Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Für alle Käferchen... Manchmal schaut hier auch ein Irrwisch vorbei.

Moderatoren: lordhelix, Ratsgruppe Programmierer, A-Team

Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Beitragvon Athuran » Fr 30 Jan, 2009 17:34

Sammlung aller Fehler die Zufallsbegegnungen betreffen. Zufallsbegegnungen sind die automatisch ablaufenden Ereignisse auf Reisen. Alles mit eigenen Entscheidungen gehört in die Kategorie
Fehler in Questen

Um den Korrektoren ihre Arbeit zu ermöglich, muss stets ein Ausschnitt aus der Zufallsbegegnung mitgepostet werden, eine bloße Beschreibung reicht bei Tausenden ZB und Zehntausenden Zeilen Programmcodes schlicht nicht aus. Bei komplexeren Fehlern kann auch ein Screenshot nicht schaden.

Die Fehler können dabei manigfaltiger Natur sein: Rechtschreibung/Grammatik/Ausdruck; echte Fehlermeldungen à la "... konnte nicht ausgeführt werden" oder auch simple Logikfehler.


EDIT Tommek:
Postet auch gerne unpassende Meldungen. Zum Beispiel Wegelagerer und Orks auf Reichsstraßen.
Zuletzt geändert von Tommek am Di 02 Feb, 2021 22:23, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: UPDATE
+++ Informationsportal: ANTAMAR IST ANDERS - MACH MIT! (Anleitungen und Links) +++
Benutzeravatar
Athuran
Game Designer
Game Designer
 
Beiträge: 6306
Registriert: Do 18 Mai, 2006 16:23
Wohnort: Hansestadt Rostock
Heldenname: οΰδείζ

Re: Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Beitragvon lordleonidas » Mi 17 Mär, 2021 01:05

Hallo,

auf der Suche nach der unbekanntesten aller Inseln, so unbekannt, dass sie nach dem Symbol auf der Karte bezeichnet wurde, Insel X, ist mir leider etwas passiert, was nicht passieren sollte. Ich bin dran vorbei gedrifted.
Trigger Insel X.PNG
Trigger Insel X.PNG (469.82 KIB) 1048-mal betrachtet


Es lag vermutlich daran, dass ich Hin und Rückweg eingestellt habe und gleich nach 9 Tagen Hinweg der Trigger ausgelöst wurde. Ich würde sogar sagen, ich bin hin rück hin und rück gelaufen :?
Antamar Insel X nicht erreicht.PNG
Antamar Insel X nicht erreicht.PNG (567.95 KIB) 1048-mal betrachtet


Ich laufe jetzt weiterhin dort, allerdings sind die Elfen echt fies, wenn die kritisch gezielt stechen (wie am Gold bereits zu sehen ist).

Edit.:
Eine Idee noch, grade gekommen, es könnte auch daran liegen, dass ich direkt vom SCHIFF aus (Nordhaar -> Eiswind -> Alte Ruinen -> Eiswind -> Alte Ruinen -> Eiswind) gelaufen bin.
lordleonidas
Kleiner Held
Kleiner Held
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 30 Apr, 2019 23:33
Heldenname: Yoshua Lagrange Calvert
Mitglied bei: Bund heimatloser Gesellen

Re: Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Beitragvon Pyromaniac » So 21 Mär, 2021 18:30

Du bist auf dem Weg durch das Orkreich, als dir ein Ork entgegenkommt. Er trägt rote Markierungen und dir wird beim Anblick deutlich, dass es sich um einen der gefürchteten Achai-Serkarim handelt. Dir bleibt kaum Zeit zu reagieren, denn du wurdest bereits entdeckt.

Der Ork greift an!
...
Achai-Serkarim hat sich umgedreht und ist geflohen.
Kriegsoger ist zu Boden gegangen.
...
Du besiegst den hart kämpfenden Ork! Schnell plünderst du, was du gerade in die Finger bekommst, und machst dich wieder auf den Weg, bevor weitere Patrouillen auftauchen.

Das waren Achai Nummer 4122 und 4123!


Der Kriegsoger kommt im Text überhaupt nicht vor. Möglicherweise kam der erst später dazu, um diesen Kampf aufzupeppen. Lässt der sich noch reinschreiben?
Pyromaniac
Leutnant
Leutnant
 
Beiträge: 893
Registriert: Di 24 Mai, 2011 10:34
Heldenname: Ixliton, Orlan und Odette

Re: Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Beitragvon knuddel » So 02 Mai, 2021 20:18

Auf dem Weg durch Xetoka hörst du einen Singsang, der sich über die Geräusche des Dschungels legt. Neugierig gehst du weiter und siehst kurze Zeit später einige Xetoka in einen Trampelpfad einbiegen. Du folgst den Leuten und erreichst bald darauf eine Lichtung, auf der eine Art Altar zu finden ist. An jeder Ecke, der gut neun Quadratschritt großen Altarfläche, sind Köpfe von Jaguaren zu sehen. Auf dem Altar liegt jemand. Im Hintergrund knien zwei Priester und geben den Singsang von sich. Vor den beiden liegt ein toter Jaguar.
[hat FeW Völkerkunde >= 0?]
Du kannst nicht erkennen, zu welcher Rasse der Gefesselte gehört und so schaust du nur zu. Ein Priester tritt vor den Altar und spricht zu den fast ein Dutzend Xetoka und auch zu euch. Als der Priester auf den Gefesselten zeigt, schwillt der Singsang an und die Xetoka rufen laut einige Worte.
Sie wollen, dass der Mann genauso behandelt wird wie der Jaguar, erklärt dir ein Xetoka, ohne dass du gefragt hast. Er wollte dem heiligen Tier gerade das Fell abziehen, als ihn der Soldat erwischt hat.
Als du dich weiter umsiehst bemerkst du den Soldaten, der im Hintergrund steht und die Menge beobachtet. Als es wieder lauter wird, schaust du wieder zum Altar.
Du siehst, wie der Priester, der gerade die Rede gehalten hat, einen Dolch zieht. Gemächlich geht er um den Altar und hebt den Dolch, dessen Spitze auf den nackten Oberkörper des Gefesselten zeigt. Langsam senkt er den Dolch und du überlegst, was zu tun ist.
[hat kampf? aktiv]
Du ziehst deine Waffe und stürmst nach vorne. Schreiend laufen die Xetoka weg und auch die Priester schließen sich den Flüchtenden an. Selbst der Priester, der die Opferung vornehmen wollte, lässt den Dolch fallen und läuft davon. Nur der Soldat kommt auf dich zu und zieht die Waffe. Ohne ein Wort beginnt der Kampf.
knuddel
Vagabund
Vagabund
 
Beiträge: 19
Registriert: Sa 02 Jan, 2021 19:07
Heldenname: Belina Flinkfuss

Re: Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Beitragvon knuddel » So 02 Mai, 2021 20:20

Gegen Ende deiner heutigen Wanderung erreichst du ein Dorf. Dort wird wohl heute ein Fest gefeiert. Kinder laufen aufgeregt hin und her, die gesamte Bevölkerung ist auf den Beinen und sie laden dich ein, mit ihnen zu feiern.
Die Feier findet auf einer großen Lichtung im Wald statt, die von einem Kreis aus uralt wirkenden Hinkelsteinen umstanden wird. In der Dämmerung werden mehrere große Feuer angezündet. Du wunderst dich, was hier wohl gefeiert wird.
[hat FeW Sadhisch >= 6?] [hat FeW Imperial >= 6?]
Ein alter Mann erzählt dir die Geschichte des Festes. Der Druide des Dorfes hat seinen Nachfolger ausgebildet und wird jetzt zu seinen Ahnen eingehen, deren Geister in diesem Steinkreis Wache halten und von hier aus das Dorf und das Land beschützen. Mit jedem Druiden, der dazu kommt, steigt ihre Macht. Der Legende nach soll jeder Druide in einen Hinkelstein verwandelt werden.
Du schaust dich im Kreis um. Es sind ziemlich viele Steine. Wenn die Geschichte stimmt, muss es diesen Kreis schon seit Jahrhunderten geben.
Du schaust dir die Steine genauer an. Sie sind alle alt, verwittert, von Moos und Flechten überwachsen. Es ist nichts Besonderes an ihnen, sie scheinen einfach so alt wie das Land zu sein.
Der alte Druide wandelt durch die Menge, gefolgt von seinem Nachfolger. Beide sind traditionell in einfache, weiße Gewänder gekleidet. Als Gürtel dienen einfache Kordeln, in denen golden schimmernde Sicheln stecken. Die langen Haare und der lange Bart des alten Mannes sind so weiß wie sein Gewand.
Er verabschiedet sich herzlich von jedem einzelnen Dörfler, die ihm mit großer Ehrerbietung begegnen. Alle sind gefasst, die Stimmung ist feierlich, aber von Trauer ist nichts zu spüren. Auch dir gibt er die Hand und segnet dich.
Als die Feuer herunterbrennen und die vollen Monde hoch am Himmel stehen, gehen die Dörfler zurück in ihr Dorf, wo an langen Tischen ein Festessen aufgetischt ist. Die Druiden bleiben alleine zurück. Die Stimmung im Dorf ist gut, bis tief in die Nacht wird gegessen, getrunken, gesungen und gelacht.
Als du schließlich im Bett liegst, meinst du immer mal wieder leise tiefen, vielstimmigen Gesang zu hören, der aus dem Wald herüberweht.
Fast möchtest du aufstehen und nachsehen, was am Steinkreis vor sich geht. Aber die Dörfler haben dir eingeschärft, dass die Druiden nicht gestört werden dürfen und aus Respekt gegenüber deinen Gastgebern hältst du dich daran.
Am nächsten Tag kommst du auf der Weiterreise wieder an der Lichtung vorbei. Das Gras ist von vielen Füßen niedergetrampelt, von den Feuerstellen ist nur schwarze, kalte Asche übrig geblieben.
"Mathematik"-Probe -2 gelungen
Wie gut, dass du gestern Abend die Hinkelsteine gezählt hast. Du zählst sie erneut und es ist tatsächlich einer mehr als gestern Abend! Du kannst aber nicht feststellen, welcher neu ist. Alle sehen gleich alt und verwittert aus.
Nachdenklich setzt du deinen Weg fort.
knuddel
Vagabund
Vagabund
 
Beiträge: 19
Registriert: Sa 02 Jan, 2021 19:07
Heldenname: Belina Flinkfuss

Re: Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Beitragvon knuddel » So 02 Mai, 2021 20:20

An einer Hauswand hängt ein vergilbter und vom Wetter gezeichneter Aushang. Seine verblassten Buchstaben sind kaum noch zu enträtseln...
[hat FeW Imperiale Zeichen >= 3?]
Gebet Acht auf das Wollnashorn!
knuddel
Vagabund
Vagabund
 
Beiträge: 19
Registriert: Sa 02 Jan, 2021 19:07
Heldenname: Belina Flinkfuss

Re: Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Beitragvon knuddel » So 02 Mai, 2021 20:20

Irgendwer hat etwas mit einem Stock in den Straßenstaub geschrieben, aber durch etliche Fußabdrücke ist es kaum noch zu entziffern...
[hat FeW Imperiale Zeichen >= 2?]
Links, rechts, links, links, oben, links, unten, rechts.
knuddel
Vagabund
Vagabund
 
Beiträge: 19
Registriert: Sa 02 Jan, 2021 19:07
Heldenname: Belina Flinkfuss

Re: Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Beitragvon Taric » Mo 03 Mai, 2021 08:50

Ein Schreibfehler bei einem Mitstreiter während der Loren-ZB mit den Felstermiten, die man bekämpfen muss. (erschienen auf der langen Zwergenstraße)

Langsam und rumpelnd kommt dein Wagenzug zum Stehen. Müde von der langen Fahrt wandert dein Blick nach vorne. Aus mehreren Seitentunneln vor dir quillt ein eigenartiges Licht hervor und vertreibt die Dunkelheit des Haupttunnels. Durch die Beleuchtung erkennst du eine Ansammlung mehrerer Wagenzüge, die anscheinend schon länger hier halt machen. Dem aufbrausenden Stimmengewirr und dem Verhalten der Reisenden nach, dürfte es ein ungewollter Halt sein. Deinem Lorenführer entfährt ein grollender Seufzer, und während er aus der Lore steigt, murmelt er unablässig zwergische Flüche in seinen beachtlichen Bart.

Mit festen schnellen Schritten entfernt er sich von dir und deinen Mitreisenden, um nachzuschauen, was dort vor sich geht. Nach einiger Zeit erkennst du, wie der Lorenführer zu euch zurück stapft. Mit grimmigem Gesichtszug baut er sich breitbeinig vor euch auf und verschränkt die Arme vor der enormen Brust. Vor uns hat sich ein wilder Felstermitenstamm eingenistet und versperrt uns den Weg, grollt er durch seinen Bart hervor. Mit verkniffenen Augen mustert er dich und deine Mitreisenden von oben bis unten. Während er noch spricht, zieht er seinen zweihändigen Kriegshammer und schultert ihn. Ich hoffe, die Zahnstocher an euren Waffengürteln taugen etwas, denn wir müssen die Termitenwächter erschlagen, um den Stamm umsiedeln zu können. Um weitere Fragen zu verhindern, stapft er sogleich zu einem beleuchteten Seitentunnel. Im Gehen hörst du ihn noch einmal durch seinen dicken Bart murmeln: Alle die genug Mumm in den Knochen haben - mir nach!

Natürlich hast du Mumm! Angespannt folgst du dem Lorenführer und kannst beobachten, wie sich bei allen beleuchteten Seitentunneln kampfeswillige Zwerge, Menschen und sogar Halblinge einfinden. Ihr bleibt in einem naturbelassenen Seitentunnel stehen, und du kannst endlich die Ursache des eigenartigen Lichtes erkennen. An den Wänden und der Decke wächst eine phosphoreszierende Flechtenart, die fast schon durchsichtig wirkt und eine enorme Leuchtkraft entwickelt hat. Während du dich noch umblickst, erschallen die ersten Kommandos eures Lorenführers. Euer kleiner Trupp bewegt sich zuerst langsam, dann immer schneller werdend, in den Tunnel hinein.

Die ersten Wächtertermiten erscheinen. Schwarze, fast 1,5 Fuß große Insekten, mit großen Facettenaugen starren euch an. Ihre Fühler am Kopf bewegen sich aufgeregt hin und her und bei jedem Aufeinandertreffen entstehen kleine Lichtblitze. Ein merkwürdiger Geruch verbreitet sich, und es sammeln sich immer mehr Wächter, die sich auf ihre vier Hinterbeine aufrichten. Irgendwie beeindruckend! Du denkst dir noch, ob es wirklich so klug war, sich freiwillig zu melden ...

Der Trupp bewegt sich unvermindert weiter auf die kampfbereiten Insekten zu, und mit einem Kampfschrei Wollt ihr ewig leben?, stürzt ihr euch in den Kampf.


Unbekanter Mitstreiter: Schwert Schwerter

Unbekannter

Gruß
Taric
:ila:
Benutzeravatar
Taric
Vagabund
Vagabund
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 21 Jul, 2020 14:41
Heldenname: Ida Sturmklinge
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Re: Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Beitragvon camael » Mo 03 Mai, 2021 10:10

Der Himmel ist blau, aber da es Winter ist, bedeutet das nicht etwa heiteren Sonnenschein - sondern bittere Kälte. Der Frost klirrt, überzieht die Zweige der Bäume mit Raureif und lässt euren Atem zu weißen Wolken kondensieren.
Ihr seid mitten im Winter ohne warme Kleidung unterwegs - kein Wunder, dass euch erbärmlich kalt ist! Auch wenn ihr alles, was ihr an Kleidern dabei habt, anlegt, hält es euch nicht warm. Immer wieder müsst ihr anhalten und euch mit euren Decken oder an einem Feuer wärmen. So kommt ihr kaum voran und friert euch fast Finger und Zehen ab.
[Tanith Leigh: ERP +6] [Tamadri Talend: ERP +6] [Teco Ni Tan: ERP +6] [Shannon: ERP +6] [Tanith Leigh: -6 LEP => 63] [Tamadri Talend: -6 LEP => 84] [Teco Ni Tan: -6 LEP => 85] [Shannon: -6 LEP => 87] Die Reise verlängert sich um einen halben Tag.


Diese GZB nutz noch nicht den Kälteschutz wie er hier https://forum.antamar-community.de/viewtopic.php?f=165&t=12955 beschrieben wird.

Wenn mir jemand die ZB zukommen läßt versuch ich mal das selber anzupassen, um tiefer in den Kreislauf der aoqml@verdammnis zu gelangen.
camael
Glücksritter
Glücksritter
 
Beiträge: 32
Registriert: So 19 Apr, 2020 22:27
Heldenname: Tanith Leigh
Mitglied bei: Bund heimatloser Gesellen

Re: Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Beitragvon Tommek » Mo 03 Mai, 2021 13:18

@camael Ich schicke es dir. Gute Idee bestehendes zu erweitern um in AOQML hineinzukommen.

Grüße,
Tommek
Benutzeravatar
Tommek
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 7657
Registriert: Mi 17 Mai, 2006 22:40
Wohnort: Eodatia
Heldenname: Alrik Dormwald
Mitglied bei: Orkwacht

Re: Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Beitragvon Taric » Mo 03 Mai, 2021 15:26

Ich bin im Reich der Eisenzwerge auf eine ZB gestoßen, die da meines Erachtens nach nicht hingehört. (War auf dem Weg von Dornenstein nach Steinhall.)


Als du einige Zeit unterwegs bist, kommst du an einer Weggabelung vorbei. Eine ungefähr menschenhohe Stele steht da. Interessiert trittst du heran, um sie dir von Nahem anzuschauen. Irgendwie kommen dir die Motive bekannt vor.

"Theologie"-Probe +6 gelungen
Hier im Kaiserreich sieht man ja vieles, aber das ist jetzt mal eine neue Form der Anbetung. Du kannst erkennen, dass es dieser Pfeiler dem Gott Iatan gewidmet ist. Der Text, der da steht, beschreibt die tausend Wunder, die er gewirkt habe. Hier war wirklich ein gläubiger Mensch am Werk.

"Steinmetz"-Probe +2 gelungen
Ein Meister der Steinmetzkunst muss er nebenbei auch noch gewesen sein.

Iatan hat bei den Zwergen nichts verloren. Die Tempel sind auch schon verschwunden :wink:

Gruß
Taric
:ila:
Benutzeravatar
Taric
Vagabund
Vagabund
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 21 Jul, 2020 14:41
Heldenname: Ida Sturmklinge
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Re: Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Beitragvon Tommek » Di 04 Mai, 2021 10:05

@Taric, ist man da an der Oberfläche unterwegs oder in Tunneln? Hintergrund: Eisenfels liegt ja mitten im Kaiserreich, an der Oberfläche leben auch Menschen.
Benutzeravatar
Tommek
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 7657
Registriert: Mi 17 Mai, 2006 22:40
Wohnort: Eodatia
Heldenname: Alrik Dormwald
Mitglied bei: Orkwacht

Re: Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Beitragvon Pyromaniac » Di 04 Mai, 2021 14:47

Als du am nächsten Morgen verabschiedet wirst, bekommst du ein Eislöwenfell - dein Anteil an der Jagdbeute!

Erfahrung: 5 EP
AU: -2
erhaltene Gegenstände:

1x Schwert[


Hier passt die Belohnung nicht zum Text.
Pyromaniac
Leutnant
Leutnant
 
Beiträge: 893
Registriert: Di 24 Mai, 2011 10:34
Heldenname: Ixliton, Orlan und Odette

Re: Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Beitragvon Taric » Mi 05 Mai, 2021 13:42

Hallo Tommek,

danke für deine Rückmeldung. Da das nicht so recht aus der Beschreibung der ZB hervorgeht ziehe ich die Meldung aufgrund deines Einwandes zurück. :wink:

Gruß
Taric
:ila:
Benutzeravatar
Taric
Vagabund
Vagabund
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 21 Jul, 2020 14:41
Heldenname: Ida Sturmklinge
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Re: Sammlung: (Rechtschreib-)Fehler bei Begegnungen/(G)ZB

Beitragvon Asilandir » Mi 05 Mai, 2021 18:04

Intelligenz-Probe misslungen
Mit Esprit setzt du an, über die Bordwand zu springen, als dich ein Ruf wie ein Bannspruch auf der Stelle innehalten lässt.

Ja, bist du denn von allen guten Geistern verlassen, Passagier! Bei voller Fahrt vom Schiff zu springen - das ist Selbstmord!

Da hat der Mann Recht ... zu Schade. Du hättest sehr gerne gewusst, was es mit der Flasche auf sich hat. Diese Flaschenpost - wenn es denn eine war - muss das Schicksal für einen anderen Abenteurer bestimmt haben!


- "Esprit" scheint mir hier der falsche Begriff zu sein, gemeint ist wohl "Elan"
- Viertel- statt Halbgeviertstrich
- Schade --> schade
- noch zwei Viertel- statt Halbgeviertstriche
Asilandir
Glücksritter
Glücksritter
 
Beiträge: 41
Registriert: Mo 01 Sep, 2008 20:38
Heldenname: Haldur Eriksson
Mitglied bei: ---

Nächste

Zurück zu Fehlermeldungen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste