Einführung Hardcore-Modus ?

Allgemeines, Lustiges, Umfragen, Hintergrund etc.

Re: Einführung Hardcore-Modus ?

Beitragvon Tommek » Do 13 Aug, 2020 00:02

Vorschlag überhaupt gelesen?
Benutzeravatar
Tommek
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 7467
Registriert: Mi 17 Mai, 2006 22:40
Wohnort: Eodatia
Heldenname: Alrik Dormwald
Mitglied bei: Orkwacht

Re: Einführung Hardcore-Modus ?

Beitragvon Aigolf » Do 13 Aug, 2020 00:06

Achwas hat geschrieben:Hardcore-Modus gibt es doch schon, namens Insel X?

Nach meiner Wahrnehmung gibt es viele Spieler, die nicht täglich 6 Stunden hier "arbeiten", eventuell sogar RP betreiben wollen und dafür reisen. Wie viele Jahre benötigt ein normaler Spieler hier, um den Char auf Stufe 100 zu bringen oder auszumaxen? Das ist mit einem Schlag dann weg?

Halbierung der Spielerschaft hier.


Es soll ja Optional sein, also man wählt selber den Hardcore Modus aus .
Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme.
Du bist deine eigene Grenze, erhebe dich darüber.
Flüchtig wie Träume und Schatten,unberechenbar wie der Tau und der Blitz,so ist das Leben
Weltenbauer Südkontinent
Benutzeravatar
Aigolf
Globaler Kanzler Süd
Globaler Kanzler Süd
 
Beiträge: 11767
Registriert: Mi 21 Feb, 2007 18:38
Wohnort: Witten
Heldenname: Gorian von Norbrak
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Re: Einführung Hardcore-Modus ?

Beitragvon Minkijo » Do 13 Aug, 2020 00:16

Platinum hat geschrieben:Vielleicht sollte man zuerst bestimmen, ob der Heldentod überhaupt ein gewünschtes Element ist, ehe man sich sehr abstrakte Konzepte ausdenkt, um ihn irgendwie ins Spiel zu pressen, bisher scheint mir die Rückmeldung dazu hier nämlich eher verhalten. Eventuell wäre eine Umfrage dazu angesagt, ehe man sich viele Gedanken macht, um etwas einzubauen, das nachher niemand nutzt und gewissen Content im Spiel exklusiv machen soll.

Auch sehe ich noch nicht, was der konkrete Mehrwert sein soll. Wenn es darum geht, dass mehr Schwierigkeit oder Risiko ins Spiel kommt/kommen kann, sollte man auch andere Vorschläge besprechen und sich nicht ausschließlich am Heldentod als Alleinstellungsmerkmal aufhängen.

Wurde sich hier nicht sonst beschwert, die Tiger wären seltsam weil Helden nicht gefressen werden und die Orks seien komisch weil sie halbtote Abenteurer liegen lassen?


Nein. Das ist nur ein beliebtes Beispiel, um gerade die Grenzen des Realismus aufzuzeigen, die ein Spielsystem vorgibt und geben muss. Wenn mein Held sich an Tag 1 seiner Erstellung an einer Felskante die Hand aufschneidet und im Anschluss an Tetanus verstirbt, ist das realistisch, aber nicht besonders gutes Spielkonzept, ebenso wie das Gegenbeispiel, wo ich einen unbesiegbaren Superhelden habe. Wie immer ist die Balance zwischen solchen Kriterien der spannende Grenzgang, den man hinbekommen muss.

Wenn es einen Hardcore Mode geben soll, muss er logischerweise durch gewisse spielverändernde Aspekte gerechtfertigt sein (z.b. der eingang vorgeschlagene höhere EP-Zugewinn). Wenn aber bestehender Content jetzt plötzlich für andere Spieler entfällt, ist das in meinen Augen absolut kontraproduktiv, hilft niemanden und produziert mit absoluter Sicherheit enormen Unmut. Wenn der Hardcore Mode quasi für jene Spieler ist, die mehr Zeit und Lust haben, um ihre Helden aktiver zu spielen (z.b. aktiv zu verbinden, zu essen, trinken vielleicht auch schlafen etc. oder sonstige Bedürfnisse zu erfüllen - wir haben ja einige Krankheiten im Wiki, die könnte man dann z.b. spieltechnisch einbauen, aber eben nur für jene, die Hardcore spielen) und es genug gibt, die das auch interessiert, kann er eine Bereicherung sein. Aber ich spreche mich nochmals klar dagegen aus, dass er explizite Inhalte in Bezug auf Regionen im Spiel eröffnet, die dann anderen verschlossen sind, das muss doch eigentlich auch offensichtlich eine eher unschöne Lösung sein.


Stimme dir in allen Punkten zu. Sollte eine Umfrage ergeben, dass ein solches Feature gewünscht ist, kann man sich an ein Konzept setzen, das Softcore-Charakteren nicht den Zugang zu bestimmten Regionen verwehrt und das ggf. sogar ne Ecke komplexer ist als "Held kann sterben = Hardcore Mode" ist. Deine Ideen dazu klingen allemal hardcore :D

Sollte es zu sowas kommen, könnte man (wenn man denn wollte) relativ simpel ZBs und mit der Zeit auch Questen einbauen, die abfragen, ob es sich um einen Hardcore Char handelt und entsprechend verändern sich Probenaufschläge oder es werden andere Sachen abgefragt als im Softcore. Damit haben Hardcore Chars auch sowas wie "exklusiven Content", aber keine explizite Region für sich. Mit der Zeit könnte es dann auch exklusive ZBs geben, die nur auftauchen, wenn man einen Hardcore Char hat – priorisieren würde ich aber nach wie vor Content für die "breite Masse", vor allem, wenn es noch so viele Gebiete gibt, die ausbaufähig sind und auch an einigen Spielmechaniken noch gefeilt werden muss.
Minkijo
Herold
Herold
 
Beiträge: 142
Registriert: Do 07 Mai, 2009 22:04
Heldenname: Awun-Nin, Roban Bauer, Ramon Delazar
Mitglied bei: Kinder der Krähe

Re: Einführung Hardcore-Modus ?

Beitragvon Tommek » Do 13 Aug, 2020 08:34

Ich sähe das in einer komplett anderen Richtung.

Entscheidet man sich bei der Generierung mit seinem Helden für diesen Spielmodus werden bestimmte Mechaniken gesperrt und zwar alles was eine Zusammenarbeit mit anderen zulässt. Kein Warenkauf am Markt, Chat-Tausch, Orden, Gruppen etc. Man soll wirklich auf sich selbst gestellt sein.

Dann gibt es eine Liste mit den Helden die in ihrem kurzen Leben am weitesten kamen und darüber würde ein neuer Entdeckungs/Wettbewerbsgedanke ins Spiel kommen.

Ich wüsste noch nicht, was den Helden daran hindert nur auf absolut sicheren Straßen zu "grinden" um in der Liste vorwärts zukommen, man dürfte diese Rangfolge evtl nicht von EP/Stufe abhängig machen sondern die Spielpunkte anders berechnen.

Explizit nicht angepasst werden sollen ZBs, Questen etc. Wer ins Orkland läuft kommt darin früher oder später um. Muss es aber auch nicht, wenn man seine Einstellungen entsprechend wählt und vielleicht rechtzeitig Tränke einnimmt etc. Dazu kommt noch eine gehörige Menge Glück.

Regeländerungen könnten sein: deutlich mehr EP und vielleicht kürzere Reisezeit.
Erwartete Folge: Man würde nach oder während einer Antamar-Karriere das Spiel noch einmal neu entdecken und die Grenzen anders austesten. Es würde mit diesem Held eine deutlich schnellere Runde sein.
Benutzeravatar
Tommek
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 7467
Registriert: Mi 17 Mai, 2006 22:40
Wohnort: Eodatia
Heldenname: Alrik Dormwald
Mitglied bei: Orkwacht

Re: Einführung Hardcore-Modus ?

Beitragvon Lowlander » Do 13 Aug, 2020 08:43

Pyromaniac hat geschrieben:Die Hardcore-Chars erreichen nicht eine Ortschaft im Orkland, da könnt ihr das auch für alle rausnehmen.

...


Und wer nimmt schon Questen an, wo man sowieso im Dunkeln tappt und riskiert durch eine falsche Entscheidung oder eine zu niedrige Fertigkeit den Tod des so lange und mühsam aufgebauten Chars?


Das zeigt mir leider nur, dass du dir von dem, was ich geschrieben hatte, sehr selektiv einseitig herausgepickt hast.
Lowlander
:: Ratsmitglied :: Programmierung
:: Ratsmitglied :: Programmierung
 
Beiträge: 2196
Registriert: So 25 Nov, 2007 18:05
Wohnort: Hamburg + Hage/Ostfriesland
Heldenname: Markorka Faargh

Re: Einführung Hardcore-Modus ?

Beitragvon Lowlander » Do 13 Aug, 2020 08:48

Tommek hat geschrieben:Ich sähe das in einer komplett anderen Richtung.

Entscheidet man sich bei der Generierung mit seinem Helden für diesen Spielmodus werden bestimmte Mechaniken gesperrt und zwar alles was eine Zusammenarbeit mit anderen zulässt. Kein Warenkauf am Markt, Chat-Tausch, Orden, Gruppen etc. Man soll wirklich auf sich selbst gestellt sein.

Dann gibt es eine Liste mit den Helden die in ihrem kurzen Leben am weitesten kamen und darüber würde ein neuer Entdeckungs/Wettbewerbsgedanke ins Spiel kommen.


:Jepp:

Daran sieht man, dass man eben nicht einfach abstimmen könnte ob der Heldentod gewünscht ist oder nicht, sondern man zuerst ein Konzept dafür bräuchte.

Zwar geht dieses Konzept von Tommek nun in eine ganz andere Richtung als ich es mir schon seit über 10 Jahren gewünscht hätte, aber ich halte es nichtsdestotrotz auch für sehr interessant
.
Lowlander
:: Ratsmitglied :: Programmierung
:: Ratsmitglied :: Programmierung
 
Beiträge: 2196
Registriert: So 25 Nov, 2007 18:05
Wohnort: Hamburg + Hage/Ostfriesland
Heldenname: Markorka Faargh

Re: Einführung Hardcore-Modus ?

Beitragvon Platinum » Do 13 Aug, 2020 11:49

Lowlander hat geschrieben:Daran sieht man, dass man eben nicht einfach abstimmen könnte ob der Heldentod gewünscht ist oder nicht, sondern man zuerst ein Konzept dafür bräuchte.


Wo genau sieht man das denn daran, außer wenn man es explizit möchte? Denn was ich bisher sehe ist, dass sich die wenigen Wortmeldungen pro Heldentod (denn darum geht es hier ja offensichtlich,schließlich diskutieren wir Alternativideen für einen HArdcore Mode bisher nicht) nichtmals darüber einig sind, wie es aussehen soll, sich aber zeitgleich viele Stimmen grundsätzlich und entschieden dagegen geäußert haben. Wir alle haben Ideen, die wir für toll halten und von denen wir glauben, dass sie Antamar bereichern könnten und immer kommt man an den Punkt, wo man eine dieser Ideen vorstellt und feststellen muss oder sollte, dass sie auf wenig Gegenliebe trifft. Dann hat man zwei Optionen, nämlich A) den Holzhammer rausholen und es irgendwie durchpowern oder B) einmal inne halten, reflektieren und sich eingestehen, dass man manchmal eben nicht alle von seiner Sicht überzeugen kann und es darüber hinaus keinen Sinn macht, tiefgreifende Änderungen zu erzwingen, ganz nach dem Motto : "die Spieler wissen nicht, was gut für sie ist."

Man könnte nämlich sehr wohl abstimmen, ob der Heldentod gewünscht ist, wenn man sich traut und wir alle wären danach schlauer. Edit: Kleiner Zusatz, weil es sich durchaus provokant liest, aber nicht so gemeint ist; ich meinte meinen letzten Satz, wie ich es sage. Wir alle wären schlauer, inklusive mir selbst, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass wir viele Spieler haben, die das interessieren würde, aber genau da liegt ja das Problem, ich muss meine Vorstellungskraft bemühen, anstatt einfach zu wissen, was sich die Spieler wünschen und sich daran zu orientieren.
Spoiler:
"Oh Manny! Wie Zynisch! Was ist bloß passiert, dass du deine Lebensfreude verloren hast?"
"Ich bin gestorben!"


Die Karikatur ist eine Huldigung, welche die Mittelmäßigkeit dem Genius darbringt.

Oscar Wilde
Benutzeravatar
Platinum
Oberst
Oberst
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mi 10 Sep, 2008 22:11
Heldenname: Gnaeus di Lauro

Re: Einführung Hardcore-Modus ?

Beitragvon Lowlander » Do 13 Aug, 2020 11:59

Platinum hat geschrieben:
Lowlander hat geschrieben:Daran sieht man, dass man eben nicht einfach abstimmen könnte ob der Heldentod gewünscht ist oder nicht, sondern man zuerst ein Konzept dafür bräuchte.


Wo genau sieht man das denn daran, außer wenn man es explizit möchte?


Man sieht es daran, dass es völlig unterschiedliche Varianten davon geben kann, den OPTIONALEN Heldentod einzubauen. Einige Argumente derjenigen, die dagegen sind, sind auch völlig haltlos, weil sie von ganz bestimmten dieser Varianten einfach ausgehen, Argumente, die bei anderen Varianten aber gegenstandslos wären.

Insbesondere Tommeks konkretisierter Vorschlag nimmt doch niemandem etwas weg!

Sorry, aber ich habe überhaupt gar kein Verständnis dafür, wenn man Leuten, die neue Ideen bringen oder gar Lust darauf haben, Neues in Antamar einzubauen, jeglichen Elan nimmt. Genau dieses Verhalten hat mit Sicherheit dazu geführt, dass viele ehemalig Aktive Antamar den Rücken gekehrt haben.

Mensch Leute, denkt doch mal positiv, was man aus Ideen machen könnte, statt diese gleich niederzumetzeln!
Lowlander
:: Ratsmitglied :: Programmierung
:: Ratsmitglied :: Programmierung
 
Beiträge: 2196
Registriert: So 25 Nov, 2007 18:05
Wohnort: Hamburg + Hage/Ostfriesland
Heldenname: Markorka Faargh

Re: Einführung Hardcore-Modus ?

Beitragvon Platinum » Do 13 Aug, 2020 12:11

Genau dieses Verhalten hat mit Sicherheit dazu geführt, dass viele ehemalig Aktive Antamar den Rücken gekehrt haben.


Solche Sätze kann man sich durchaus sparen, finde ich. Der Gegenseite sofort vorzuwerfen, sie sei verantwortlich für den Niedergang des Spiels, ist eine ziemlich entlarvende Art, eine Diskussion zu führen. Wir können gerne sachlich bleiben.

Mensch Leute, denkt doch mal positiv, was man aus Ideen machen könnte, statt diese gleich niederzumetzeln!


Geh mal meine Beiträge durch und du wirst sehen, das ich sehr wohl mehrfach darüber nachgedacht habe, was man aus dieser Idee machen könnte und nicht einfach grundsätzlich dagegen rede. Ich sehe z.b. nicht, dass du auf meine Vorschläge inhaltlich eingegangen wärest, vielleicht fangen wir dort einmal an?
Spoiler:
"Oh Manny! Wie Zynisch! Was ist bloß passiert, dass du deine Lebensfreude verloren hast?"
"Ich bin gestorben!"


Die Karikatur ist eine Huldigung, welche die Mittelmäßigkeit dem Genius darbringt.

Oscar Wilde
Benutzeravatar
Platinum
Oberst
Oberst
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mi 10 Sep, 2008 22:11
Heldenname: Gnaeus di Lauro

Re: Einführung Hardcore-Modus ?

Beitragvon Lowlander » Do 13 Aug, 2020 12:29

Platinum hat geschrieben:
Mensch Leute, denkt doch mal positiv, was man aus Ideen machen könnte, statt diese gleich niederzumetzeln!


Geh mal meine Beiträge durch und du wirst sehen, das ich sehr wohl mehrfach darüber nachgedacht habe, was man aus dieser Idee machen könnte und nicht einfach grundsätzlich dagegen rede. Ich sehe z.b. nicht, dass du auf meine Vorschläge inhaltlich eingegangen wärest, vielleicht fangen wir dort einmal an?


Mit dem Teil meinte ich gar nicht dich persönlich, sorry, wenn das missverständlich war. Hätte vielleicht besser in eine separate Antwort gehört. Es war eine allgemeine Feststellung, dass einfach zu oft, Ideen die bei Antamar aufkommen, niedergeschmettert werden, bevor überhaupt klar ist, was genau man daraus machen könnte.

Und warum sollte ich auf jeden Vorschlag eingehen müssen? Das mit dem Essen+Trinken müssen, fand ich abgesehen davon auch für eine interessante Idee.
Lowlander
:: Ratsmitglied :: Programmierung
:: Ratsmitglied :: Programmierung
 
Beiträge: 2196
Registriert: So 25 Nov, 2007 18:05
Wohnort: Hamburg + Hage/Ostfriesland
Heldenname: Markorka Faargh

Re: Einführung Hardcore-Modus ?

Beitragvon Platinum » Do 13 Aug, 2020 12:44

Keiner sagt, dass du auf jeden Vorschlag eingehen musst, aber es macht in Diskussionen durchaus Sinn, finde ich, betrachte es daher als Gesprächsangebot und nicht als Vorwurf.

Um nochmal klarzustellen, wo zumindest meine persönlichen Probleme liegen, nochmal der Versuch, die Sache von vorne aufzurollen.

Die grundsätzliche Frage war ja, ob ein Hardcore Modus gewünscht ist und wie er aussehen könnte. Die Intention dahinter würde ich (und berichtigt mich gerne, wenn ich es falsch verstehe), so interpretieren, dass er eine alternative Spielvariante mit mehr Spannung und höherem Risiko sein soll. Quasi höherer Einsatz, höherer potenzieller 'Gewinn'.

Wenn ich es bis hierhin richtig verstanden habe, sagte ich glaube ich auch schon eingangs, dass ich sehen könnte, dass das seinen Reiz haben kann. Ich finde aber zum Beispiel, dass man alle diese Ziele auch erreichen kann ohne den Heldentod als Element einzubauen. Zumindest derzeit ist die Schwierigkeit bei Anta da z.b. in meinen Augen gerade anfangs so hoch, dass es wirklich schwer wäre, einen Helden soweit hochzuzüchten, dass er auch nur einen Run durch ein herausforderndes Gebiet bestehen würde. Tommeks letzte Idee erinnert ja stark an das Konzept hinter Rogue-like Spielen. Das hat bestimmt seinen Reiz, aber gibt Antamars langsame Spielweise das wirklich her? Meine Vermutung ist nein, einen Helden hochzuziehen dauert zu lang, eine längere Reise im Spiel z.b. läuft passiv ohne Zutun des Spielers ab und es gibt nicht genug aktive Möglichkeiten, das zu beeinflussen.

Daher halte ich etwas weniger harte Strafen als Permadeath für reizvoller. Vielleicht wäre es ja auch ein Kompromiss, wenn sogar im Hardcore Mode das 'Heldentod' Häkchen noch optional wäre. Bliebe für mich aber immer noch die Frage, ob wir viele Spieler haben, die das überhaupt grundsätzlich interessant fänden und sich einen Hardcore-Run aussuchen würden.

Auf der anderen Seite ist für mich die Machbarkeit und die Frage, was wir an Sachen im Spiel nutzen können, die derzeit keinen oder wenig Nutzen haben. Ein paar Beispiele hierfür waren ja zum Beispiel Nahrungsmittel, die es in Hülle und Fülle gibt, aber derzeit eigentlich neben Heiltränken eher ein Schattendasein führen. Genauso die Möglichkeit, in Tavernen oder OH zu schlafen, zumindest ersteres gibt es bereits, aber eigentlich ist es nur gut für nen kleinen Buff und eher optional als Notwendigkeit. Auch haben wir eine lange Liste mit Krankheiten im Wiki, die vermutlich für den Einbau im Grundspiel etwas zu einschränkend sein könnten, sich aber in einem Hardcore Mode gut machen könnten. Es gibt allgemein noch medizinische Versorgungsgüter, die keinen oder einen vernachlässigbaren Effekt haben. Das wären alles nutzbare Elemente und da könnte der Hardcore Mode theoretisch eine Bereicherung sein, je nachdem, wie er aussieht.

Zusatz: Nachwievor fände ich es nicht gut, wenn bestehende Spielelemente (wie z.b. Regionen) nur für Hardcore Spieler begehbar wären dann. Es wäre vermutlich eleganter, wenn man lieber bereits bestehende Dinge im Spiel für sie anpasst.
Spoiler:
"Oh Manny! Wie Zynisch! Was ist bloß passiert, dass du deine Lebensfreude verloren hast?"
"Ich bin gestorben!"


Die Karikatur ist eine Huldigung, welche die Mittelmäßigkeit dem Genius darbringt.

Oscar Wilde
Benutzeravatar
Platinum
Oberst
Oberst
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mi 10 Sep, 2008 22:11
Heldenname: Gnaeus di Lauro

Re: Einführung Hardcore-Modus ?

Beitragvon Aigolf » Do 13 Aug, 2020 12:57

Ich sehe den Potenzial dahingehend , das Gruppenteisen interessanter sein würden EP Technisch wenn wirklich 25 % mehr EP kämen und die Fluchtoptionen können der Spielweise einiges einbringen.

Solo müsste man halt noch mehr die Flucht sehr ausreizen, da wäre es interessant zu sehen was als Ergebniss kämme. Ich hab mal meinen auf rein Kampf getrimmten Char , recht spät eine Niederlage erlitten.

Eine Division an Hardcore Modus Spielern, wäre echt mal rein aus Neugier doch recht interessant
Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme.
Du bist deine eigene Grenze, erhebe dich darüber.
Flüchtig wie Träume und Schatten,unberechenbar wie der Tau und der Blitz,so ist das Leben
Weltenbauer Südkontinent
Benutzeravatar
Aigolf
Globaler Kanzler Süd
Globaler Kanzler Süd
 
Beiträge: 11767
Registriert: Mi 21 Feb, 2007 18:38
Wohnort: Witten
Heldenname: Gorian von Norbrak
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Re: Einführung Hardcore-Modus ?

Beitragvon Tommek » Do 13 Aug, 2020 13:00

Idee für eine Rangliste: besuchte Sehenswürdigkeiten.

Wer im Hardcoremodus die meisten besuchen kann, wäre wirklich ein krasser Typ.
Benutzeravatar
Tommek
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 7467
Registriert: Mi 17 Mai, 2006 22:40
Wohnort: Eodatia
Heldenname: Alrik Dormwald
Mitglied bei: Orkwacht

Re: Einführung Hardcore-Modus ?

Beitragvon Lowlander » Do 13 Aug, 2020 13:08

Tommek hat geschrieben:Idee für eine Rangliste: besuchte Sehenswürdigkeiten.

Wer im Hardcoremodus die meisten besuchen kann, wäre wirklich ein krasser Typ.


:Jepp:
Lowlander
:: Ratsmitglied :: Programmierung
:: Ratsmitglied :: Programmierung
 
Beiträge: 2196
Registriert: So 25 Nov, 2007 18:05
Wohnort: Hamburg + Hage/Ostfriesland
Heldenname: Markorka Faargh

Re: Einführung Hardcore-Modus ?

Beitragvon Lowlander » Do 13 Aug, 2020 13:29

Platinum hat geschrieben:Die grundsätzliche Frage war ja, ob ein Hardcore Modus gewünscht ist und wie er aussehen könnte. Die Intention dahinter würde ich (und berichtigt mich gerne, wenn ich es falsch verstehe), so interpretieren, dass er eine alternative Spielvariante mit mehr Spannung und höherem Risiko sein soll. Quasi höherer Einsatz, höherer potenzieller 'Gewinn'.Wenn ich es bis hierhin richtig verstanden habe, sagte ich glaube ich auch schon eingangs, dass ich sehen könnte, dass das seinen Reiz haben kann.


Ja, wobei für mich persönlich auch höherer Nervenkitzel schon ein Reiz wäre.

Platinum hat geschrieben: dass es wirklich schwer wäre, einen Helden soweit hochzuzüchten, dass er auch nur einen Run durch ein herausforderndes Gebiet bestehen würde.


Ich persönlich müsste mit so einem Helden nicht unbedingt durchs Orkland latschen, wäre jedenfalls realisistisch, das nicht zu tun.

Platinum hat geschrieben: Auf der anderen Seite ist für mich die Machbarkeit und die Frage, was wir an Sachen im Spiel nutzen können, die derzeit keinen oder wenig Nutzen haben. Ein paar Beispiele hierfür waren ja zum Beispiel Nahrungsmittel, die es in Hülle und Fülle gibt, aber derzeit eigentlich neben Heiltränken eher ein Schattendasein führen. Genauso die Möglichkeit, in Tavernen oder OH zu schlafen, zumindest ersteres gibt es bereits, aber eigentlich ist es nur gut für nen kleinen Buff und eher optional als Notwendigkeit. Auch haben wir eine lange Liste


Klingt alles auch nach einem interessanten Ansatz, aber auch aufwändiger als Tommeks Idee. Könnte ich mir als weitere Option vorstellen. Da müsste man mal überlegen, was dafür zu tun wäre und ob es einen ersten (nicht allzuzu aufwändigen) Schritt gäbe, so etwas umzusetzen.

Platinum hat geschrieben: Zusatz: Nachwievor fände ich es nicht gut, wenn bestehende Spielelemente (wie z.b. Regionen) nur für Hardcore Spieler begehbar wären dann. Es wäre vermutlich eleganter, wenn man lieber bereits bestehende Dinge im Spiel für sie anpasst.


Für Tommkes Heldentod-Variante ist das eh unerheblich. Grundsätzlich ist das aber jetzt schon der Fall, dass einigen Helden gewisse Spielelemente nicht zugänglich sind, z.B. aufgrund von Rassen- oder Ruhmbeschränkungen etc. Ich finde so etwas auch gut. Da können wir uns wohl nur einigen, anderer Meinung zu sein.
Lowlander
:: Ratsmitglied :: Programmierung
:: Ratsmitglied :: Programmierung
 
Beiträge: 2196
Registriert: So 25 Nov, 2007 18:05
Wohnort: Hamburg + Hage/Ostfriesland
Heldenname: Markorka Faargh

VorherigeNächste

Zurück zu Über Antamar allgemein



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast