen zu können, Drachenart XY erlegt zu haben?

Mir schwirren auch Ideen durch den Kopf für Drachengattungen, deren Fokus klar auf Intelligenz und List liegt. Die würde ich zwar erst einmal hintenan stellen, aber es wäre auch mal was anderes, einen Drachen nicht im Kampf bezwingen zu müssen, sondern ihn auf irgendeine Weise geistig fordern. Rätsel, Debatten, Feilscherei – da gibt's viele Optionen, die noch nicht einmal konzeptioniert wurden.

Und: nein, ich möchte die Spielwelt jetzt auch nicht mit Drachen "fluten" und auch nicht mit total krassem Loot inflationär um mich schmeißen, aber mehr Variation darf es schon sein, wie ich finde. :)


:Jepp:
Lowlander
:: Ratsmitglied :: Programmierung
:: Ratsmitglied :: Programmierung
 
Beiträge: 2048
Registriert: So 25 Nov, 2007 18:05
Wohnort: Hamburg + Hage/Ostfriesland
Heldenname: Markorka Faargh

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Achwas » Sa 25 Jul, 2020 13:45

Wenn es um "Legendäre" Drachen gehen soll - dann könnten die vlt auch Eigennamen bekommen bzw. "Persönlichkeit". Blöd ist dabei nur, wenn auch bei zufällig wechselnden Namen zum vierten Mal "Drache Harald" getroffen wird. "Faelug" ist ja so ein Fall eines Drachen mit Geschichte und Namen.

Aber man könnte auch Drachen-Quests mit 5 verschiedenen Drachen-Namen überlegen, die dann nicht mehr kommen, wenn man die erlegt/getroffen hat.

Und natürlich Drachen-Kontakte ohne Kampf wären nett.

Etwa indem man einen schlafenden Drachen trifft, nicht angreift und dann ein kleines Gespräch sich entwickelt, sofern man die Sprache kann. Und anschließend gibts ne Skizze eines schlafenden Drachen :mrgreen:

Und einen "Bücherwurm" :XD:
Achwas
Ordenskrieger
Ordenskrieger
 
Beiträge: 345
Registriert: Di 04 Aug, 2015 10:25
Heldenname: Veit Valentini

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Minkijo » Sa 25 Jul, 2020 23:30

Achwas hat geschrieben:Wenn es um "Legendäre" Drachen gehen soll - dann könnten die vlt auch Eigennamen bekommen bzw. "Persönlichkeit". Blöd ist dabei nur, wenn auch bei zufällig wechselnden Namen zum vierten Mal "Drache Harald" getroffen wird. "Faelug" ist ja so ein Fall eines Drachen mit Geschichte und Namen.

Aber man könnte auch Drachen-Quests mit 5 verschiedenen Drachen-Namen überlegen, die dann nicht mehr kommen, wenn man die erlegt/getroffen hat.


Prinzipiell ne schöne Idee, würde ich aber erst einmal zurückstellen, denn irgendwer muss das alles ja auch schreiben und wenn wir noch nicht einmal Questen für "normale" Drachen der Kategorie "legendär" haben, sollten wir uns vielleicht erst einmal um die kümmern ^^ Zudem ist es immer so ne Sache mit einmaligen Quests imo. Schönes Erlebnis, aber wiederholbarer Content hat denke ich Vorrang, weil eben wiederholbar.

Achwas hat geschrieben:Und natürlich Drachen-Kontakte ohne Kampf wären nett.

Etwa indem man einen schlafenden Drachen trifft, nicht angreift und dann ein kleines Gespräch sich entwickelt, sofern man die Sprache kann. Und anschließend gibts ne Skizze eines schlafenden Drachen :mrgreen:


Sowas z.B., man kann aber auch wirklich über friedfertige Drachengattungen nachdenken, die auch Haudrauf-Helden eher mit nem Zauber bewegungsunfähig machen, als sie anzugreifen. Anschließend kassiert der Held dann ne Standpauke zum Thema Anstand und Respekt vor dem Heim anderer oder sowas *g* Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.

Ich würde mal vorschlagen, dass wir jetzt erst einmal Ideen sammeln, was neue Drachengattungen, potenzielle Verteilung der verschiedenen Drachenarten auf der Spielwelt und solche Sachen anbetrifft. Zusätzlich kann man sich schon mal Gedanken machen zu Plot-Ideen. Ich möchte reeeelativ zügig erste Entwürfe haben, die ich im Wiki vorstellen kann. Vielleicht wird dann ein wenig klarer, wie sich die Questen und neuen ZBs gestalten sollen und dann ist noch immer Platz für Kritik, ehe man das ganze jetzt zerredet und dieses Projekt wie viele andere in der "Entwicklungshölle" kleben bleibt. :wink:
Minkijo
Herold
Herold
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 07 Mai, 2009 22:04
Heldenname: Awun-Nin, Roban Bauer, Ramon Delazar
Mitglied bei: Kinder der Krähe

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Aigolf » So 26 Jul, 2020 00:37

Achja ich und SID ergo die Kampfmeister überarbeiten auch die NPCs nur zur Info .Die Anpassungen kommen wegen der Distanzklassen Zustände.Die Territorialen Einteilungen kann ich machen samt der im DB festgehaltenen Drachenarten. Untote Drachen haben wir ja auch noch zur Info , bisher aber noch nicht verwendet .Mir ist keiner erschienen zumindest.
Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme.
Du bist deine eigene Grenze, erhebe dich darüber.
Flüchtig wie Träume und Schatten,unberechenbar wie der Tau und der Blitz,so ist das Leben
Weltenbauer Südkontinent
Benutzeravatar
Aigolf
Globaler Kanzler Süd
Globaler Kanzler Süd
 
Beiträge: 11642
Registriert: Mi 21 Feb, 2007 18:38
Wohnort: Witten
Heldenname: Gorian von Norbrak
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Gewitsch » Di 28 Jul, 2020 06:21

Hallo zusammen,

ich möchte einerseits Anregungen mitgeben, aber auch andererseits Erfahrungen teilen.

1) Eventuell könnte man ja in Einmal Quests legendäre Bücher in Drachonisch geschrieben verteilen. Diese haben den Titel "How to kill yor Dragon/Drachenkillen leicht erklärt. Dabei gibt jeder Band Informationen zu einem anderen Drachen. Hier kann man alles an Wissen abfragen wie Tierkunde etc. um den "Gelehrten" zu favorisieren.

2) Ich laufe aktiv mit einer Truppe eine Route um dem Wurmdrachen zu begegnen. Auf Dauer wird dies aber ... eintönig. Ich skippe da einfach täglich durch die Begegnungen und schaue über das Inventar, ob sich etwas getan hat. Das kann eine Quest kontern, da für dieses tolle Event pausiert wird. Somit fällt es mehr auf und die Begegnung fühlt sich besonders an.
Selbst wenn ... mir eine Schneeschattenrüstung schenkt. Wobei kann sie jetzt nicht mehr. In Antamar kann man Ausrüstung verlieren. Hätte ihr jemand mal sagen sollen ...

Wie ich froh wäre, wenn du den Mathewettbewerb nicht so ewig in die länge ziehen würdest, damit wir hier endlich wieder Ruhe davor haben ...

Ich danke meiner besten Unterstützerin
Gewitsch
Landstreicher
Landstreicher
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 17 Dez, 2013 16:10
Heldenname: Khelea

Re: Was ist das hier? Drachenjagd in Questform.

Beitragvon Minkijo » Mi 29 Jul, 2020 15:32

Gewitsch hat geschrieben:1) Eventuell könnte man ja in Einmal Quests legendäre Bücher in Drachonisch geschrieben verteilen. Diese haben den Titel "How to kill yor Dragon/Drachenkillen leicht erklärt. Dabei gibt jeder Band Informationen zu einem anderen Drachen. Hier kann man alles an Wissen abfragen wie Tierkunde etc. um den "Gelehrten" zu favorisieren.


Sehr gute Idee, wie ich finde. Kann mir gut vorstellen, dass die Lektüre solcher Bücher dann Kampfboni bei Auseinandersetzungen mit verschiedenen Drachenarten mit sich bringt ... oder vielleicht auch Aufschluss darüber, wie man bestimmte Drachen intellektuell fordern und somit einem Kampf aus dem Weg gehen kann ..? ^^

Gewitsch hat geschrieben:2) Ich laufe aktiv mit einer Truppe eine Route um dem Wurmdrachen zu begegnen. Auf Dauer wird dies aber ... eintönig. Ich skippe da einfach täglich durch die Begegnungen und schaue über das Inventar, ob sich etwas getan hat. Das kann eine Quest kontern, da für dieses tolle Event pausiert wird. Somit fällt es mehr auf und die Begegnung fühlt sich besonders an.


Genau die Erfahrung mache ich nämlich aktuell auch, wobei wir bei unserer Gruppe immerhin noch nach den entsprechenden ZBs schauen, um zu sehen, ob wir noch Optimierungsbedarf haben, was den Kampf oder sowas anbetrifft. Irgendwann ist die Gruppe aber soweit getweakt, dass es nur noch abhängig ist vom Würfelglück und spätestens dann ist es nur noch tumber Grind. Genau dieses Hamsterrad möchte ich aufbrechen und gerade im "Late Game" wieder neuen und interessanten Content liefern. Mag sein, dass manche diese Form der "Langzeitmotivation" brauchen, aber ich würde mal behaupten, dass es nen Großteil der Spielerschaft eher langweilt, immer das gleiche zu tun. :my2cents:
Minkijo
Herold
Herold
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 07 Mai, 2009 22:04
Heldenname: Awun-Nin, Roban Bauer, Ramon Delazar
Mitglied bei: Kinder der Krähe

Vorherige

Zurück zu Drachenjagd



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast