Antamarische Astronomie

Wer helfen will, sollte hier mal schauen...

Moderator: A-Team

Antamarische Astronomie

Beitragvon Aigolf » Do 18 Jun, 2020 20:21

So im Zuge der Astronomie für Antamar beginnen wir nun dieses Projekt neben den Monden auch die Sternenwelt sowie die Planeten die mit den Kulturen und den Kulturellen Göttern in Einklang zu bringen um auch ZBs mit Interstellaren bezug zu kreieren.

Da dies auch ein Punkt der Weltenbauer war , bringe ich es im Zuge des Schaffenseifer auf den Plan, hier es zu erarbeiten.

Die Reihenfolge wie wir es angehen überlasse ich es Coen, der euch unser feststehenden Punkte vorstellen wird und dann die Ausarbeitung anstoßen wird.

So das ist schonmal mein Anstoß die sache auf den Schirm der Ausarbeitung zu setzen.
Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme.
Du bist deine eigene Grenze, erhebe dich darüber.
Flüchtig wie Träume und Schatten,unberechenbar wie der Tau und der Blitz,so ist das Leben
Weltenbauer Südkontinent
Benutzeravatar
Aigolf
Globaler Kanzler Süd
Globaler Kanzler Süd
 
Beiträge: 11765
Registriert: Mi 21 Feb, 2007 18:38
Wohnort: Witten
Heldenname: Gorian von Norbrak
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Re: Antamarische Astronomie

Beitragvon Coen » Do 18 Jun, 2020 21:01

Ich würde zu Anfang erstmal den "realen" Hintergrund erstellen. Das reicht mMn auch so halbwegs grob und muss zunächst nicht bis ins letzte Detail. Die Planeten dann mit einem den Kulturen entsprechenden Namen versehen (auf der Erde waren es fast überall Gottheiten). Und danach dann noch ein paar Sternbilder überlegen. Auch hier das in die Kultur einbinden. Höher entwickelte Kulturen könnten da mehr haben als die mit niedrigerer "Zivilisationsstufe". Da würde ich im Kaiserreich anfangen wollen und dann mit der Sternkarte auch andere Kulturen mit anderen Sternbildern ausstatten.

Grund: Die Sternkarte hätte ich, müsste die aber noch etwas überarbeiten (einige sterne größer darstellen), für zumindest eine Kultur . DIe restlichen kann man da dann einbasteln.

Warum das Ganze?
Astronomie gibt es als Fertigkeit aber bisher noch kaum genutzt. Mit einem entsprechenden Hintergrund kann man diese für Himmelsbeobachtungen in ZBs und Questen nutzen. Und da es auch für die Kulturen verschieden ist bringt es auch bei Vielreisenden n bisschen Abwechslung rein.

___
Also was wohl schon mal im Ansatz ausgearbeitet wurde, das von Antamar aus 6 Planeten sichtbar sind. (noch 6 weitere, aber nicht sichtbar daher irrelevant)

Die inneren drei Planeten sollten Erdähnlich sein, Antamar selbst ist der zweite Planet. Die anderen Planeten dann Gasriesen (ähnlich Jupiter)

Ich würde da auch nicht so weit abweichen.
Der dritte Planet hat einen Ring wird aber im Fernrohr als Planet mit Henkeln/Ohren wahrgenommen, der vierte ist gestreift (so wie Jupiter im Fernrohr aussieht)

Aigolf will auch einen Planeten Rot aussehen lassen. Könnte dann der Erste sein.

Nur als Vorschlag:
1 Planet Rote Farbe
2 Planet Antamar
3 Planet mit Ring (das ist unbekannt, sieht im Fernrohr aber nicht rund aus)
4 Planet gestreift (Gasriese)
5-7 sichtbar, aber nur als kleiner Punkt

Sternbilder
Es gibt in einer Rast-ZB eine Liste an Sternbildern, die man zumindest für das Kaiserreich mit übernehmn kann. Würde die aber nicht als "Hauptsternbilder" allein verwenden
Spoiler:
das Sternbild Greif,
das Sternbild Schwert,
das Sternbild Delphin,
das Sternbild Gans,
das Sternbild Schlange,
das Sternbild Weißbär,
das Sternbild Eidechse,
das Sternbild Fuchs,
das Sternbild Storch,
das Sternbild Hammer und Amboss,
das Sternbild Stute,
das Sternbild Hund,
das Sternbild Held,
das Sternbild Falke,
das Sternbild Gehörn,
das Sternbild Drache


Darüber hinaus gibt es noch das "Sternbild des Lucian" (ein Kreuz +) und "Nordstern" und "Elfenstern" als besonders helle Sterne.

Und hier die unbearbeitete Sternkarte

Bild
Coen
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 424
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 19:59
Heldenname: -

Re: Antamarische Astronomie

Beitragvon Coen » Do 18 Jun, 2020 21:18

Da ich den oberen Post etwas sauber halten will hier weiter.
Da ich in den einzelnen Kulturen nicht ganz so drin stecke, will ich da nicht einfach was drauf drücken von den Namen her oder welche Sternbilder passen könnten.

Wenn man sich dann hier geeinigt hat, würde ich die Sternkarte einzeichnen (zumindest die Strichfiguren). Vielleicht findet sich jemand, der künstlerisch dann entsprechend begabt ist (oder man findet gemeinfreie Bilder im NEtz) die man entsprechend einpassen kann)
Coen
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 424
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 19:59
Heldenname: -

Re: Antamarische Astronomie

Beitragvon Aigolf » Do 18 Jun, 2020 22:18

1=Planet Rote Farbe
2=Planet Antamar
3=Planet mit Ring (das ist unbekannt, sieht im Fernrohr aber nicht rund aus)
4=Planet gestreift (Gasriese)
5=Planet sichtbar, aber nur als kleiner Punkt
6=Planet sichtbar, aber nur als kleiner Punkt
7=sichtbar, aber nur als kleiner Punkt.

So da Coen mit den Heiligen Kaiserreich beginnen möchte mit den Sternbildern, können wir erstmal damit Anfangen wie die Planeten nun dort heißen können, eventuell auch als Bezug zu den Staatsgöttern , sollten wir sie also Personifizierung der Planeten nehmen.
Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme.
Du bist deine eigene Grenze, erhebe dich darüber.
Flüchtig wie Träume und Schatten,unberechenbar wie der Tau und der Blitz,so ist das Leben
Weltenbauer Südkontinent
Benutzeravatar
Aigolf
Globaler Kanzler Süd
Globaler Kanzler Süd
 
Beiträge: 11765
Registriert: Mi 21 Feb, 2007 18:38
Wohnort: Witten
Heldenname: Gorian von Norbrak
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Re: Antamarische Astronomie

Beitragvon Aigolf » Fr 19 Jun, 2020 17:34

Planeten Namen des Heiligen Kaiserreichs

1= Planet: Daymeos = Athos Himmelsfestung Rote Farbe
2=Antamar
3=Planet mit Ring: Phoebe = Rheas Sternengarten
4=Planet gestreift (Gasriese)
5=Planet sichtbar, aber nur als kleiner Punkt
6=Planet sichtbar, aber nur als kleiner Punkt
7=sichtbar, aber nur als kleiner Punkt.
Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme.
Du bist deine eigene Grenze, erhebe dich darüber.
Flüchtig wie Träume und Schatten,unberechenbar wie der Tau und der Blitz,so ist das Leben
Weltenbauer Südkontinent
Benutzeravatar
Aigolf
Globaler Kanzler Süd
Globaler Kanzler Süd
 
Beiträge: 11765
Registriert: Mi 21 Feb, 2007 18:38
Wohnort: Witten
Heldenname: Gorian von Norbrak
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Re: Antamarische Astronomie

Beitragvon zardoz » Fr 19 Jun, 2020 18:50

Was wissen die (gelehrten!) Antamarbewohner eigentlich (im besten Fall) über die Sterne und Planeten -- kennen sie z.B. den Unterschied? Sind sie schon soweit, dass sie wissen, dass ihr Planet sich um ihre Sonne bewegt und dabei dreht?

Überhaupt geht damit ja einiges einher: Auf Antmar gibt es Jahreszeiten. Das habe ich bislang einfach mal so hingenommen, aber wenn Astronomie ins Spiel kommt, dann heißt das, der Planet hat entweder eine Achsneigung, und was im Norden Winter ist, ist im Süden Sommer, und in der Mitte ist der Unterschied zwischen Sommer und Winter vielleicht gar nicht deutlich wahrnehmbar, wohingegen an den Polen der Unterschied sehr deutlich sein dürfte. (Die andere Möglichkeit wäre, dass der Planet eine deutlich elliptische Bahn um die Sonne beschreibt, aber das Vorhandensein der Gasriesen würde die Bahn dann über kurz oder lang destabilisieren, es sei denn, dass sie sehr weit draußen sind. Das gibt nur Schwierigkeiten mit der Entwicklung von Leben, geschweige denn intelligentem Leben.)

Und was ist mit den Karten? Die sind gar nicht auf einen runden Planeten ausgelegt. Bis jetzt habe ich das geflissentlich ignoriert, war eben nicht erklärt, und mit ein wenig Großzügigkeit kann das Ganze immer noch auf einen sehr großen Planeten passen, von dem nur ein Teil erforscht/bekannt ist -- aber wie ist das nun offiziell?
Spoiler:
Die Vorteilnahme aus mehreren Accounts war schon immer untersagt, war das zu kontrollieren? Keine Ahnung, wenn ja, warum etwas ändern, es kann unterbunden werden. Wenn nein, warum etwas ändern, es kann nicht unterbunden werden. Wer macht ein Verbot nötig? Die die sich nicht an die Regeln halten. Wer wird von einem Verbot nicht betroffen werden? Die die sich nicht an die Regeln halten.
- Abkopiert aus Angroschas Signatur. Warum? Weil nichts richtiger sein könnte und das wohl öfter wiederholt werden muss. -
Auch diese Signatur ist DRM-frei
Benutzeravatar
zardoz
Oberleutnant
Oberleutnant
 
Beiträge: 1038
Registriert: So 28 Jun, 2009 05:35
Wohnort: München
Heldenname: A'ahn Loanderium, 'aach & 'gurch Uluugherai
Mitglied bei: DHB

Re: Antamarische Astronomie

Beitragvon Aigolf » Fr 19 Jun, 2020 21:09

Hast du dir die Koordinaten mal angeschaut von der Karte ? Wenn ja wirst du erkennen das der Planet(Antamar) nach unten hin mehr sein muss. Zu der Frage Sternengucken dürften die " zivilisierten Reiche Astronomisch gute Erkenntnisse haben. Wir gehen mal davon aus das jene Hochkulturen wissen das Antamar "rund" ist .
Dateianhänge
20200619_212440.png
20200619_212440.png (551.73 KIB) 603-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Aigolf am Fr 19 Jun, 2020 21:27, insgesamt 1-mal geändert.
Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme.
Du bist deine eigene Grenze, erhebe dich darüber.
Flüchtig wie Träume und Schatten,unberechenbar wie der Tau und der Blitz,so ist das Leben
Weltenbauer Südkontinent
Benutzeravatar
Aigolf
Globaler Kanzler Süd
Globaler Kanzler Süd
 
Beiträge: 11765
Registriert: Mi 21 Feb, 2007 18:38
Wohnort: Witten
Heldenname: Gorian von Norbrak
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Re: Antamarische Astronomie

Beitragvon Kekse » Fr 19 Jun, 2020 21:13

Bezüglich Jahreszeiten gibt es das hier bezüglich nördlich und südlich des Äquators:
https://wiki.antamar.eu/index.php/CodeS ... hreszeiten

https://wiki.antamar.eu/index.php/Zeitr ... der_Monate
Helfe gerne bei der Erstellung von ZB und hinterlasse noch viel lieber meine Unterschrift zur Abnahme im Wiki!
Kekse
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 598
Registriert: Mi 02 Sep, 2015 01:03
Heldenname: Iain Macfarland

Re: Antamarische Astronomie

Beitragvon Coen » Fr 19 Jun, 2020 22:31

zardoz hat geschrieben:Was wissen die (gelehrten!) Antamarbewohner eigentlich (im besten Fall) über die Sterne und Planeten -- kennen sie z.B. den Unterschied? Sind sie schon soweit, dass sie wissen, dass ihr Planet sich um ihre Sonne bewegt und dabei dreht?

Die Gelehrten mehr als der einfache Pöbel und im Kaiserreich mehr als im Dschungel (durchschnittlich) :D

Die Welt ist ja weitestgehend mittelalterlich. Da war (bezug zur Erde) bekannt, dass die Erde eine Kugel ist (das mit der Behauptung Scheibe kam erst später wieder rein). Grundsätzlich ist Astronomie mit die älteste Wissenschaft. Ohne das Wissen um Jahreszeiten war kein vernünftiger Ackerbau möglich.

Also ich würde mich grundsätzlich an die Zeit von Gallileo orientieren. Gelehrte wussten schon ein bisschen was, das einfach Volk nicht so viel. Meiner Meinung nach. un ddie Grenzen Astronomie und Astrologie waren auch noch fließend bei Nicht-Gelehrten.

zardoz hat geschrieben:Überhaupt geht damit ja einiges einher: Auf Antmar gibt es Jahreszeiten. Das habe ich bislang einfach mal so hingenommen, aber wenn Astronomie ins Spiel kommt, dann heißt das, der Planet hat entweder eine Achsneigung, und was im Norden Winter ist, ist im Süden Sommer, und in der Mitte ist der Unterschied zwischen Sommer und Winter vielleicht gar nicht deutlich wahrnehmbar, wohingegen an den Polen der Unterschied sehr deutlich sein dürfte. (Die andere Möglichkeit wäre, dass der Planet eine deutlich elliptische Bahn um die Sonne beschreibt, aber das Vorhandensein der Gasriesen würde die Bahn dann über kurz oder lang destabilisieren, es sei denn, dass sie sehr weit draußen sind. Das gibt nur Schwierigkeiten mit der Entwicklung von Leben, geschweige denn intelligentem Leben.)


Ganz so kompliziert muss man es nicht machen. Dass das Gasriesen sind würde ich auch nicht als Wissen voraussetzen. Nur dass es Planeten sind, die auch Monde haben (können/sollten/müssen). Ähnlich dem Sonnensystem. Dass es mehr Planeten geben muss, könnte ja uU ein Forscher mit entsprechend hohen Mathematik und Astronomiekenntnissen herausfinden :wink: Finden wird er sie vielleicht nicht, aber ausrechnen, dass da noch etwas sein müsste könnte er.

zardoz hat geschrieben:Und was ist mit den Karten? Die sind gar nicht auf einen runden Planeten ausgelegt. Bis jetzt habe ich das geflissentlich ignoriert, war eben nicht erklärt, und mit ein wenig Großzügigkeit kann das Ganze immer noch auf einen sehr großen Planeten passen, von dem nur ein Teil erforscht/bekannt ist -- aber wie ist das nun offiziell?

Ich persönlich habe die Karte nicht als komplette Weltkarte verstanden. Es ist ein Ausschnitt der Welt, der aber nicht bis an die Pole reicht.
Aber auch hier würde ich es im Zweifel mit der realitätstreue nicht übertreiben, mMn.
_____

Eigene Frage:
gibt es überhaupt eine Arbeit mit Astronomie und besteht irgendwo die Möglichkeit für eine Sternwarte? Wenn wir uns an der Erde orientieren, dann müsste das in San Auricano, dem Kaiserreich oder der antamarischen Entsprechung von Persien sein.
Coen
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 424
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 19:59
Heldenname: -

Re: Antamarische Astronomie

Beitragvon Aigolf » Fr 19 Jun, 2020 23:39

Ich verweise mal auf der Karte auf die Grade. Der Hohe Norden liegt so bei 70 Grad der 0 Grad sprich Äquator ist so Sartogassosee äußerste Süden der Sawajidden Kathari und Dschungelgegenden wie Xetoka etc pp und bei Minus 20 Grad hört die Karte auf, das zeigt erstmals das Antamar weitaus größer ist wie die Karte hergibt.

Daher gehen wir mal aus das der momentane Wissensstand einer Kugel vorhanden ist und Coens vorschlag mit einer Sternenwarte ist auch passend. Iskandera (Emreia), Nathania (Nuovo Imperio) sowie Hauptstadt des Heiligen Kaiserreichs wären perfekte Orte. Die Magokratie Wieszcarna könnte auch so etwas aufweisen. 4 unterschiedliche Ecken den Sternenhimmel zu erforschen.
Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme.
Du bist deine eigene Grenze, erhebe dich darüber.
Flüchtig wie Träume und Schatten,unberechenbar wie der Tau und der Blitz,so ist das Leben
Weltenbauer Südkontinent
Benutzeravatar
Aigolf
Globaler Kanzler Süd
Globaler Kanzler Süd
 
Beiträge: 11765
Registriert: Mi 21 Feb, 2007 18:38
Wohnort: Witten
Heldenname: Gorian von Norbrak
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Re: Antamarische Astronomie

Beitragvon Coen » Sa 20 Jun, 2020 00:01

Aigolf hat geschrieben:Daher gehen wir mal aus das der momentane Wissensstand einer Kugel vorhanden ist und Coens vorschlag mit einer Sternenwarte ist auch passend. Iskandera (Emreia), Nathania (Nuovo Imperio) sowie Hauptstadt des Heiligen Kaiserreichs wären perfekte Orte. Die Magokratie Wieszcarna könnte auch so etwas aufweisen. 4 unterschiedliche Ecken den Sternenhimmel zu erforschen.


Ausgezeichnet 8)
Coen
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 424
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 19:59
Heldenname: -

Re: Antamarische Astronomie

Beitragvon Aigolf » Sa 20 Jun, 2020 10:54

Mögliche Sternenwarte
1=Nathania (Nuovo Imperio)
2=Iskandera (Emreia)
3=Eodatia (Heilige Kaiserreich)
4= ???? (Wieszcarna? Caerun ?)

Weiter mal hiermit


Planeten Namen des Heiligen Kaiserreichs

1= Planet: Daymeos = Athos Himmelsfestung Rote Farbe
2=Antamar
3=Planet mit Ring: Phoebe = Rheas Sternengarten
4=Planet gestreift (Gasriese)
5=Planet sichtbar, aber nur als kleiner Punkt
6=Planet sichtbar, aber nur als kleiner Punkt
7=sichtbar, aber nur als kleiner Punkt.
Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme.
Du bist deine eigene Grenze, erhebe dich darüber.
Flüchtig wie Träume und Schatten,unberechenbar wie der Tau und der Blitz,so ist das Leben
Weltenbauer Südkontinent
Benutzeravatar
Aigolf
Globaler Kanzler Süd
Globaler Kanzler Süd
 
Beiträge: 11765
Registriert: Mi 21 Feb, 2007 18:38
Wohnort: Witten
Heldenname: Gorian von Norbrak
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Re: Antamarische Astronomie

Beitragvon Aigolf » Mo 22 Jun, 2020 12:14

Aigolf hat geschrieben:Mögliche Sternenwarte
1=Nathania (Nuovo Imperio)
2=Iskandera (Emreia)
3=Eodatia (Heilige Kaiserreich)
4= ???? (Wieszcarna? Caerun ?)


Weiter mal hiermit

Planeten Namen des Heiligen Kaiserreichs

1= Planet: Daymeos = Athos Himmelsfestung Rote Farbe
2=Antamar
3=Planet mit Ring: Phoebe = Rheas Sternengarten0
4=Planet gestreift (Gasriese): Okeanus = Aiagos Tiefenfestung
5=Planet sichtbar, aber nur als kleiner Punkt
6=Planet sichtbar, aber nur als kleiner Punkt
7=sichtbar, aber nur als kleiner Punkt.
Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme.
Du bist deine eigene Grenze, erhebe dich darüber.
Flüchtig wie Träume und Schatten,unberechenbar wie der Tau und der Blitz,so ist das Leben
Weltenbauer Südkontinent
Benutzeravatar
Aigolf
Globaler Kanzler Süd
Globaler Kanzler Süd
 
Beiträge: 11765
Registriert: Mi 21 Feb, 2007 18:38
Wohnort: Witten
Heldenname: Gorian von Norbrak
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Re: Antamarische Astronomie

Beitragvon Tommek » Mo 22 Jun, 2020 12:45

Zu den Planeten:

Ich fänd gut wenn es niemandem bekannt ist, dass Antamar ein eigener Planet ist und was es mit Planeten wirklich auf sich hat. Sondern eher die Ansicht der "Wandelsterne".
Bei den Namen wäre ein System idel immer den passenden sehr schnell herauszufinden. z.B. 1. Planet ist immer Iathan zugeordnet, wie auch immer der in dem Pantheon heißt. Das würde es für Quest/ZB-Schreiber und Abfragen etwas leichter machen.
Benutzeravatar
Tommek
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 7449
Registriert: Mi 17 Mai, 2006 22:40
Wohnort: Eodatia
Heldenname: Alrik Dormwald
Mitglied bei: Orkwacht

Re: Antamarische Astronomie

Beitragvon Aigolf » Mo 22 Jun, 2020 15:49

Ok so kann man es dann auch machen obwohl die Sonne aus meiner Perspektive immer Iatan repräsentiert, aber dein Vorschlag ist wohl mit der Reihenfolge besser.
Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme.
Du bist deine eigene Grenze, erhebe dich darüber.
Flüchtig wie Träume und Schatten,unberechenbar wie der Tau und der Blitz,so ist das Leben
Weltenbauer Südkontinent
Benutzeravatar
Aigolf
Globaler Kanzler Süd
Globaler Kanzler Süd
 
Beiträge: 11765
Registriert: Mi 21 Feb, 2007 18:38
Wohnort: Witten
Heldenname: Gorian von Norbrak
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Nächste

Zurück zu Die Welt Antamar :: Mitarbeit & Kreativität



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste