Mulit-Accounting

Allgemeines, Lustiges, Umfragen, Hintergrund etc.

Mulit-Accounting

Beitragvon Valygar » Fr 17 Nov, 2017 18:11

Huhu,

nochmal die leidige Frage, aber verkneifen kann ich sie mir eben doch nicht:

Wie ist multiaccounting verboten oder wann ist es erlaubt? Hier haben ja diverse Spieler mehrere Accounts und machen da ja auch keinen Hehl draus. Was darf ich denn mit Multiaccounts machen, ohne gebannt zu werden? Wie ist es mit gemeinsamen Wirtschaften oder Dummi-Arbeiten?
Welche Aktionen sind denn untereinander gestattet, oder dürfen die unterschiedlichen Accounts nicht miteinander agieren?
Für welche Aktion werde ich denn gesperrt? Mein Account ist ja jetzt schon ein bisschen älter und würde ihn ungerne verlieren, aber der Reiz des Multi-accounting ist natürlich da, gerade auch, wenn andere Spieler das so betreiben xD

Warum frage ich so doof? Ein Kumpel von mir wurde letztens gebannt. War ziemlich übel^^
Valygar
Herold
Herold
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 24 Mai, 2016 20:04
Heldenname: Valygar

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Gaddezwerch » Fr 17 Nov, 2017 20:09

Gute Frage. :-)
Hier mal verbindliche Regeln:

Sagen wir du hast Account A und Account B.

Erlaubt:
- A & B sind in einem gemeinsamen Orden :pirat:
- A & B sind in einer gemeinsamen Gruppe :bussi:
- A & B nehmen an einem RP teil :jongleur:


Nicht erlaubt:
- A übergibt Holzplättchen an B, auch kein Handel :hauaha:
- A übergibt Gold oder Items an B mit Gesamtwert > 100 Gulden pro Monat (Reallife); auch kein Handel; egal ob direkt via Chat/Handel unter 4 Augen/Gruppenhandel oder indirekt via Ordenshäuser :boxen:
- A kämpft gegen B in der Arena :fechten:


Habe ich was vergessen? Bitte ergänzen.
:meidetdasorkland: <-- Das meine ich ernst! Wirklich!
Gaddezwerch
Programmierer
Programmierer
 
Beiträge: 5133
Registriert: Fr 18 Mai, 2007 00:04
Heldenname: Alos Traken

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Platinum » Fr 17 Nov, 2017 22:35

Die offizielle Regel hieß mal: Kein Mutiaccounting zur Vorteilsannahme (eines Hauptaccs) erlaubt oder so ähnlich und das war mit Sicherheit immer schon bewusst sehr schwammig gehalten, weil man vermutlich nicht davon ausging, dass die Fälle von Missbrauch offensichtlich sein würden und es gar keinen Redebedarf gäbe, so zumindest immer mein Eindruck von außen.

Nach diesen Regeln wären alle Spieler, die ich kenne, glaube ich zumindest des nicht erlaubten Multi-Accountings schuldig, wenn ich dich richtig verstehe, mich selbst eingeschlossen, denn ich achte nicht nicht darauf, auf welchen Accounts jetzt die Chars sind, die Gold oder Items untereinander verteilen, da von jedem zu jedem oftmals was hin und hergeht, wenn sie z.b. irgendwo festhängen oder man mal Items fürs mehere Chars am selben Ort holt im 6er Pack o.ä. (Klassiker: Ohje, Faustschilde sind mal wieder aus)
Irgendwie ist dieser innerhalb eines Accs darf man tauschen Prinzip doch auch nicht so super, weil es doch trotzdem mehrere Helden sind. Ich dachte halt wenn geht es immer um klassisches Farmen im Sinne von : 1 Held gespielt und 12 arbeiten in nem viel Gold bringenden Beruf und schenken dem einen Held auch noch die HPs etc.

Wieso kann ich ganz blöd gefragt nicht einfach meine Accounts taggen als zu einem Spieler zugehörig oder unbegrenzt Helden auf einem Acc haben aber dafür dann nur pro Spieler/Account und nicht pro Held HPs kriegen z.b.? Oder nen Häkchen setzen, dass ich garkeine HPs möchte z.b. damit der Vorwurf garnicht aufkommen kann z.b.? Das jetzt grad verunsichert mich einfach direkt wieder. Ich würde gerne sauber spielen und trotzdem mehrere Helden fürs Rollenspiel haben können. Diese Regeln würden das gefühlt ganz schön verkomplizieren.
Wie oft steckt man z.b. mehrere Chars in ein OH, weil nicht genug Baugrund zur Verfügung steht oder weil x OHs haben kompliziert ist. Damit schadet man doch z.b. auch garkeinen anderen Spielern, sondern verbraucht ganz im Gegenteil weniger Bauplatz, als wenn jeder Acc nen eigenes OH hätte.
Ne andere einfache Methode, um Multis zu reduzieren wäre z.b. auch, dass man den Markstand an ein OH anschließen und dort verwalten kann. Händler-Chars braucht man nämlich de facto einfach, falls man einen Marktstand betreiben und trotzdem mal was von der Welt sehen will etc. Zumal die den ganzen Kram ja dann auch in der Ausrüstung haben und ihre Proben im RP erschwert sind, was sie auch sehr unbrauchbar macht, zumindest wenn es nen größerer Stand sein soll.

Mich persönlich verunsichert das jetzt eher wieder, aber ich würde auch gerne mal offen drüber reden ohne gleich Angst vor der Keule haben zu müssen, weil eigentlich geht es mir bei Anta nicht maßgeblich um irgendwelche Items oder um Gold, sondern ums Spiel mit anderen. Daher einfach mal meine persönliche Anta-Hochrechnung, wie sich meine Accs gestalten, ganz transparent, wie der Lokalpolitiker seine Gehälter offen legt :P

3 Accs, 9 Helden. 1 davon Händler, 1 eher reines Kampfmonster für Questen und der Rest ist fürs Rollenspiel mit anderen Spielern da. Und wenn ich die Wahl hätte, würde ich die auch gerne alle auf einem Acc haben können und dann verzichte ich definitiv dafür auch super gerne auf HPs oder andere Vergünstigungen etc. Ich habe definitiv keine 8 Piratenkapitäne oder Geschäftsführer, die einen Haupthelden oder Hauptacc pushen und das war immer so der Fall, den ich dabei im Kopf habe, wenn es um Missbrauch von mehreren Accs geht.

kA, ob das alles jetzt wirklich verständlich war oder ob ich mit der Meinung alleine stehe. Aber bei so Multidiskussionen gibt es irgendwie immer diesen gefühlten Eiertanz, ich würde das wenn dann jetzt auch gerne mal echt offen besprechen können und dann anschließend ein ruhiges Gewissen haben dürfen.


edit: So, grad zur Sicherheit nochmal die alten Threads zu dem Thema überflogen und bisher waren die Regel wohl wirklich nur, dass man sich keine Vorteile erspielen soll. Jetzt kommt halt die uralte Frage, was denn eigentlich alles wirkliche Vorteile sind?
Spoiler:
"Oh Manny! Wie Zynisch! Was ist bloß passiert, dass du deine Lebensfreude verloren hast?"
"Ich bin gestorben!"


Die Karikatur ist eine Huldigung, welche die Mittelmäßigkeit dem Genius darbringt.

Oscar Wilde
Benutzeravatar
Platinum
Kampfmeister
Kampfmeister
 
Beiträge: 3013
Registriert: Mi 10 Sep, 2008 22:11
Heldenname: Gnaeus di Lauro

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Valygar » Sa 18 Nov, 2017 10:48

Wenn man einen neuen acc aufmacht, neue Helden erschafft und denen mal bisschen startkapital geben möchte, dann wechseln gerne mal 15k den Besitzer. Gemeinsames wirtschaften beinhaltet bei mir, dass viel Geld zwischen beiden Accs hin und her fließt und am Ende profitieren natürlich alle Accs davon und einer von den Accs selbstverständlich mehr als andere.

Auf der anderen Seite wäre es also erlaubt mehrere Accs zu haben und sie für sich selbst wirtschaften zu lassen? 100 Gold pro Monat ist ne Quatschzahl ehrlich gesagt. Ich würde vorschlagen irgendwas im 100k Bereich festzulegen im Monat oder gar keine Ströme zu erlauben. Wer überprüft denn MultiAccounting? Welche Maßstäbe gelten denn dort?

P.S. Wie steht es mit Laufburschenarbeit? Ich gebe einem anderen Account 1000 Gold. Damit geht er nach Ismar und kauft rote Haubenblüten die nächsten Tage, läuft dann zurück und gibt den kompletten Wert dem ersten Account?

Wie steht es mit Warenverkäufen? Ich übergebe einem anderen Account Waffen und fahre damit zu einem Hafen, wo es sich gut verkaufen lässt und gebe dann das Geld zurück. So kann ich mit meinem Hauptaccount schneller vorankommen, ohne dabei andere Accounts zu puschen.

Wie steht es mit Ordensdiensten? Geld aus dem Orden nehmen, Waren kaufen und wieder im Orden ablegen?

Wenn ich jetzt mit einem Account gar kein Geld verdiene, sondern nur solche Besorgungen mache, dann wachsen ja auch die Helden auf dem Support-Account, erwirtschaften aber selbst kein Geld, weil alles was sie tun ja immer Geldneutral abläuft. Ist das erlaubt?

Darf ich meinen eigenen Accounts HP's denn für einen angemessenen Preis abkaufen oder darf ich die HPs nur an andere Spieler verkaufen?

Orden sind ja auch dazu da, dass man sich gegenseitig unterstützt und man hat Zugriff auf Waffen, Rüstungen und Geld. Darf ich dann nichts aus Orden entnnehmen, wenn ich 2 Accs in einem Orden habe?
Valygar
Herold
Herold
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 24 Mai, 2016 20:04
Heldenname: Valygar

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Pyromaniac » Sa 18 Nov, 2017 12:07

Die Grundidee ist eigentlich, dass du nicht mit einem Account das Spiel auskostest und durch Nebenaccounts, die jemand mal Goldesel nannte, das Wirtschaftssystem kaputt machst.

Wenn man mit unterschiedlichen Accounts in der Gruppe reist oder einen Orden betreibt, wie Gaddezwerch schon ausführte, ist es dir selbst kaum möglich, die Geld- und Warenströme in diesem kleinen Kreis noch richtig zuzuordnen. In der Gruppe bekommt einer immer viele Waren und die anderen nicht, teile das mal nach jeder Wegstrecke gerecht auf. In Ordenshäusern kann man zwar die Waren für jeden einzeln lagern, aber versuche mal die Schatzkammer zu teilen.

Dass in der Arena A ständig B schlägt und somit in der Rangliste weit hoch kommt, obwohl er eigentlich eine Niete ist, interessiert wohl nur Statistikfans oder Betroffene, die sich mühsam, aber ehrlich hochkämpfen müssen.

Wenn du einen Handelsweg ausnutzen willst, musst du den eben innerhalb eines Accounts organisieren. Einer besorgt die Speere im Süden, ein anderer bringt sie in den Norden und der letzte überschwemmt dort die Händler damit. Mir würde das zwar keinen Spielspaß bereiten, aber ist allemal besser als wenn irgendwo Goldesel gemolken werden.
Pyromaniac
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1270
Registriert: Di 24 Mai, 2011 10:34
Heldenname: Ixliton, Orlan und Odette

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Valygar » Sa 18 Nov, 2017 12:30

Also wäre das Budgetneutrale Wirtschaften oder der HIWI für den Orden nicht gestattet?

Solange es Multis gibt, wird es auch Warenströme zwischen den Accs geben, ob jetzt nun viel oder wenig sei dahingestellt. Nach welcher Maßgabe wir denn dann wirklich mal einer gebannt?

Shae hat jahrelang in VH Waffen verkauft und günstigen Preisen, bis eines Tages der Account wegen Multiaccounting gesperrt wurde.j

Wenn ich heute 1000 Gold an einen Nebenaccount gebe, werde ich dann am Ende des Monats gesperrt? Oder am Ende des jahres? Wie wird für den Accountvernichter klar, ob ich wirtschafte oder Rollenspiel betreibe? Was, wenn ich mit gar keinem Account Rollenspiel betreibe?
Valygar
Herold
Herold
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 24 Mai, 2016 20:04
Heldenname: Valygar

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Madaiama » Sa 18 Nov, 2017 13:51

Dann betreibe ich offenbar auch unerlaubtes Multi-Accing. Denn meine Chars zahlen sicherlich mehr als 100 G im Monat ein oder heben mehr als 100 aus der Ordensschatzkammer ab. Und ich bin mir recht sicher, dass sich das nicht die Waage hält.

Was mache ich denn am besten mit meinen gesammelten HPs, um sicherzugehen, dass ich nicht die Regeln breche? Gold hin und her schieben ist innerhalb eines Ordens eher symbolisch. Es ist auch schwer nachvollziehbar, wo das Gold herkommt, mit denen ich weitere HPs angekauft habe.
Spoiler:
Homophobia: The Fear That Gay Men Will Treat You The Way You Treat Women
Bild
Benutzeravatar
Madaiama
Oberleutnant
Oberleutnant
 
Beiträge: 1082
Registriert: Mo 11 Aug, 2008 09:09
Heldenname: Maya, Morgana
Mitglied bei: Jardin d'orchidées rouges

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Valygar » Sa 18 Nov, 2017 13:56

Wie wäre es denn damit das Multi-Accounting komplett zu verbieten, inkl. automatischen IP check vom System und dafür die Helden eines Accounts erhöhen? Falls nein, sind die oben stehenden Regeln leider unzureichend, weil wenn konsequent angewendet, müssten jetzt gefühlte 80% der Accs am Ende des Monats geschlossen werden ^^

Die Frage nach einer automatisierten Börse, wo man Sachen einstellen kann, die andere kaufen können, finde ich auch interessant. Dann muss man nicht einen Char wochenlang zum Verkauf abstellen, bzw ist nicht dazu geneigt einen Multi-Acc dafür zu benutzen, weil es echt ganz schön stumpfi ist.
Valygar
Herold
Herold
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 24 Mai, 2016 20:04
Heldenname: Valygar

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Gaddezwerch » Sa 18 Nov, 2017 19:53

Die o.g. Regeln werden automatisiert überprüft.
Die HP-Weitergabe ist ein absolutes No-Go.*
Die anderen 2 Regeln werden nicht so streng ausgelegt. Wer ein Held als Händler abstellt, in Ordnung. Wer zwischen den Chars sinnvolle Transfers durchführt, in Ordnung. Wer aber einen (neuen) Held nur zum Jobben/Reisen/Farmen benutzt und all dessen Einkünfte an den anderen Account überträgt, bricht die Regel. Letzteres ist klassisches Farming und wird nicht toleriert.

* Das ist auch der Grund, warum wir die Heldenanzahl pro Account bisher nicht erhöht haben, weil dann ja grundsätzlich jeder Account mehr HP erhalten würde. Und die Holzplättchen sind in ihrer Anwendung so mächtig, dass wir ein Balancingproblem bekommen.
Eine Idee wäre vielleicht tatsächlich, die Heldenanzahl pro Account auf bspw. 10 zu erhöhen (ja und eine Accountzusammenlegungs-Option einzurichten) und dafür Multiaccounts komplett zu verbieten. Im Mai gäbe es dann aber eben nur noch 1 HP pro Account (anstatt 1 HP pro Held). Das gefällt mir eigentlich am besten.
:meidetdasorkland: <-- Das meine ich ernst! Wirklich!
Gaddezwerch
Programmierer
Programmierer
 
Beiträge: 5133
Registriert: Fr 18 Mai, 2007 00:04
Heldenname: Alos Traken

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon elbenstern » Sa 18 Nov, 2017 20:00

Gaddezwerch hat geschrieben:Eine Idee wäre vielleicht tatsächlich, die Heldenanzahl pro Account auf bspw. 10 zu erhöhen (ja und eine Accountzusammenlegungs-Option einzurichten) und dafür Multiaccounts komplett zu verbieten. Im Mai gäbe es dann aber eben nur noch 1 HP pro Account (anstatt 1 HP pro Held). Das gefällt mir eigentlich am besten.


Das klingt für mich sehr sinnvoll!
:dafuer:
Spoiler:
Bild
Benutzeravatar
elbenstern
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1287
Registriert: So 27 Jul, 2008 16:01
Heldenname: ???

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Platinum » Sa 18 Nov, 2017 20:10

Finde ich auch gut.
Spoiler:
"Oh Manny! Wie Zynisch! Was ist bloß passiert, dass du deine Lebensfreude verloren hast?"
"Ich bin gestorben!"


Die Karikatur ist eine Huldigung, welche die Mittelmäßigkeit dem Genius darbringt.

Oscar Wilde
Benutzeravatar
Platinum
Kampfmeister
Kampfmeister
 
Beiträge: 3013
Registriert: Mi 10 Sep, 2008 22:11
Heldenname: Gnaeus di Lauro

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Pergor » Sa 18 Nov, 2017 21:56

Gaddezwerch hat geschrieben:Im Mai gäbe es dann aber eben nur noch 1 HP pro Account (anstatt 1 HP pro Held). Das gefällt mir eigentlich am besten.

Tendentiell ist es sicherlich sinnvoll, die Multi-Accounts komplett zu verbieten, aber wenn es technisch machbar ist, würde ich dennoch vorschlagen, es bei 3 HP pro Account zu belassen. Mich betrifft es ja nicht mehr, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass die HP früher wesentlich leichter zu ergattern waren als heute (bzw. als zu der Zeit, in der sich meine Aktivität dem Ende neigte). Hauptsächlich wohl, weil die Antamar-Spieler eher weniger als mehr werden. Wenn die Ausschüttung an HP nochmal auf ein Drittel reduziert wird, kann sich irgendwann keiner mehr was sinnvolles holen.

Und warum nicht jeden Spieler ungeachtet seiner Spielphilisophie mit der gleichen Anzahl an HPs beglücken? Angenommen jemand hat nicht soviel Zeit oder nicht die Muße, gleich drei Helden aktiv zu "spielen". Er könnte ohne weiteres Ende April zwei Dummy-Helden erstellen, um auf die jetzigen drei HP zu kommen. Aber das ist ja nicht im Sinne der Erfindung. Und ich finde es eben auch unfair, dass einer, der drei Helden spielt, mehr bekommt als der, der nur ein oder zwei Helden spielt.

Wer hat sich z.B. zum letzten Mal die "Ordensüberraschung" für 500 HP geholt? Ich weiß, dass uns (dem KOBRA-Orden) das früher mal gelungen ist, aber so wie ich das einschätze, ist das heutzutage undenkbar, oder liege ich da falsch? Ich hatte schon vor Jahren angeregt, diese absurd hohe Anzahl anzupassen, aber dem stand man eher abneigend gegenüber, leider.

Oder man geht ganz andere Wege und baut die HP-Vergabe noch an anderen Stellen ein, z.B. als Questbelohnung in speziell dafür ausgesuchten Questen (was ich sowieso interessanter finden würde als das reine "ins Gepäck schmeißen und dann denjenigen profitieren lassen, der die meiste Kohle hat").

Vielleicht sollte man auch mal überdenken, ob die HP wirklich nach einem Jahr verfallen müssen. Warum soll der Spieler nicht sammeln dürfen? Wer wirklich die Geduld aufbringt über (mehrere) Jahre hinweg zu "sparen" ... verdient das nicht eine entprechende Belohnung? Ggf. würde das natürlich das Problem mit sich bringen, dass die Preise noch weiter steigen. Aber auf der anderen Seite hätten eben auch Gegenheitsspieler die Möglichkeit, mit der entsprechenden Geduld mal was zu bekommen. Ist nur eine Anregung, ich habe nicht die Kompetenz, zu entscheiden, was besser ist. :)
Benutzeravatar
Pergor
Oberleutnant
Oberleutnant
 
Beiträge: 1168
Registriert: Do 07 Jun, 2007 18:45
Wohnort: Turm des Magiers
Heldenname: inaktiv

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Valygar » Sa 18 Nov, 2017 23:53

Ich kann Pergor in seiner Ansicht sehr unterstützen.

Völlig grundlos überspitzt und dramatisch ausgedrückt:

Wer viele HPs haben will, der baut sich viele Accounts und holt sie sich. Wer lieber Geld will verkauft sie für 40.000 Gold. Wer weiß wieviele Accounts und Helden da draußen rumlaufen und einfach einmal im Jahr HPs abzufarmen, damit man damit, was-auch-immer treibt.
Wer verkauft die HPs? Jene, die nicht soviel farmen, arbeiten, rumreisen wollen oder schon alles haben was ihr Herz begehrt. Das Geld nehmen sie aber trotzdem von jenen, die den ganzen Tag farmen, arbeiten, reisen, Orks hauen, Questrouten ablaufen, Marktständetwinks bauen und was-weiß-ich-nicht-womit-man-noch-alles-Geld-verdienen-kann.

Es ist also wie ihr seht auch ein sich selbst erhaltenes System, bei dem 2 Parteien, jene die sie nicht mehr brauchen und immense Preise dafür nehmen und jene, die sie unbedingt wollen und die einzige Chance diese Preise zu bezahlen (30 HPs für nen Schaller sind 1.200.000 Gold!!!) nichts anderes übrig bleibt als zu wirtschaften, bzw. darüber nachdenkt Multiaccounts zu verwenden, um eben das Ziel deutlich schneller zu erreichen...

Also HP für eine Belohnung für RP wäre cool oder für Leute, die ne coole ZB in Forum stellen, oder ein paar HPs für ne ganze Queste oder denkt euch was anderes aus^^
Wie wäre es mit Charaktergebundenen HPs? Man kann sie nicht verlieren, aber auch nicht vermehren. 1x im Jahr welche bekommen reicht dann natürlich nicht xD
Naja, alles mal so Anregungen

Wie oben beschrieben habe ich alles ein wenig überspitzt dargestellt ^^
Valygar
Herold
Herold
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 24 Mai, 2016 20:04
Heldenname: Valygar

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Valygar » Di 21 Nov, 2017 13:17

Vielen Dank für diese Diskussion!

Ich nehme mir davon mit: Multiaccounting ist erlaubt, solange alle Accounts davon profitieren und die Gewinne gerecht geteilt werden und die Accounts nicht zur Sammlung von HP verwendet werden.
Valygar
Herold
Herold
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 24 Mai, 2016 20:04
Heldenname: Valygar

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Madaiama » Do 23 Nov, 2017 18:22

Gaddezwerch hat geschrieben:Die HP-Weitergabe ist ein absolutes No-Go.

Madaiama hat geschrieben:Was mache ich denn am besten mit meinen gesammelten HPs, um sicherzugehen, dass ich nicht die Regeln breche?


Ich fände es toll, wenn das noch geklärt werden würde.

Angenommen ich habe drei Accs und dem entsprechend 9 Plättchen zur Verfügung. Muss ich dann 9 weitere erwerben, um etwas im Gegenwert von 10 HPs eintauschen zu dürfen? Was darf ich mit den übrigen 8 Plättchen machen?
Spoiler:
Homophobia: The Fear That Gay Men Will Treat You The Way You Treat Women
Bild
Benutzeravatar
Madaiama
Oberleutnant
Oberleutnant
 
Beiträge: 1082
Registriert: Mo 11 Aug, 2008 09:09
Heldenname: Maya, Morgana
Mitglied bei: Jardin d'orchidées rouges

Nächste

Zurück zu Über Antamar allgemein



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron