Wie spielt ihr dieses Spiel?

Allgemeines, Lustiges, Umfragen, Hintergrund etc.

Wie spielt ihr dieses Spiel?

Beitragvon drowsy » Do 11 Feb, 2016 13:25

Oder auch: Was bringt euch Spielspaß in Antamar
und wie arrangiert ihr euch mit diesem Spiel?


Ich habe vor kurzem wieder einmal ein Account gelöscht und ein paar Tage später wieder neu kreiert.
Das mache ich schon fast regelmäßig seit ich Antamar spiele und ich spiele Antamar seit dem letzten Jahr, als es noch DSA war.

Ich scheitere einfach immer wieder an Zeitproblemen, Lust, vor allem aber der Frustration und Stagnation.
Antamar ist für mich trotzdem ein konkurrenzloses Browserspiel, weil es gerade einfach nichts gibt, dass sich so nostalgisch, kreativ und frei spielen lässt.
Es juckt mich einfach auch immer wieder in den Fingern Konzepte auszuprobieren und die Grenzen dieses Spiels auszutesten.

Aber so oft wie mir selbst der Spielspaß abhanden kommt, frage ich mich
wie machen das andere?


Wie findet ihr euren Spielspaß in Antamar?
Benutzeravatar
drowsy
Nichtswürdiger
Nichtswürdiger
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 05 Feb, 2016 22:03
Heldenname: Grimbart

Re: Wie spielt ihr dieses Spiel?

Beitragvon Micha1972 » Do 11 Feb, 2016 21:49

Ich bin ja auch schon lange hier dabei. Spielspaß ? Hmmm, es kommt und geht würde ich sagen. Mal hat man richtig Lust auf RP und wenn dann die richtigen Leute da sind hat man richtig viel Spass, und fragt sich warum das nur selten so ist. Mal sitze ich aber auch einfach nur da und lese mit. Ist bei mir stark stimmungsabhängig und ich muss auch meist einen Aufhänger haben um ins RP einzusteigen. Es liegt bei mir oft an der eigenen Einfallslosigkeit wenn ich nur mitlese. Aber du brauchst ja nicht gleich den Char zu löschen wenn du mal keine Lust hast. Das kann ich nicht nachvollziehen.
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner begrenzten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen!

Ich liebe Ich spiele: Bild
Benutzeravatar
Micha1972
Engel
Engel
 
Beiträge: 9460
Registriert: Mi 11 Jun, 2008 13:27
Heldenname: Sechser/Rhallond/Konstanze
Mitglied bei: Hände des Schicksals, Zur großen Bühne, Assassinen

Re: Wie spielt ihr dieses Spiel?

Beitragvon Pyromaniac » Do 11 Feb, 2016 22:38

Schade, meine erste Antwort hatte ich nicht zwischengespeichert. Die ist nun weg. Das ist demotivierend, aber ich versuche es nochmal.

Aller Anfang ist schwer, sagt man. Und das trifft hier so richtig zu. Sich einen Char aufzubauen, der fast nichts schafft und ständig Ausrüstung und Geld verliert und in den ersten Questen oft versagt, bedeutet richtig Stress. Wenn du dich dem ständig aussetzt, verstehe ich, dass du immer wieder die Lust verlierst.

Lass es einfach laufen, auch wenn du immer wieder verlierst. Denn eines kann dir niemand nehmen, die Erfahrungspunkte, die dein Char sammelt. Damit wird er mit der Zeit immer besser, wenn du sie vernünftig ausgibst. Richtig oder falsch kann man da nichts machen, es geht dann mehr um die verstrichene Zeit, bis sich Erfolge einstellen. Das auch nicht immer alles klappt, selbst wenn ein Char schon richtig gut geworden ist, ist hier auch nicht ungewöhnlich. Da kommt immer mal etwas vor, worüber man sich ärgert, aber insgesamt überwiegt die Freude über etwas erreichtes.

Sollte dein Char sich schon einigermaßen sicher bewegen können, wäre eine Gruppenbildung mit Gleichgesinnten überlegenswert. Dann erlebt man auch Abenteuer, die es nur für Gruppen gibt. Außerdem kann man sich mit seinen Mitstreitern über besuchenswerte Orte austauschen, sich eventuell bei seinen Kampfeinstellungen helfen lassen, etwas RP betreiben und falls man gerade keine Zeit oder Lust hat, sich einfach mitschleppen lassen.

Wenn mal gar nichts mehr so richtig Spaß machen will, lass deinen Char einfach stehen und spiel ihn irgendwann, wenn die Zeit dafür gekommen ist einfach so wie er ist weiter. Nochmal neu anfangen würde ich nur, wenn es scheinbar am Char liegt, weil der mir immer noch den letzten Nerv raubt. Aber selbst da würde ich nichts löschen sondern einen zweiten erstellen. Auch wenn der einige Questen unwiderruflich verrissen hat, denn der andere schafft die vielleicht und du kommst doch noch zu einem Erfolgserlebnis. So war es bei mir, der erste taugt nicht so richtig viel, aber er ist ein guter "Kundschafter" und ich möchte ihn eigentlich nicht missen.

Sollte dir mal die ganze Herumreiserei zu viel sein, dann kannst du bei Interesse einfach nur RP machen oder Questen schreiben oder korrigieren. Möglicherweise erhältst du so Kunde von dem, was du noch nicht gemacht hast. Vielleicht erweckt das dann wieder die Entdeckerlust.

Auch gibt es einige Aufträge, die einen langem Atem erfordern. Die sind erstmal eher langweilig, aber es gibt ein feststehendes Ziel und einen ständigen Fortschritt. Auf einmal muss man das alles nicht durchziehen, wenn es zu viel wird, tut man etwas anderes und macht dann später dort weiter.

Als Alleinspieler ist es echt schwer durchzuhalten, aber in der Gemeinschaft findet sich immer mal einer, der einen wieder mitreißt. Und wir spielen nicht gegen- sondern eher miteinander.

Das wäre es erstmal, alles habe ich nicht mehr zusammenbekommen. Aber nach dem ersten Ärger habe ich mich doch noch mal aufgerafft, eine Antwort zu verfassen. Irgendwie ist die auch länger geworden.
Frustresistent und ausdauernd war ich zwar schon vor meiner Antamar-Zeit, aber das wurde hier alles noch gestärkt. Es ist zwar nur ein Spiel, aber mich hat es irgendwie weiter gebracht und Spaß macht es auch. Was will man mehr?

Jetzt habe ich mal daran gedacht, zu speichern. Ich lass mich doch vom Forum nicht ärgern. Vorerst nicht.
Pyromaniac
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1269
Registriert: Di 24 Mai, 2011 10:34
Heldenname: Ixliton, Orlan und Odette

Re: Wie spielt ihr dieses Spiel?

Beitragvon Pergor » Do 11 Feb, 2016 23:56

drowsy hat geschrieben:Wie findet ihr euren Spielspaß in Antamar?

Ich hatte Spaß, solange mein Hauptchar noch Ziele hatte. Herausforderungen, denen er sich noch stellen konnte. Aspekte, in denen er sich noch verbessern konnte. Sachen er noch nicht geschafft hatte. Als er mehr oder weniger alles erreicht hatte, ließ der Spielspaß abrupt nach und kurze Zeit später habe ich dann auch mit Antamar aufgehört. Und ich verspüre bis heute auch keine Lust, wieder anzufangen. RP ist eben auch nie so wirklich mein Ding gewesen. Habe ich vereinzelt gemacht (z.B. als ich mal ein Turnier auf die Beine gestellt hatte), aber hauptsächlich musste mir das Spiel selbst Motivation bieten. Wenn ich alles erreicht habe, sehe ich keinen Sinn mehr, weiterzumachen. Das ist bei mir nicht nur bei Antamar so, sondern auch bei anderen PC-Spielen zum Beispiel.

Jetzt beschränkt sich meine Antamar-Aktivität darauf, Questen zu schreiben und hier im Forum ab und an mal rumzustänkern. ^^

Sehe es allerdings wie Pyro: Andauernd den Char zu löschen um kurze Zeit später wieder anzufangen ist nicht so sinnvoll. Man muss sich immer wieder durch die Startphase quälen, die gerade bei Antamar ganz besonders frustierend sein kann. Da tut man sich keinen Gefallen. Und viel Content kann man eben auch erst auf höheren Stufen sinnvoll spielen. Oder überhaupt spielen. Ich würde wenigstens einem deiner Helden mal die Chance geben, zu wachsen. Fürs Rumprobieren hat man ja noch zwei weitere Slots und wenn selbst das nicht reicht, werden ja auch Zweiaccounts wohl geduldet, solange sie nicht zum Farmen missbraucht, sondern ernsthaft gespielt werden. Gibt also keinen Grund, seine Accounts andauernd zu löschen. Vielleicht würde wenigstens ein wirklich guter Held deiner Frustration/Stagnation schon ein wenig Abhilfe schaffen.

Und als Einzelspieler kann Antamar auch schnell langweilig werden, weil alles sehr statisch und rein textbezogen ist. Ich fand den öffentlichen Ingame-Chat damals eine gute Idee. So kann man sich ein bisschen austauschen, während man seine Helden rumschickt. Auch Gruppenreisen können viel Spaß machen. Es gibt ja auch für Gruppen z.B. einige nette Questen.
Benutzeravatar
Pergor
Oberleutnant
Oberleutnant
 
Beiträge: 1168
Registriert: Do 07 Jun, 2007 18:45
Wohnort: Turm des Magiers
Heldenname: inaktiv

Re: Wie spielt ihr dieses Spiel?

Beitragvon Metfred » Mo 15 Feb, 2016 08:19

Ganz am Anfang hatte ich versucht, Antamar als normales PC-Rollenspiel anzugehen. Das scheiterte an der eingebauten Dichte von Verlusterfahrungen. Es ist schon schwierig, sich etwas aufzubauen und dies dann in der Welt auszuführen, sich daran zu erfreuen und im Spiel zu nutzen. Für ein Rollenspiel ist die erlebte Progression ungewöhnlich niedrig.
Ohne echt passioniertes Verhältnis zum Spiel oder Trickkenntnisse sind die erforderlichen Goldmengen auch nur schwer aufzubringen, um sich wenigstens das ein oder andere mal dauerhaft zu sichern. Zumindest die Erfahrungspunkte bleiben erhalten.

Inzwischen spiele ich Antamar als Variante eines roguelike. Der Zufallsfaktor ist höher, aber die - ich nenne sie mal neutral - Anforderungsschwelle ist ähnlich.
Metfred
Major
Major
 
Beiträge: 2317
Registriert: Fr 17 Jul, 2009 20:54
Heldenname: 1178

Re: Wie spielt ihr dieses Spiel?

Beitragvon Lizzi » So 06 Mär, 2016 19:47

Ich glaube, man macht sich das selber zu schwer wenn man die Ziele zu "hoch steckt". Ich erwarte nichts von meinen Chars... schicke sie mit lvl 2 durchs Aivarunenland und da laufen sie noch heute, mit lvl150? (dabei habe ich schonmal geloescht ) mein Groesster, umher...
Wenn ich keine Lust habe schicke ich meine Chars auf eine lange Reise und schau ab und zu mal rein. Habe ich mehr Lust und zeit widme ich mich kurzweiligeren Dingen. Groesste Ueberraschung ist derzeit mein Galfer, eigentlich als Gelehrter aufgebaut, der sich im Leveln der Halbork davonmacht. Beide am gleichen Tag erstellt, aber die Halbork kassiert irgendwie immer Haue und verliert. Gut... is halt so. Wie gesagt erwarte ich nix, habe keine besondere Ausruestung und besorge mir auch nix Besonderes.... Eigentlich sind meine Chars, mehr oder weniger, einfahc nur arme Leute auf Wanderschaft die ab udn zu mal zu neugierig sind und irgendwas entdecken...

Achja, ich habe shcon mehrfach versucht Antamar an den Nagel zu haengen, aber das klappt einfach nicht so wirklich...
Antamar macht suechtig :o_O: ............IS EGAL............. :ila:
Benutzeravatar
Lizzi
Ritter
Ritter
 
Beiträge: 635
Registriert: Do 24 Mär, 2011 14:37
Heldenname: Tirzula, Lizzia & Ranja
Mitglied bei: Gilde Antamarischer Kauffahrer (G.A.K.)

Re: Wie spielt ihr dieses Spiel?

Beitragvon Achwas » Fr 11 Mär, 2016 04:26

Naja, bin ja neu hier...knapp 200+ Tage erst... Trotzdem kann ich schon an einigen Punkten widersprechen oder was dazu sagen.

Das die EP nicht verloren gehen, stimmt im Grunde nicht. Ich bau mir einen Char auf, den ich interessant oder stimmig finde, halte die erste harte Phase durch und stelle dann fest, dass der Kerl niemals (erfolgreich) iwas gegen Orks oder Aivarunen anstellen wird können - gelöscht. Mit seinen EPs. Gut, die gemachten Erfahrungen vergesse ich natürlich nicht. Also den nächsten Char aufbauen. Diesmal die Anfangswerte mit den Erfahrungen der ersten 200 Tage neu gebastelt. Und siehe da: Aaargh! Wieder hier einen Punkt zu wenig für XY-Fertigkeit eingestellt, also bräuchte ich 3 Perma-Dingse um YX zu lernen - die ich natürlich ohne Fähigkeit Z niemals kriegen werde... Das führt natürlich zu einem erhöhten Halbork-Aufkommen, und so etwas werde ich einfach nicht spielen. Pöh.

Nach und nach erfahre ich dann, dass bestimmte Quests oder "Dungeons" nur bis Stufe/Fertigkeit soundso machbar sind - hätte ich natürlich rauskriegen können, wenn ich überall die Gerüchte gehört hätte - allerdings konnte ich die nicht hören, weil wieder 2-3 Werte nicht hoch genug waren, und hätte ich die vorher gesteigert, wäre natürlich die Stufe/Fertigkeit wieder zu hoch gewesen, um sie wiederum betreten zu können... Hmmm, wenn es so etwas wie einen an die Auftragsbörsen angelehnten "Marterpfahl" (blödes Wort) gäbe, auf dem so Tipps stünden wie "Du bist jetzt Stufe 20, vielleicht solltest du jetzt mal nach ABC-Ort reisen" oder "Du hast bereits Fertigkeit Dings, gerüchteweise hiess es, damit könnte man in DEF was anfangen" - vlt für jeden 3* nutzbar... Neulich hiess es gerüchteweise, dass jemand ein RP aufgebaut hätte, in dem quasi die wichtigsten Quest als Gruppe aufgesucht würden...

Klar geht es bei diesem Spiel eher um Kommunikation und RP unter den Spieler*innen, aber dazu scheint es auch wiederum im Global-Chat verschiedene Ansichten zu geben.

Also spräche vieles für einen "Guide" wie in den normalen PC-Spielen, wo man von A nach B "geführt" wird...was aber total dem Konzept von Antamar zu widersprechen scheint - kleiner Vorschlag in Anlehnung an die erste "Einstiegs-Ausbildung" (was ist eine Rüstung, wie benutzt man XYX, was ist ein, wo gibt es...) - für jede Profession oder grobe Char-Ausrichtung (Schurke, Krieger, Priester, Handwerker, Lebedame/mann, Gelehrter usw) eine weitere gezielte Ausbildungsquest, in der nochmals deutlicher die dem Char wichtigsten Dinge erläutert werden (mit der Möglichkeit, die abzulehnen) - mir fällt dazu der Vergleich zu "Drakensang Am Fluß der Zeit" ein, wo es für jede Richtung eine Ausbilds-Reihe zu absolvieren gilt, bevor das "eigentliche" Spiel beginnt. Also eine kleine Quest, in der dem Beruf/Rasse etc entsprechend die wichtigsten Basics aufgeführt werden - einen Gegenstand F wirst du benötigen, um G machen zu können; Dings hilft dir bei Dongs, ein hoher Wert in XY kann eigentlich nie schaden - was teilweise im Wiki "Erste Schritte/Einsteigerfragen" steht...spielerisch gelöst.

Jedenfalls spiele ich Antamar mittlerweile so, dass ich gewisse liebgewonnene Chars einfach weitermachen lasse, auch wenn sie niemals die Chance haben werden, bestimmte Quests auch nur zu sehen, die machen dann eben nur RP oder führen neue Leute ein - dafür werden dann andere gelöscht, um doch nochmal einen Char zu erschaffen, der ein paar mehr Chancen haben wird. Und obwohl ich bisher in meinen P&P-Erfahrungen mehr Zuschauer war, hat das hier echt viel Spaß gemacht :Applaus: Auch wenn meine etwas unkonventionelle Herangehensweise sicherlich für viel Kopfschütteln gesorgt hat :lol: Vielen Dank an die unermüdlichen Leute, die mich da herangeführt haben!
Achwas
Ordenskrieger
Ordenskrieger
 
Beiträge: 345
Registriert: Di 04 Aug, 2015 10:25
Heldenname: Veit Valentini

Re: Wie spielt ihr dieses Spiel?

Beitragvon Amarok » Mo 15 Aug, 2016 16:48

Vor zwei Jahren hatte ich hier schon einmal drei Helden, die mich ziemlich gestresst haben, da ich ihnen unbedingt Tiere zur Seite stellen wollte, die natürlich trainiert und gefüttert werden mussten. So artete das Spielen mit der Zeit in ein Abarbeiten von Pflichten aus, was mir nicht mehr gefallen hat. Außerdem habe ich mit einem davon einen Orden gegründet, für den das Geld vorne und hinten nicht gereicht hat.
Nun bin ich mit einem einzelnen Helden zurück, und ich muss sagen, dieser macht mir richtig Spaß. Er hatte von Beginn an die für meine Spielweise richtigen Eigenschaften. Und das, obwohl ich völlig unerfahren in Sachen RP bin, der Char sollte mir als Vorbereitung auf ein solches dienen. Ich habe mich bei der Verteilung nur an dem Wunschbild orientiert, das ich von ihm hatte.
Momentan macht es mir Spaß, mich mit ihm einfach nur von Stadt zu Stadt treiben zu lassen und ihm die volle Ladung Bildung zu verpassen. Jede Schule, jede Universität wird besucht. So muss ich keine wertvollen freie EP in die Fertigkeiten investieren, sondern nur Geld. So lange ich am Meer bleibe, verdient er sehr gut als Leuchtturmwärter. Auch etwas, was ich eher zufällig richtig gemacht habe. Ich musste nur eine Eigenschaft einmal steigern, damit er diesen Job machen konnte, und nun gibt's dafür ordentlich Geld und EP. Notalls auch mal ein paar Tage am Stück, wenn das Steigern einer Eigenschaft notwendig wird.
Rüstung und Waffe: Er ist ein eher defensiver Charakter, der die Kämpfe nicht sucht. Erstaunlicherweise gewinnt er dennoch das eine oder andere Scharmützel, obwohl er bestimmt nicht optimal ausgestattet ist. Seine Stärken sollen vielmehr auf dem Gebiet des Verhandelns, Redens, Vermittelns liegen.
Im Lauf der Zeit wird er sicherlich auch noch Gelegenheit haben, eher anrüchtige Talente zu erwerben und zu steigern, so dass er sich auch einmal in dunkle Gassen und üble Spelunken wagen darf.
Noch gehört er keinem Orden an und reist allein, auf der Suche nach Questen. Ob ich einen weiteren Helden erstellen werde, wird die Zukunft zeigen. Wenn es dazu kommt, dann gewiss nicht, weil mich der erste enttäuscht hätte, sondern weil ich mit diesem noch einmal in eine andere Rolle schlüpfen könnte. Allerdings ist meine Zeit beschränkt, und so steht es derzeit noch in den Sternen, ob es weitere Helden geben wird oder nicht.
Amarok
Taugenichts
Taugenichts
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 15 Jul, 2016 16:54
Heldenname: Amarok

Re: Wie spielt ihr dieses Spiel?

Beitragvon Mitsune » Mo 15 Aug, 2016 18:33

Amarok hat geschrieben:...Allerdings ist meine Zeit beschränkt, und so steht es derzeit noch in den Sternen, ob es weitere Helden geben wird oder nicht.

Wird es!!1 :XD:
Viel Spaß auf Antamar.
Minoru Mitsune (実 三常)
"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Bild
Benutzeravatar
Mitsune
Major
Major
 
Beiträge: 2354
Registriert: So 30 Nov, 2008 13:16
Wohnort: Myakô
Heldenname: Minoru Mitsune (実 三常)

Re: Wie spielt ihr dieses Spiel?

Beitragvon Wumpscut » Di 04 Jul, 2017 16:37

Ich habe auch schon viele verschiedene Heldentypen ausprobiert. Habe immer mal wieder welche gelöscht und neue erstellt. Habe mich jetzt wieder für zwei Halborks entschieden da sie in schweren Kämpfen immer noch am besten abschneiden.

Was mich aber stört, sie haben leider einen sehr antisozialen Umgang mit anderen.
Aber sie sind die einzigen, zusammen mit den Trollingern, die gewisse Sonderfertigkeiten erlernen können, die ich für meine Spielweise brauche.
Wumpscut
Nichtswürdiger
Nichtswürdiger
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 21 Jan, 2017 18:38
Heldenname: Grotek
Mitglied bei: Jäger und Sammler


Zurück zu Über Antamar allgemein



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron