Mulit-Accounting

Allgemeines, Lustiges, Umfragen, Hintergrund etc.

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Mitsune » Sa 27 Okt, 2018 21:41

Grande77 hat geschrieben:Wenn ich mir alleine die Wucherpreise anschaue, die auf dem Markt für besondere Waffen gefordert werden, krieg ich schon einen Hals. Aber was will man machen?

Handeln?
Wenn man Waren zu günstig anbietet, tauchen sie einen Tag später für's Doppelte am anderen Stand auf, ganz einfach. Also schreibt man erstmal Mondpreise dran.
Minoru Mitsune (実 三常)
"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Bild
Benutzeravatar
Mitsune
Major
Major
 
Beiträge: 2365
Registriert: So 30 Nov, 2008 13:16
Wohnort: Myakô
Heldenname: Minoru Mitsune (実 三常)

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Grande77 » Sa 27 Okt, 2018 23:23

Mitsune hat geschrieben:Handeln?
Wenn man Waren zu günstig anbietet, tauchen sie einen Tag später für's Doppelte am anderen Stand auf, ganz einfach. Also schreibt man erstmal Mondpreise dran.


Natürlich hast du Recht. Die Frage war rhetorisch. Ich wäre schön dumm, dem Offensichtlichen zu widersprechen. Man zieht keinen Vorteil daraus, wenn man sich als Einziger moralisch verhält wenn alle Anderen das nicht tun. Aber wenn du deiner Logik folgst, ist der nächste Schritt, dass du anfängst, zu bescheißen weil andere auch bescheißen, und da sehe ich halt die Gefahr. Fängt klein an und steigert sich mit der Zeit. Man kann sich das dann noch eine Weile schönreden, aber irgendwann ist es dann auch vorbei.
Benutzeravatar
Grande77
Ordenskrieger
Ordenskrieger
 
Beiträge: 207
Registriert: So 30 Dez, 2012 15:38
Heldenname: Guy L.|Wil. K.|Sor C.|Etain|Klint|Sanchez

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Mitsune » So 28 Okt, 2018 12:16

Wenn ich mir alleine die Wucherpreise anschaue, die auf dem Markt für besondere Waffen gefordert werden, krieg ich schon einen Hals. Aber was will man machen?

Du bist der einzige, den ich bisher kennen gelernt habe, der einen rhetorischen Hals bekommen kann. Nich' schlecht :)

Über die Frage, was moralisch ist und was nicht, zerbrechen sich Gelehrte schon seit Anbeginn der Zeiten die Köpfe. Ich finde, bisher hat es nur einer wirklich zuverlässig auf den Punkt gebracht:
“So far, about morals, I know only that what is moral is what you feel good after and what is immoral is what you feel bad after.”
― Ernest Hemingway, Death in the Afternoon


Wie Du selbst sagst, kann man für Oma, Hund und Katze accounts anmelden, was niemand wirklich überprüfen kann. IP's gibt's wie Sand am Meer. Browser auch und was ist einfacher, als den user agent zu spoofen. Cookies löschen? :mrgreen: Eine Regel gegen Multiaccountung trifft also nur die, die sich dran halten.

Früher konnte man, wenn man eine Sehnenscheidenentzündung in Kauf nahm, einen Char von 0 auf 100k EP leveln, wenn man es wollte. Am Stück. Dann kamen Stimmen auf: "Ey, das is ja powlerplay, geht gar nicht." Also gab's die Einschränkung, nur noch max 2k EP am Tag leveln zu können. Das bedeutet, wenn man das stramm durchzieht, braucht man min. 2 Monate, bis der Char alle Kampfwerte maximiert hat, so dass man mit den Schmuddelkindern spielen kann. Und selbst dann ist man in gewissen Gegenden Schwertfutter.
Ist eben in einer Zeit, in der die Aufmerksamkeitsspanne nur noch für twitter reicht, nicht jedermanns Sache.

In dem Zusammenhang muss man auch mal erwähnen, dass einige Sachen den Einsatz von RL Jahren bedeuten. Und auch nur, wenn der Char nichts anderes macht. Ok, kann man machen, aber siehe twitter. Was der eine für sich als Langzeitmotivation definiert, lässt den anderen dann doch eher mit dem Zeigefinger an die Schläfe tippen.

Früher konnte man Chars in der Arena parken. Ich glaube, man konnte sogar mal in die Arena, während man arbeitet. Heute kann man das nicht mehr. Weil, dass jemand für's rumstehen EP kassiert, geht ja mal gar nicht! Powlerplay, verstehste? Und einen 8h job nach 6 Stunden zu skippen, um sich zu beulen, fällt auch nicht jedem ein. Wenn man heute in die Arenen schaut, kommen einem nur noch die Tränen. Balgende Hunde aller Orten. Der einzige Vorteil, den ich sehe, ist, dass die Mistköter nun nicht mehr auf die Straße kacken. Was aber so schlimm nicht wäre, weil es sicherlich ein Heer von städtischen Straßenfegern gibt. (Wovon ich überzeugt bin, weil es der einzige Job ist, den man leicht ausführen kann und der 100% freie EP gibt.)

Oh ja, gebundene EP! Noch so eine grandiose Idee. Aber wenigstens kann man nun von den Straßen essen! (Man muss die Leute nur mit geeigneten Maßnahmen in die gewünschte Richtung dirigieren, dann klappt's auch mit der Hygiene!)

Ich könnte stundenlang so weiter machen. Aber Aufmerksamkeitspannen, twitter und so. Ich fasse mich mal lieber kurz. (Kurzfassen? Auch irgendwie zu spät jetzt. *lol* Ist wohl rhetorisch :mrgreen:)
Wenn jemand farmt, oder Goldesel installiert oder sonst was macht, kümmert mich das echt nicht. Wem's Spaß macht, bitte. Mich juckt das nicht. Ich kann's ja auch, wenn ich will. Man muss dann eben ein bisschen Zeit inverstieren. Den Tausch finde ich aber auch ok. Wem seine Sehnenscheiden egal sind, der soll von mir aus seinen Char an einem Tag ausmaxen. Das stört mich 0,0!

Für manche ist wohl der Weg das Ziel. Mag sein, dass das die wahre Lehre ist. Aber muss man es denen, für die das Ziel das Ziel ist auch so aufzwingen wollen?

Zudem muss man einfach auch sehen; mit jeder Reglementierung versaut man dem einen oder anderen (sorry, dass ich hier nicht gender. Aber das mach ich auch sonst nicht. Das ist unmittelalterlich. :mrgreen:) mehr den Spaß an der Freud'. Gebundene EP, das ad absurdum führen von Arenen, das Injezieren von Anabolika in NSCs, der Zwang monatelang Geduld aufzubringen, bevor man bei den Großen mitspielen kann und so weiter und so fort, tragen eben nicht zu Steigerung des Spielspaßes für (Ok, überredet!) jeder/frau/man bei. Z.B. nicht zu meinem.

Das vertrete ich schon, seit ich bei Antamar angefangen habe. Und auch wenn ich mir bewusst bin, dass das nicht der alleinige Grund ist, warum die Spielerzahlen nur eine Richtung einschlagen, bin ich sicher, das trägt mit dazu bei. Aber sowas von!

Aber reglementieren wir ruhig weiter. Schränken wir die Möglichkeiten, seinen Char zu entwickeln und Erfolge zu erzielen noch weiter ein. Verhindern wir das Farmen, die Multiaccounts, alle Goldesel und führen wir gebundene EP für die Waffenfertigkeit "Besen" ein. Irgendwie schaffen wir's bestimmt noch, dass Aigolf und Micha Antamar für sich haben, oder? (No offense ihr beiden. Aber ihr seid echt noch duldsamer als ich :))

Mir wäre es allerdings lieber, die Energie darauf zu verwenden, wie man das Spiel für mehr Leute attraktiver macht, anstatt die einzig wahre Lehre herbeireglementieren zu wollen. Die Möglichkeiten, das Spiel zu spielen weiter einzuschränken, Entwicklungswege weiter künstlich zu verlangsamen und so Zeugs, sehe ich als eher ungeeignet. Und das sogar prinzipiell. Und prinzipiell verleitet man auch niemanden zum bescheissen, wenn man einfach nicht alles verbietet, nur weil's Spaß macht. So herum würde es auch gehen.
:my2cents:
Minoru Mitsune (実 三常)
"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Bild
Benutzeravatar
Mitsune
Major
Major
 
Beiträge: 2365
Registriert: So 30 Nov, 2008 13:16
Wohnort: Myakô
Heldenname: Minoru Mitsune (実 三常)

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Micha1972 » So 28 Okt, 2018 20:42

Mitsune hat geschrieben:
Aber reglementieren wir ruhig weiter. Schränken wir die Möglichkeiten, seinen Char zu entwickeln und Erfolge zu erzielen noch weiter ein. Verhindern wir das Farmen, die Multiaccounts, alle Goldesel und führen wir gebundene EP für die Waffenfertigkeit "Besen" ein. Irgendwie schaffen wir's bestimmt noch, dass Aigolf und Micha Antamar für sich haben, oder? (No offense ihr beiden. Aber ihr seid echt noch duldsamer als ich :))

Mich werdet ihr so nicht los! Mich nicht!!! :lol:
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner begrenzten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen!

Ich liebe Ich spiele: Bild
Benutzeravatar
Micha1972
Engel
Engel
 
Beiträge: 9461
Registriert: Mi 11 Jun, 2008 13:27
Heldenname: Sechser/Rhallond/Konstanze
Mitglied bei: Hände des Schicksals, Zur großen Bühne, Assassinen

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Angroscha » Mi 31 Okt, 2018 21:47

Ich bin praktisch ausschließlich in der RP Funktion unterwegs.
Das Spielen habe ich weitgehend aufgegeben, weil es mir keinen Spaß mehr macht, dass ich außerhalb des Kaiserreichs nur maximierte Halborks durch die Gegend scheuchen kann und leider auch nach vielen Jahren praktisch nichts über (warum eigentlich) versteckte besondere Gegenstände weiß.
Ich habe hunderte von PNs verfasst, als es noch Neulinge gab, einen - wie ich finde - guten Preis von 4000 Gulden und Hilfe beim Kennenlernen von Antamar angeboten und auf diese Weise und in vielen Jahren genug Plättchen zusammenbekommen um einen Charakter mit ein paar Mithrilrüstungsstücken auszustatten. Die Plättchen die mir letztes Jahr abgelaufen sind, ärgern mich, aber sie haben mir auch geholfen loszulassen.
Wie bereits erwähnt, ist der Verfall das Blödeste was einem Einfallen kann, wenn es gegen Multiaccounting geht.
Einige der hier noch RP betreibenden wissen, dass ich kein Problem damit habe NSCs mal kurz durch Namensänderung meines Hauptcharakters zu erschaffen, sollte ich allerdings mal einen Charakter brauchen, der nicht direkt mit meinen alter egos in Verbindung steht, dann ist ein großer Account erst dann sinnvoll, wenn man festlegen kann, ob andere die verschiedenen Charaktere sehen können - und bevor die "unsichtbaren Nebencharaktere" kommen, wird mich keiner davon überzeugen können, auf - sich nicht bevorteilende - Zweitaccounts zu verzichten ohne ein Verbot auszusprechen, was mich vermutlich selbst dann vertreiben könnte, wenn ich gerade keinen unsichtbaren Charakter brauche.
Mir ist im Übrigen auch völlig wurscht was andere alles erbeuten und erfarmen, ich möchte einfach meinen Spaß haben und dazu gehört nicht, dass Andere etwas nicht haben, sondern dass ich das was man haben kann in realistischer Zeit bekommen kann.
Solange es zwischen Alchemika für wenige hundert Gulden und der millionenschweren Göttertränenkette bestenfalls für jeden Körperslot einen magischen Kristall gibt....

Ich bin davon überzeugt, dass das gewinnmaximierende Mutiaccounting aufhören würde - und dessen Reste niemanden mehr störten, wenn man jeden Gegenstand mit einer Woche bis 3 Monaten 4 h Spielzeit pro Tag erhalten könnte, als EINZELCHARAKTER OHNE GEHEIMWISSEN. - Jene die glauben angeschrieen worden zu sein, bitte ich die Blockbuchstaben zu entschuldigen.

Zusammengefasst: Schafft einen Mehrwert, ein Plättchen pro Account im ersten, zwei im zweiten Jahr, usw. Ein Plättchen Bonus, wenn man im Durchschnitt zehn Minuten pro Tag/Charakter online ist, in denen man keinen Job annimmt. Mehr teure aber nicht Fantastillionengegenstände. Wenn ihr der Meinung seid, dass bestimmte Dinge gegen die Spielmechnik sind und abgeschafft werden müssen, dann entfernt sie auch aus dem Spiel und last nicht einzelene schnelle Charaktere mit gebundenem Berserkertrank und 8 wattierten Kappen rumrennen.
Wie wären Questen für Questen?
bsp - Irgendwo im Hafen lungert ein Kerl rum, der geheime Informationen hat und sie dem jenigen schenkt, der ihm als erstes eine Butterblume bringt.
Ihr wollt, dass sich weder die Halborken veralbert noch die Halblinge abgehängt fühlen? Schafft mehr Waffenattribute; Warum sollten Zweihandwuchtwaffen nicht auch Konstitution haben, kleine filigrane Messer Fingerfertigkeit und Schleudern Intelligenz/Intuition und wer sich das hundertste Mal mit der Neunschwänzigen die eigenen Finger gemartert hat braucht fortan Willenskraft, für versteckte Klingen villeicht sogar ablenkendes Charisma.

Mehr Möglichkeiten, nicht weniger sind der Schlüssel.
Die Vorteilnahme aus mehreren Accounts war schon immer untersagt, war das zu kontrollieren? Keine Ahnung, wenn ja, warum etwas ändern, es kann unterbunden werden. Wenn nein, warum etwas ändern, es kann nicht unterbunden werden. Wer macht ein Verbot nötig? Die die sich nicht an die Regeln halten. Wer wird von einem Verbot nicht betroffen werden? Die die sich nicht an die Regeln halten.
Spoiler:
Diese Signatur ist DRM frei.

Nicht alles was komisch ist, ist lustig!
Benutzeravatar
Angroscha
Oberst
Oberst
 
Beiträge: 3015
Registriert: Di 22 Jan, 2008 17:49
Heldenname: Skaldira Ørina Jurgarasdottir/Arjana aras Grinfeya
Mitglied bei: Sjólfur Drakarskapar Isbrotsos / HSS

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Grande77 » Mi 14 Nov, 2018 00:52

Ach, Paulchen, und ich reiß mich noch zusammen, dir nicht deinen logischen Trugschluss vorzuhalten weil mir das zu großkotzig vorkam. Kannst du zwischen einem Iterativsatz und einer Frage unterscheiden? Achte mal drauf: Das Eine endet mit einem Punkt, das Andere mit einem Fragezeichen. Deswegen heißt das auch rhetorische Frage. Wenn du schon zitierst, zitier richtig. Da hilft dann auch Ironie nichts mehr. Lustig. Ich habe ja den kompletten Hemingway gelesen, also Romane, Kurzgeschichten, teilweise auch die Briefwechsel. Hab auch über ihn geschrieben, und trotzdem muss ich ihn hier nicht zitieren. Apropos Köter die alles vollscheißen: Echt jetzt?
:wachse:
Benutzeravatar
Grande77
Ordenskrieger
Ordenskrieger
 
Beiträge: 207
Registriert: So 30 Dez, 2012 15:38
Heldenname: Guy L.|Wil. K.|Sor C.|Etain|Klint|Sanchez

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Mitsune » Mi 14 Nov, 2018 20:30

Ich kann gut unterscheiden zwischen denen, von denen ich mich Paulchen nennen lasssen würde und denen, von denen eben nicht.
Zähle du dich getrost zu der letzteren Gruppe.

Des Weiteren kann ich zwischen einer ironischen Spitze/Neckerei und einem persönlichen Angriff unterscheiden. Wen interessieren da Iterativsätze?

Alles von Hemmingway? Boah, Mann, bist du belesen ey! Dennoch: Wen, wann und wieso ich etwas zitiere, das überlasse mal ruhig mir.

Die balgenden Hunde in den Arenen hab ich mir nicht ausgedacht, das liest man da nur. Und zwar überall. Aber vielleicht hast du das ja gar nicht mehr anders kennengelernt.
Dass es ein Heer an Straßenfegern gibt, davon geh' ruhig mal aus. Irgendeinen Zusammenhang muss es da geben. Vermutlich Hundekot im Morgenrot! :mrgreen:

Sei es drum, wenn du nicht persönlich wirst und was zum Thema beizutragen hast, schön.
Wenn nicht, werde ich dich geflissentlich zu ignorieren wissen. Achte mal drauf!

:wachse: Echt jetzt? Megalol! :XD:

Schönen Herbst noch.
Minoru Mitsune (実 三常)
"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Bild
Benutzeravatar
Mitsune
Major
Major
 
Beiträge: 2365
Registriert: So 30 Nov, 2008 13:16
Wohnort: Myakô
Heldenname: Minoru Mitsune (実 三常)

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Pergor » Mi 14 Nov, 2018 21:13

Mitsune hat geschrieben:Sei es drum, wenn du nicht persönlich wirst und was zum Thema beizutragen hast, schön.

Persönlich werden kannst du auch ganz gut, also würde ich den ersten Stein vielleicht lieber nicht voreilig schmeißen. ;) Und ja, das kann ich auch ganz gut, ich weiß. Darum behalt ich das Ding auch erstmal nochmal in der Hand.

@Grande: Die Probleme, die Mitsune angesprochen hat, wenn auch vielleicht etwas überspitzt und provokativ, sind durchaus real. Das kann man nicht wegdiskutieren.

Am besten kommt ihr nun beide mal wieder runter. Denn das nützt niemandem etwas.

Was den HP-Verfall angeht, finde ich das auch fragwürdig. Wenn die HP nicht mehr verfallen würden, würde das wohl weniger zum Handeln anregen, nehme ich an. Aber andererseits finde ich, dass jemand, der sich seine HP über meherere RL-Jahre hinweg anspart, durchaus verdient hat, etwas dafür zu bekommen, es ist immerhin kein kleiner Zeitraum, über den wir da reden.

Irgendwie sind die HP doch auch der einzige Anreiz zum Multi-Accounting. Ginge es nach mir, kämen die Dinger komplett weg und die wertvollsten Items bekäme man in Form von Questbelohnungen. Nicht in solchen, die die Ober-Halbork-Kampfsau erfordern, sondern in denen, die vllt. Geduld und Liebe zum Spiel erfordern.

Es gibt irgendwie kein Mittelmaß. Was man frei kaufen kann, gibt es wie Sand am Meer. Geld wird dadurch unwesentlich. Und alles, was man nicht kaufen kann, wird zu Preisen gehandelt, die jenseits von gut und böse sind. Und die nur wenige Spieler stemmen können. Aber die Dinger regen natürlich zum Multi-Accounting an. Schafft man das ab, braucht keiner mehr zig Accounts, um seine Ziele zu verwirklichen.
Benutzeravatar
Pergor
Oberleutnant
Oberleutnant
 
Beiträge: 1169
Registriert: Do 07 Jun, 2007 18:45
Wohnort: Turm des Magiers
Heldenname: inaktiv

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Iskatoksi » Do 15 Nov, 2018 10:46

Die Holzpättchen waren doch eigentlich mal als Belohnung und Anreiz gedacht, lange beim Spiel zu bleiben richtig?

Was wäre denn, wenn die HP nicht mehr zerfallen, aber auch nicht mehr handelbar wären? Was wäre wenn, dafür vierteljährig welche gäbe, man dafür aber keine Items oder so bekäme, sondern nur die Verlustversicherung oder andere kleine nützliche und zeitlich beschränkte Nettichkeiten für den Char, der die HPs einlöst?

Das Geldproblem wird kaum lösbar sein. Irgenwie hat jedes Spiel mit Wirtschaft da offene Fragen. Wobei ... hm, Söldnersysteme, hm. Ich schreibe vielleicht dazu was, wenn ich nochmal nachgedacht habe.
Iskatoksi
Ordenskrieger
Ordenskrieger
 
Beiträge: 206
Registriert: Di 24 Jul, 2007 16:59

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Angroscha » Fr 16 Nov, 2018 01:59

Der Gedanke mit kleinen Belohnungen, die - das habe ich da jetzt rausgelesen - charaktergebunden sind, halte ich für vielversprechend - insbesondere wenn man die Umsetzung mal vollständig macht.
Sprich mit der nächsten Plättchenvergabe, nicht der laufenden, aber angekündigt und alle bis dahin ausgegebenen Plättchen, bis zu einem maximalwert von einem Plättchen pro Jahr des Accountalters mal Anzahl Charakterslots einbeziehen.
Die Multiplikation hauptsächlich um die Treue auch mal wirklich zu belohnen.
Ich glaube nicht, dass viele ihre wertlos gewordenen Plättchen in die Pampa geworfen haben.
Ansonsten bleibe ich Themenbezogen bei meinen Aussagen von oben und der Signatur.
Multiaccounting besiegt man dadurch, dass man den erzielbaren Nutzen reduziert und Möglichkeiten im gewünschten Handlungsspektrum schafft, nicht durch Verbote
Spoiler:
und schon gar nicht durch Anreize gegen die Regeln zu verstoßen.
Die Vorteilnahme aus mehreren Accounts war schon immer untersagt, war das zu kontrollieren? Keine Ahnung, wenn ja, warum etwas ändern, es kann unterbunden werden. Wenn nein, warum etwas ändern, es kann nicht unterbunden werden. Wer macht ein Verbot nötig? Die die sich nicht an die Regeln halten. Wer wird von einem Verbot nicht betroffen werden? Die die sich nicht an die Regeln halten.
Spoiler:
Diese Signatur ist DRM frei.

Nicht alles was komisch ist, ist lustig!
Benutzeravatar
Angroscha
Oberst
Oberst
 
Beiträge: 3015
Registriert: Di 22 Jan, 2008 17:49
Heldenname: Skaldira Ørina Jurgarasdottir/Arjana aras Grinfeya
Mitglied bei: Sjólfur Drakarskapar Isbrotsos / HSS

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Mitsune » Fr 16 Nov, 2018 18:50

Pergor hat geschrieben:Persönlich werden kannst du auch ganz gut, also würde ich den ersten Stein vielleicht lieber nicht voreilig schmeißen. ;) Und ja, das kann ich auch ganz gut, ich weiß. Darum behalt ich das Ding auch erstmal nochmal in der Hand.

Meinst Du? Vielleicht. Ja, ich kann ätzend sein, sarkastisch. Ich zerfetze Argumente wo möglich zu gern in der Luft. Ich benutze dafür auch unfaire Rhetorik. Ich habe halt meine Meinung, und die posaune ich auch ungefragt mit Nachdruck in die Gegend. So weit so gut, ich bin auch aber nicht versucht, den Symphatiewettbewerb zu gewinnen.

Aber ich glaube nicht, dass ich persönlich werde, in der Art, dass ich jemanden herabwürdige, indem ich seinen Namen verniedliche. Oder ihn als dümmlich hinstelle.

Zumindest in meiner Selbstwahrnehmung vermeide ich es, solche Grenzen zu überschreiten. Sollte ich im Eifer des Gefechts jemanden perönlich beleidigend gegenüber getreten sein, tut es mir leid. Gemeinhin achte ich auch Leute, die anderer Meinung sind. Zumindest gebe ich mir dahin gehend Mühe, selbst wenn's keiner merkt.

Was soll's, niemand ist perfekt.
Spoiler:
Aber ich bin so verdammt nah dran :XD:
Minoru Mitsune (実 三常)
"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Bild
Benutzeravatar
Mitsune
Major
Major
 
Beiträge: 2365
Registriert: So 30 Nov, 2008 13:16
Wohnort: Myakô
Heldenname: Minoru Mitsune (実 三常)

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon arabella » Sa 17 Nov, 2018 00:02

Huhu, ihr Lieben

der Thread existiert jetzt ein Jahr. Zu welchem Zweck? :denker:

Was ist passiert?

1. Meinungen werden sich mehr oder weniger sachlich um die Ohren gehauen

2. In der Sache nix ....

Hier kann dann doch geschlossen werden .... bringt doch nix, außer emotionales Anheizen :o_O:
Sage nicht immer was du weißt, aber wisse immer was du sagst...
Benutzeravatar
arabella
Oberst
Oberst
 
Beiträge: 2892
Registriert: Mi 24 Sep, 2008 22:06
Heldenname: Arabella Feuersturm

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Angroscha » Sa 17 Nov, 2018 01:42

Ich bin der Meinung, dass die letzten Beiträge
Spoiler:
zur Holzplättchenthematik(nicht nur meiner)
durchaus eine Bereicherung darstellen.
Ich kann keinen Mehrwert darin feststellen den Thread zu schließen, auch wenn der Ton in zwei Posts minimal über das Wünschenswerte hinausgegangen ist. Da gibt es beileibe Schlimmeres. Und sollte das Thema noch mal auf die TO kommen, hoffe ich dieser Thread wird berücksichtigt.
Die Vorteilnahme aus mehreren Accounts war schon immer untersagt, war das zu kontrollieren? Keine Ahnung, wenn ja, warum etwas ändern, es kann unterbunden werden. Wenn nein, warum etwas ändern, es kann nicht unterbunden werden. Wer macht ein Verbot nötig? Die die sich nicht an die Regeln halten. Wer wird von einem Verbot nicht betroffen werden? Die die sich nicht an die Regeln halten.
Spoiler:
Diese Signatur ist DRM frei.

Nicht alles was komisch ist, ist lustig!
Benutzeravatar
Angroscha
Oberst
Oberst
 
Beiträge: 3015
Registriert: Di 22 Jan, 2008 17:49
Heldenname: Skaldira Ørina Jurgarasdottir/Arjana aras Grinfeya
Mitglied bei: Sjólfur Drakarskapar Isbrotsos / HSS

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Micha1972 » Sa 17 Nov, 2018 12:13

Ich finde auch, dass Powlibärchens letzter Post eine Bereicherung darstellt...
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Spoiler:
:ironie:
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner begrenzten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen!

Ich liebe Ich spiele: Bild
Benutzeravatar
Micha1972
Engel
Engel
 
Beiträge: 9461
Registriert: Mi 11 Jun, 2008 13:27
Heldenname: Sechser/Rhallond/Konstanze
Mitglied bei: Hände des Schicksals, Zur großen Bühne, Assassinen

Re: Mulit-Accounting

Beitragvon Pyromaniac » Sa 17 Nov, 2018 14:07

Da stellt sich mir die Frage, warum gibt es überhaupt Multis?
Die einen brauchen mehr Chars als die erlaubten drei, um beim RP mehr Vielfalt vorhalten zu können und die anderen, um mehr Möglichkeiten beim abenteurern zu haben. Beide Gruppen haben somit ihre Gründe und Berechtigung dafür in meinen Augen, schließlich bereichern sie die Spielwelt mit Chars, die es sonst nicht geben würde. Ohne diese wäre Antamar beim derzeitigen Spielermangel noch trostloser.
Beide Gruppen haben eines gemeinsam, sie könnten mehr Reichtum anhäufen und tun es sicher auch, als Spieler mit wenigen Chars.
Stört das jemanden, außer beim Holzplättchenhandel? Dann weg mit den Dingern. Ansonsten besteht zwischen den Spielern kein Wettbewerb, ganz im Gegenteil. Durch die Gruppenfunktion können unterschiedliche Spieler gemeinsam etwas erreichen, sogar Starke den Schwachen helfen.
Mit dem Abriss ungenutzter Ordensbauten ist schon mal ein erster Schritt gelungen, neuen Spielern die Möglichkeit zu geben, gegenüber den Alten aufzuholen, ohne eine unüberwindbare Barriere vorzufinden.
Ob man nun rollenspielende Marktstandbetreiber oder beutesuchende Reisende oder eine Mischung davon spielt, ist jedem selbst überlassen. Keiner nimmt einem was weg, sondern kann vielmehr etwas geben. Darum bin ich froh über jeden Char, egal ob der Spieler einen oder mehrere Accounts hat. Sollte es irgendwelche Beschneidungen geben, würde das Antamar mehr schaden als nutzen.
Pyromaniac
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1269
Registriert: Di 24 Mai, 2011 10:34
Heldenname: Ixliton, Orlan und Odette

VorherigeNächste

Zurück zu Über Antamar allgemein



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste