Geocaching

Allgemeines RL-Geplauder
Forumsregeln
Dies ist KEIN Spam-Forum (dafür gibt es den Unterbereich), sondern ein off-topic-Bereich. Bitte verderbt niemandem die Freude am Lesen.

Re: Geocaching

Beitragvon telor » Do 23 Aug, 2012 10:09

Ich muss sagen, dass ich eigentlich noch nicht verstanden habe, warum es so toll sein soll, bei dem Cache als erster zu sein. (OK, und außerdem fehlt mir das nötige Equipment.) Ich meine - wegen einer Dose im Wald soll ich alles stehen und liegen lassen und laufen? :wink: Nö, da fahre ich lieber gemütlich mit meinem Fahrrad, wenn ich Zeit habe.
Wenn man seinen Kopf behält, während alle anderen ihn verlieren, hat man vermutlich das Problem nicht erkannt.
Benutzeravatar
telor
Stabshauptmann
Stabshauptmann
 
Beiträge: 1895
Registriert: Mo 07 Aug, 2006 13:59
Heldenname: Angrosch, Sohn des Borlox
Mitglied bei: Freunde des guten Bieres

Re: Geocaching

Beitragvon Micha1972 » Do 23 Aug, 2012 10:12

Ist ja auch eigentlich mehr ein Wettbewerb unter den Cachern... Wir haben hier sehr fantasiereiche Cacher und zum Glück wenige lieblose Dosen im Wald.
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner begrenzten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen!

Ich liebe Ich spiele: Bild
Benutzeravatar
Micha1972
Engel
Engel
 
Beiträge: 9460
Registriert: Mi 11 Jun, 2008 13:27
Heldenname: Sechser/Rhallond/Konstanze
Mitglied bei: Hände des Schicksals, Zur großen Bühne, Assassinen

Re: Geocaching

Beitragvon Khaled » Mi 29 Aug, 2012 21:43

Die Treffen bei einem FTF sind manchmal schon richtig kleine Events :cooler: Wenn Abends so gegen 21 Uhr nen Cache gepublisht wird und man los fährt, trifft man garantiert die üblichen Verdächtigen und ab und an auch mal ein neues Gesicht. Dann sucht man halt gemeinsam oder wenn er gefunden ist, erzählt und erzählt man noch ein wenig. Das macht für mich mittlerweile das Eigentliche aus um für einen FTF los zu fahren :lol: Bei einem Cache im Wald gibts das aber meistens eher nicht.
Benutzeravatar
Khaled
Major
Major
 
Beiträge: 2041
Registriert: So 23 Mär, 2008 15:40
Wohnort: Hameln
Heldenname: Khaled ben Dassalaram
Mitglied bei: Gilde Antamarischer Kauffahrer (G.A.K.)

Re: Geocaching

Beitragvon Elendar » Mi 14 Nov, 2012 14:43

*gg* Diesen Fred hier hab ich ja völlig übersehen, dabei gehöre ich hier in dieser Runde scheinbar schon zum Cacherurgestein mit jetzt 6 Jahren aktivem Geocaching.

Wir haben schon eine Menge verrückter bis grenzwertiger Lostplaces hinter uns, haben brilliante Storycaches finden dürfen und schrecken auch vor T5ern nicht zurück (hab extra fürs Geocaching einen Kurs im Ab- und Aufseilen gemacht und mir neben Kletterequipment eine Wathose gekauft, die schon ein paarmal im Einsatz war). Ich habe einen Cache auf einer unbewohnten Insel in Irland gesucht (der westlichste Cache Europas) und bin seit Jahren fast jeden Donnerstag auf Nachtcachetour.
Aber auch wenn ich schon den ein oder anderen FTF gelandet habe, so bin ich ganz sicher kein FTF-Jäger. Wir haben hier ein selbsternanntes FTF-Syndikat, die alles stehen und liegen lassen, wenn irgendwo ein Cache gepublished wird und sich scheinbar einen darauf runterholen, oder wie sonst soll ich die Kurzlogs von unterwegs verstehen: "FTF - später mehr" *kopfschüttel* nicht meine Welt.

Und für alle Smartphonebesitzer, die mit Geocaching allein noch nicht ausgelastet sind, gibts noch ein ähnliches Spiel "Munzee" das auch nett für die Stadt ist, aber lange nicht die Qualitäten von Geocaching aufweist ;)
Benutzeravatar
Elendar
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 14 Mär, 2012 12:51
Wohnort: NRW
Heldenname: Ferumir, Elendar, Arijan

Re: Geocaching

Beitragvon Khaled » Sa 17 Nov, 2012 23:34

Munzee haben wir vor ein paar Monaten auch entdeckt :) Ist leider noch nicht ganz so ausgeprägt in unserem Bereich aber ist ganz witzig.

Lostplaces gibt es bei uns einfach zu wenig :( Da ist klar im Vorteil wer im Osten Deutschlands wohnt...da hats ja zuhauf :D

T5er mit Baumbesteigung ist nicht so wirklich unsers bis jetzt aber wer weiss... ;) T5er, die man mit Leiter machen konnte haben wir auch schon 2 gemacht. Gar nicht so einfach, wenn man nicht schwindelfrei ist :D Aaaaber...den Schweinehund überwunden und mit zittrigen Fingern geloggt und hinterher gestrahlt wie ein Honigkuchenpferd :Applaus:

Unser einziger Auslandscache bisher ist in Tschechien. So oft hats uns leider noch nicht ins Ausland verschlagen seit wir cachen (Wow, immerhin jetzt auch schon ziemlich genau 3 Jahre :) )
Benutzeravatar
Khaled
Major
Major
 
Beiträge: 2041
Registriert: So 23 Mär, 2008 15:40
Wohnort: Hameln
Heldenname: Khaled ben Dassalaram
Mitglied bei: Gilde Antamarischer Kauffahrer (G.A.K.)

Re: Geocaching

Beitragvon Elendar » Di 20 Nov, 2012 17:56

Verglichen mit Geocaching sind die Munzees aber auch nur ein müder Abklatsch. Es ist ganz nett, auch in urbanen Bereichen, wo die Tradijagd zum Muggelspießrutenlaufen wird, mal auf die Suche gehen zu können, aber sie sind kein Ersatz für echtes Dosensuchen :XD:

Ja, bei uns gibts auch nicht so viele Lostplaces, aber es lohnt sich immer mal die Augen bei den Kollegen aus der näheren Umgebung offen zu halten, die gerne auch schon mal solche Caches machen, oder mal auf private Cacheseiten (wie hier bei uns in der Gegend "Bessercacher" - nein, ich habe mit der Seite nichts zu tun) zu schauen, dort bekommt man schon mal Empfehlungen und manchmal liegen die auch gar nicht so weit weg (Wobei wir auch schon mal 50 bis 70km für einen wirklich guten Lostplace fahren). Auch die Favoritenlisten der Cacher, die Lostplaces suchen, weisen schon mal ein paar gute Empfehlungen auf. Generell gilt aber: Hat man einen coolen Lostplace entdeckt, sollte man schnell sein, die Halbwertzeit dieser außergewöhnlichen Dinger ist meist sehr kurz.

Ja, das war auch mein Einstieg bei den T5ern ;) Der Kick ist da und die Nuegier trieb mich dann weiter. Irgendwann musste es dann ein Kletterkurs sein ;) Und was das Ausland betrifft: Es ist ja kein Muss, ich finde es nur schön am Urlaubsort nach Caches zu schauen, denn dann findet man Orte, die sonst nur Einheimische kennen. Ohne Cache wäre ich z.B. nie auf diese Insel gefahren ;)
Benutzeravatar
Elendar
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 14 Mär, 2012 12:51
Wohnort: NRW
Heldenname: Ferumir, Elendar, Arijan

Re: Geocaching

Beitragvon Khaled » Mi 21 Aug, 2013 17:19

Das schöne ist ja, wenn man ein paar Wochen nicht los war zum Cachen, dann gibts wieder viele bunte Neue :) ;) So wird die Homezone irgendwie nicht wirklich leer...*ggg*
Benutzeravatar
Khaled
Major
Major
 
Beiträge: 2041
Registriert: So 23 Mär, 2008 15:40
Wohnort: Hameln
Heldenname: Khaled ben Dassalaram
Mitglied bei: Gilde Antamarischer Kauffahrer (G.A.K.)

Re: Geocaching

Beitragvon Elendar » Mi 02 Okt, 2013 00:18

Ja, so kann es gehen. Bei mir hat sich in der Homezone auch wieder viel getan, aber irgendwie ist auch viel Mist dabei, seit Geocaching Volkssport gewoden ist.
Ich bin immer noch jede Woche vorzugsweise nachts unterwegs und mein Blick ist mittlerweile eher auf gute Caches gerichtet, für die wir mittlerweile schon echt weit fahren müssen, und weniger auf die Homezone, nur um sie cachefrei zu halten.
Dabei fällt mir gerade ein: Ich muss noch einen Nachtcache für morgen raussuchen :shock:
Benutzeravatar
Elendar
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 14 Mär, 2012 12:51
Wohnort: NRW
Heldenname: Ferumir, Elendar, Arijan

Re: Geocaching

Beitragvon Khaled » Do 17 Okt, 2013 18:04

Bei uns gibt es einen Mysteri-Cache der als Aufgabe hat: Weise nach oder cache (das du) mindestens 20 Multicaches in einem Kalendermonat (gemacht hast). Hast du das Kriterium erfüllt, bekommst du Log- und Sucherlaubnis :)
Der ist mal ins Leben gerufen worden, weil es bei uns auch immer mehr Leitplankencaches und sinnlos in die Gegend geworfene Dosen gab und gibt.
Da sind wir grade dabei und hoffen, das es diesen Monat mal reicht. Am Sonntag hatten wir auch erst eine schöne Runde mit 5 Multis (1-5) gemacht. Wetter war gut und die Multis auch. Die war so angelegt, dass du nach dem letzten Multi wieder am Parkplatz rausgekommen bist. So gefallen mir die :) Unser Cachemobil stand 3 Meter von der Dose weg...wenn man das gewusst hätte *lach* Ich berichte dann, obs geklappt hat ;) :)
In unserer Gegend gibt es zum Glück wieder mehr schön ausgearbeitete und anspruchsvollere Caches. Tradis, Multis und Mysteries. Da macht das Homezonecachen wieder spaß :) Wir haben uns aber auch schon ein paar Ecken weiter weg ausgesucht, die wir mal besuchen wollen und cachend erkunden wollen. Es gibt soooo viele geniale Caches und nur sooo wenig Zeit sie zu machen ;) :)
Benutzeravatar
Khaled
Major
Major
 
Beiträge: 2041
Registriert: So 23 Mär, 2008 15:40
Wohnort: Hameln
Heldenname: Khaled ben Dassalaram
Mitglied bei: Gilde Antamarischer Kauffahrer (G.A.K.)

Re: Geocaching

Beitragvon telor » Fr 18 Okt, 2013 10:06

Khaled hat geschrieben: Es gibt soooo viele geniale Caches und nur sooo wenig Zeit sie zu machen ;) :)

:cooler:
Ich hatte vor nicht so langer Zeit schönen Multi in der Nähe von Neandertal. Ohne den Cache hätte ich die schöne Strecke da gar nicht entdeckt. Es war sehr schöner Spaziergang.
Schade wirklich, dass wegen Zeitmangel die meisten gefundenen Cache Leitplanken oder Sissi-Cache sind. Aber auch die haben ihren Zweck - schließlich würde man ohne sie noch seltener dazu kommen, Cache zu suchen. :o_O:
Wenn man seinen Kopf behält, während alle anderen ihn verlieren, hat man vermutlich das Problem nicht erkannt.
Benutzeravatar
telor
Stabshauptmann
Stabshauptmann
 
Beiträge: 1895
Registriert: Mo 07 Aug, 2006 13:59
Heldenname: Angrosch, Sohn des Borlox
Mitglied bei: Freunde des guten Bieres

Re: Geocaching

Beitragvon Elendar » So 20 Okt, 2013 10:59

Hört sich gut an Khaled. Da drängt sich ja schon beinahe die Frage auf, aus welcher Ecke du kommst, und ob es sich für mich lohnt, diese Ecke auch mal in Augenschein zu nehmen. :denker: Wie gesagt: Für gute Caches fahren wir mittlerweile schon ne Stunde, weil in der Nähe alles abgegrast ist, was Spaß macht.

@Telor: Woher kommst du denn? Das Neandertal ist bei mir quasi um die Ecke. Ich muss allerdings gestehen, das ich im Neandertal selbst noch nicht cachen war, aber dafür aber sowohl in Mettmann als auch in Haan und Erkrath schon die ein oder andere Dose eingesammelt habe.
Und was die schönen aber unentdeckten Ecken angeht: Das ist für mich mit das Wichtigste beim Geocaching. Wenn ich einen Urlaub plane, schaue ich immer auch, was dort für Caches rumliegen. Ohne Geocaching wäre ich in Irland z.B. nie auf die unbewohnte Insel (zu diesem Cache hier) gekommen, auf der ich wirklich mutterseelenallein war, mal von den 1000 Schafen abgesehen ;)
Und zum Thema Zeitmangel: Mein RL setzt mir auch oft recht enge Grenzen, aber donnerstags Abend halte ich mir frei und geh in den Wald (bin eben auch ein großer Freund von Nachtcaches). Anschließend noch ein paar Tradis auf dem Weg einsammeln und der Abend ist rund :mrgreen:
Benutzeravatar
Elendar
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 14 Mär, 2012 12:51
Wohnort: NRW
Heldenname: Ferumir, Elendar, Arijan

Re: Geocaching

Beitragvon Aigolf » So 20 Okt, 2013 12:07

Soweit ich es weiß sind im Ruhrgebiet um Velbert Essen und auch hier Dortmund(bin ja aus Witten) auch einige nette Caches möglich.
Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme.
Du bist deine eigene Grenze, erhebe dich darüber.
Flüchtig wie Träume und Schatten,unberechenbar wie der Tau und der Blitz,so ist das Leben
Weltenbauer Südkontinent
Benutzeravatar
Aigolf
Globaler Kanzler Süd
Globaler Kanzler Süd
 
Beiträge: 11643
Registriert: Mi 21 Feb, 2007 18:38
Wohnort: Witten
Heldenname: Gorian von Norbrak
Mitglied bei: Die Hände des Schicksals

Re: Geocaching

Beitragvon Elendar » So 20 Okt, 2013 20:21

Das kann ich bestätigen, Aigolf.
In Dortmund war ich letzten Donnerstag und auch in Essen, Velbert, Bochum, Gelsenkirchen und co habe ich schon tolle bis spektakuläre Caches gefunden
Benutzeravatar
Elendar
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 14 Mär, 2012 12:51
Wohnort: NRW
Heldenname: Ferumir, Elendar, Arijan

Re: Geocaching

Beitragvon telor » So 20 Okt, 2013 22:53

Ich bin in der Nähe von Bielefeld zu Hause. Erkrath besuche ich, wenn ich zu Verwandten fahre.
Wenn man seinen Kopf behält, während alle anderen ihn verlieren, hat man vermutlich das Problem nicht erkannt.
Benutzeravatar
telor
Stabshauptmann
Stabshauptmann
 
Beiträge: 1895
Registriert: Mo 07 Aug, 2006 13:59
Heldenname: Angrosch, Sohn des Borlox
Mitglied bei: Freunde des guten Bieres

Re: Geocaching

Beitragvon Elendar » Mo 21 Okt, 2013 02:06

Ach so, verstehe.
In Bielefeld hab ich mal ne Zeit studiert, das war aber lange vor Geocaching ;) Schön da!
Kannst dich ja mal melden, wenn du in Erkrath bist und Langeweile hast, dann drehen wir zusammen ne Runde :)
Benutzeravatar
Elendar
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 14 Mär, 2012 12:51
Wohnort: NRW
Heldenname: Ferumir, Elendar, Arijan

VorherigeNächste

Zurück zu off topic



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron