Suche Tester für Jagdgebiet

XML-Variante AOQML, ihre Möglichkeiten, Ergänzungen und Entwicklung...

Moderatoren: Ratsgruppe Programmierer, A-Team

Re: Suche Tester für Jagdgebiet

Beitragvon Theoran » Fr 20 Dez, 2013 20:13

neonix hat geschrieben:Jagdspeer ist eine Nahkampfwaffe

Wie kommst du darauf? Zumindest bei der Rast kann man ihn auch werfen und ich meine doch, dass man fast jeden Speer werfen kann - außer vielleicht dem Stoß-Speer.
Benutzeravatar
Theoran
Stabshauptmann
Stabshauptmann
 
Beiträge: 1848
Registriert: Di 01 Apr, 2008 10:04
Heldenname: Thaar
Mitglied bei: Sjólfur Drakarskapar Isbrotsos

Re: Suche Tester für Jagdgebiet

Beitragvon Provokateur » Fr 20 Dez, 2013 23:41

Speere sind klassische Wurfwaffen. Vielleicht Dual-Use? Dass ich mit einem Wurfspeer (ohne Speerschleuder,) nicht so weit komme wie mit einer Schusswaffe und dass auch die Präzision mehr als mäßig ist, ist klar.
Mein Name ist Hose!

Wer anderen eine Grube gräbt, der ... ist ein Zwerg.
Benutzeravatar
Provokateur
Major
Major
 
Beiträge: 2565
Registriert: Do 13 Nov, 2008 12:21
Heldenname: Gureld Hjallssen Feuerbart

Re: Suche Tester für Jagdgebiet

Beitragvon Benor Eglor » Sa 21 Dez, 2013 02:39

Aidan hat geschrieben:Also man erschafft mit nichts etwas anhand von Variablen und hat im Endeffekt wiederum nichts, obwohl es den Gegenstand gibt? Naja, ein weiteres Provisorium, solange es kein vereinheitlichtes und funktionales Crafting für derartige Massenproduktionen gibt.


Dann ist das eben so - lieber ein gutes Provisorium als Nichts. Außerdem kann man so in einem sehr begrenzten Rahmen auch Craftingsysteme testen - Wenn man lustig ist kann man ja auch die Jagdgebiete ständig in Bearbeitung halten und darüber eben, nach vorheriger Diskussion, ein Teilsystem für Crafting aufsetzen. Ansonsten baut man eben erst mit Variablen, dann mit Variablen und Gegenständen und am Ende nur mit Gegenständen.

In dem Zugen kann man ja auch zum Beispiel Crafting einbauen, aber eben mit Zählern, die bei einem Maximalwert die Produktion stoppen.

Möglichkeiten bieten sich unzählige, was man nun umsetzt, umsetzen kann und vor Allem umsetzen will - Darüber soll sich die Gemeinschaft Gedanken machen, ich will nur Anregungen einbringen.
Benutzeravatar
Benor Eglor
Ritter
Ritter
 
Beiträge: 686
Registriert: So 29 Mär, 2009 16:14
Heldenname: u.A.: Benor Eglor
Mitglied bei: CFC

Re: Suche Tester für Jagdgebiet

Beitragvon Guur » Sa 21 Dez, 2013 09:49

Das Crafting sehe ich auch eher als problematisch an. Man müsste sich ja an den Arbeitszeiten der Pfeilmacher im Rathaus orientieren und berücksichtigen, dass es in der Wildnis keine Werkstatt gibt. Einen Zulieferer, der entsprechendes Rohmaterial vorher aussortiert, gibt es ja auch nicht. Das Resümee würde also lauten, dass man mehr Zeit auf die Herstellung schlechter Pfeile und Bolzen aufwendet als auf die eigentlichen Aufgaben. Ob das aber wiederum Spaß machen würde, möchte ich bezweifeln. Das kann ja dann wirklich nur eine Notlösung sein, für jemanden, der in der zur Verfügung stehenden Zeit sonst nichts mehr zu tun hat, der alle Pfeile / Bolzen verschossen hat und der nicht genug Fallen aufgestellt hat, die er ablaufen kann. Wahrscheinlich wäre man dann besser beraten, die Jagdsaison vorzeitig abzubrechen, um sich mit neuen Pfeilen / Bolzen in der nächst oder fern gelegenen Stadt einzudecken.
Kanzler für die freien Flusstäler und Herzstein.
Benutzeravatar
Guur
Game Designer
Game Designer
 
Beiträge: 6684
Registriert: So 01 Jul, 2007 15:02
Wohnort: Wetter an der Ruhr
Heldenname: Guur Grogarogh

Re: Suche Tester für Jagdgebiet

Beitragvon Micha1972 » So 22 Dez, 2013 00:55

Nur als Idee: Feuerstein + Federn + Nadel und Garn = Pfeile bei entsprechender Probe?
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner begrenzten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen!

Ich liebe Ich spiele: Bild
Benutzeravatar
Micha1972
Engel
Engel
 
Beiträge: 9461
Registriert: Mi 11 Jun, 2008 13:27
Heldenname: Sechser/Rhallond/Konstanze
Mitglied bei: Hände des Schicksals, Zur großen Bühne, Assassinen

Re: Suche Tester für Jagdgebiet

Beitragvon Benor Eglor » So 22 Dez, 2013 03:50

Schon richtig und wichtig das zu beachten Guur, aber so schwer kann Pfeile herstellen ja auch nicht sein, wenn es schon vor Urzeiten unseren Realvorfahren hinbekommen haben. Außerdem geht es ja nur um die Produktion von 1-10 Pfeilen, beiläufig abends vor dem Feuer und nicht um 100+ Pfeile als Tagewerk, um eine Armee versorgen zu können.
Gegen Zeitdauern spricht ja nicht so viel, zum Beispiel könnte man die Herstellung für eine entsprechende Zeit einfach sperren/ausblenden lassen - dann muss man sie nicht absitzen, kann aber dennoch nicht direkt in die Massenproduktion einsteigen.
Benutzeravatar
Benor Eglor
Ritter
Ritter
 
Beiträge: 686
Registriert: So 29 Mär, 2009 16:14
Heldenname: u.A.: Benor Eglor
Mitglied bei: CFC

Re: Suche Tester für Jagdgebiet

Beitragvon Theoran » So 22 Dez, 2013 09:57

Benor Eglor hat geschrieben:kann aber dennoch nicht direkt in die Massenproduktion einsteigen.

Selbst wenn, bei einem Verkaufswert von 1 Gr/Stck bekäme man selbst für 1000 Jagdpfeile nur 10 G.
Benutzeravatar
Theoran
Stabshauptmann
Stabshauptmann
 
Beiträge: 1848
Registriert: Di 01 Apr, 2008 10:04
Heldenname: Thaar
Mitglied bei: Sjólfur Drakarskapar Isbrotsos

Re: Suche Tester für Jagdgebiet

Beitragvon Guur » So 22 Dez, 2013 10:11

Und da geht dann das Gefeilsche los, wieviele Pfeile denn man abends am Feuer noch machen kann, nachdem man die erlegten Tiere ausgeweidet, das Fleisch geräuchert, die Felle zum Trocknen vorbereitet, seine Utensilien gereinigt und repariert, sich selbst etwas zum Essen gekocht und sonstige Ausbesserungsarbeiten und Vorarbeiten für den nächsten Tag erledigt hat. Dann gilt es ja das Material für die Pfleile zu besorgen bzw. auszusuchen und mit dem Schnitzen des Holzes zu beginnen. Zwischendurch muss man das Holz ja immer wieder über dem Feuer leicht erhitzen, ohne dass es verbrennt, und in der geraden Form halten, bis es wieder abgekühlt ist. Da man ja kein Kinderspielzeug herstellen will, sondern weiß, dass das Potenzial eines guten Bogens nur mit entsprechend qualitativen Pfeilen genutzt werden kann, wird man auf die Auswahl und Bearbeitung des Holzes auch eine gesteigerte Sorgfalt legen. Das alles braucht also Zeit, von der man am Ende des Tages auch nicht gerade viel zur Verfügung hat. Unter den oben genannten Bedingungen bekommt man alle ein bis drei Tage - je nachdem, viel Jagdglück man hatte, das noch entsprechende Arbeiten nach sich zieht - einen Pfeil zustande, aber nicht zehn an einem Abend.
Kanzler für die freien Flusstäler und Herzstein.
Benutzeravatar
Guur
Game Designer
Game Designer
 
Beiträge: 6684
Registriert: So 01 Jul, 2007 15:02
Wohnort: Wetter an der Ruhr
Heldenname: Guur Grogarogh

Re: Suche Tester für Jagdgebiet

Beitragvon Theoran » So 22 Dez, 2013 10:58

Guur hat geschrieben:Da man ja kein Kinderspielzeug herstellen will, sondern weiß, dass das Potenzial eines guten Bogens nur mit entsprechend qualitativen Pfeilen genutzt werden kann, wird man auf die Auswahl und Bearbeitung des Holzes auch eine gesteigerte Sorgfalt legen.

Vor die Wahl gestellt, dass man sonst gar keine hätte, wären minderwertige wohl doch akzeptabel. Wenn einem die Pfeile ausgegangen sind, hat man als Jäger im Allgemeinen auch mehr Zeit, da der Großteil der von dir genannten Arbeiten ja entfällt - die vielleicht auch nicht jeder Spieler in Anspruch nimmt.
Benutzeravatar
Theoran
Stabshauptmann
Stabshauptmann
 
Beiträge: 1848
Registriert: Di 01 Apr, 2008 10:04
Heldenname: Thaar
Mitglied bei: Sjólfur Drakarskapar Isbrotsos

Re: Suche Tester für Jagdgebiet

Beitragvon Guur » So 22 Dez, 2013 11:26

Deshalb habe ich ja oben geschrieben, dass es nur eine Notlösung sein kann für jemanden, der in der zur Verfügung stehenden Zeit sonst nichts mehr zu tun hat.

Ich bin ja nicht generell dagegen. Nur wenn man meint, ein Provisorium schaffen zu müssen, das die Zeit überbrückt, bis das eigentliche Crafting ins Spiel gefunden hat, dann sollte man das vom zeitlichen Aufwand her auch realistischer machen. Mit schlechten Pfeilen kann man ja höchstens Gras jagen, aber keine Tiere - da mag der Bogen noch so toll sein. Da sollte man sich dann keine Illusionen machen, dass man an Lagerfeuer abends 10 Pfeile herstellt, sondern eher 1-3 Pfeile an einem ganzen Tag.
Kanzler für die freien Flusstäler und Herzstein.
Benutzeravatar
Guur
Game Designer
Game Designer
 
Beiträge: 6684
Registriert: So 01 Jul, 2007 15:02
Wohnort: Wetter an der Ruhr
Heldenname: Guur Grogarogh

Re: Suche Tester für Jagdgebiet

Beitragvon Pyromaniac » So 22 Dez, 2013 12:35

Mal so am Rande nachgefragt. Warum sollte ich Pfeile selber herstellen, die gibt es doch überall zu kaufen? Bei Blasrohrmunition sähe das schon anders aus. Wenn einem Jäger die Munition ausgehen sollte, muss er halt die Waffe wechseln. Speere fallen mir da als munitionsunabhängige Jagdwaffen ein.
Pyromaniac
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1270
Registriert: Di 24 Mai, 2011 10:34
Heldenname: Ixliton, Orlan und Odette

Re: Suche Tester für Jagdgebiet

Beitragvon Micha1972 » So 22 Dez, 2013 13:08

Weil man eben nicht überall Pfeile kaufen kann - sondern nur in Städten mit Waffenhändler. Man könnte ja auch einen Teil der verschossenen Pfeile wiederfinden/ aus dem erlegten Wild ziehen. Ich fände es am einfachsten, wenn man unter "Du besorgst dir eine Ersatzwaffe" einfach noch 5 Pfeile mit reinnehmen würde. Da gibt es ja auch Holzspeer, Keule, Knüppel, Steinmesser zu bauen, warum also nicht auch Pfeile? Die Herstelldauer dürfte da nicht so sehr ins Gewicht fallen.
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner begrenzten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen!

Ich liebe Ich spiele: Bild
Benutzeravatar
Micha1972
Engel
Engel
 
Beiträge: 9461
Registriert: Mi 11 Jun, 2008 13:27
Heldenname: Sechser/Rhallond/Konstanze
Mitglied bei: Hände des Schicksals, Zur großen Bühne, Assassinen

Re: Suche Tester für Jagdgebiet

Beitragvon Provokateur » So 22 Dez, 2013 14:36

Es ist eben nicht einfach, einen guten Pfeil zu bauen. Man braucht ordentliches, gerades Holz für den Schaft, Federkiele für die Befiederung. Eine Pfeilspitze soll einen sauberen Wundkanal schaffen und bestenfalls dafür sorgen, dass das Wild entweder schnell verblutet, sofort liegt oder die Lunge in sich zusammenfällt - das kann ein einfacher angespitzter Stab nur sehr selten leisten. Also braucht es eine jagdlich geeignete Pfeilspitze.

Dazu noch ein guter Leim und ein paar Schnüre - und Geschick. Macht man nämlich einen Fehler, fliegt der Pfeil nach St. Nimmermehr, aber nicht ins Wild.
Es bräuchte also folgende Schritte für einen Pfeil "from scratch":
1) Geeignetes Holz finden.
2) Holz bearbeiten
3) Feuerstein o.Ä. finden.
4) Feuerstein zur Pfeilspitze umarbeiten (erst grobe Form kloppen, dann filigran nachbearbeiten)
5) Federkiele finden
6) Leim kochen/Harz sammeln
7) Schnüre binden
8) Pfeilpitze mit Schnüren und Leim befestigen
9) Federkiele mit Schnüren und Leim befestigen
10) Leim aushärten lassen

Welche Proben da gefordert wären, könnt ihr euch selbst überlegen. Ein Tag ginge für drei - vier Pfeile so schon drauf.
Mein Name ist Hose!

Wer anderen eine Grube gräbt, der ... ist ein Zwerg.
Benutzeravatar
Provokateur
Major
Major
 
Beiträge: 2565
Registriert: Do 13 Nov, 2008 12:21
Heldenname: Gureld Hjallssen Feuerbart

Re: Suche Tester für Jagdgebiet

Beitragvon Micha1972 » Mo 23 Dez, 2013 16:41

Die selben Kriterien könnte man für einen guten Speer auch aufstellen. Muss denn immer alles so kompliziert sein? :roll:
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner begrenzten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen!

Ich liebe Ich spiele: Bild
Benutzeravatar
Micha1972
Engel
Engel
 
Beiträge: 9461
Registriert: Mi 11 Jun, 2008 13:27
Heldenname: Sechser/Rhallond/Konstanze
Mitglied bei: Hände des Schicksals, Zur großen Bühne, Assassinen

Jagdgebiet Lageraufschlagen

Beitragvon menzel1091m » Mo 30 Dez, 2013 23:14

Hallo,

ich habe folgendes Problem:
Im Gepäck habe ich jeweils ein mal: Zweipersonenzelt, Zeltboden, Zwei Zeltstangen,
wenn ich mich jetzt ins Jagtgebiet begebe bekomme ich, obwohl ich ein Zelt habe diese Meldung: "Da du kein Zelt dabei hast und der Bau einer richtigen Jagdhütte zu lange dauern würde, ..."

Ich weis zwar nicht in wie weit die ZipDatei noch aktuell ist die du auf Seite 1 gepostet hast aber, wenn es danach geht scheinst du nach einem Zweimannzelt abzufragen.

Das habe ich in der lager.xml in diesem Ausschnitt gefunden:
Spoiler:
Code: Alles auswählen
-<switch name="jagdgebiet_lager_unterkunft">

-<null>

<!-- Nach Ankunft noch kein Lager errichtet. -->

+<has show="none" item="Zelt|Zweimannzelt|Kleines Zelt|Viermannzelt|Zeltplane">

</null>


Da ich mir vorgenommen habe mich etwas auf die Jagt zu spezialisieren wäre ich auch gerne bereit, wenn du hier nochmal ein aktuelles Packet mit den Datein reinstellt immer direkt alles, was mich wundert nachzuprüfen und hier zu posten.

Mfg
Akrepi
menzel1091m
Nichtswürdiger
Nichtswürdiger
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 30 Dez, 2013 22:58
Heldenname: Akrepi

VorherigeNächste

Zurück zu Questen, Abenteuer und Zufallsbegegnungen (inkl. AOQML)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast