[OOC Feedback zur SSK]

Allgemeines RL-Geplauder
Forumsregeln
Dies ist KEIN Spam-Forum (dafür gibt es den Unterbereich), sondern ein off-topic-Bereich. Bitte verderbt niemandem die Freude am Lesen.

Re: [OOC Feedback zur SSK]

Beitragvon Elendar » Mi 26 Dez, 2012 02:10

Ok, dann auch in diesem Thread mein rein subjektives Feedback

Im anderen Thread ist das Thema Mitarbeit bei zukünftigen Kampagnen angesprochen worden: Mein Problem ist, das ich gerne und viel in Anta rumlungere, meine On-Zeiten aber selten genau vorausplanen kann. Für Schlüsselaufgaben eigne ich mich aus diesem Grund und auch wegen mangelnder Programmierfähigkeiten wohl eher weniger, aber ich biete mich gerne an, bei der Plotentwicklung mitzuarbeiten und auf den Spannungsbogen zu achten, der mir in der aktuellen Kampagne leider gefehlt hat. PN an mich, wenn ich helfen kann ...
Benutzeravatar
Elendar
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 14 Mär, 2012 12:51
Wohnort: NRW
Heldenname: Ferumir, Elendar, Arijan

Re: [OOC Feedback zur SSK]

Beitragvon Guur » Do 27 Dez, 2012 13:05

Mein Fazit ist, dass die "bewegte Geschichte" eine prima Sache ist. Sie bringt Abwechselung nach Antamar und die Schreiber geben sich wirklich viel Mühe. Dafür erst einmal ein Dankeschön.

Mir fehlt da weniger ein Plot am Ende, denn den gab es ja, auch wenn die Ankündigung deutlicher hätte sein können, und mir fehlen da auch nicht so sehr irgendwelche harten Fakten, wieviele Helden und wieviele Orks jetzt schon erschlagen wurden, sondern mir fehlen die Gerüchte. Sowohl bei der Kettenhemdsuche, als auch im Krieg gegen die Orken hätte es da mehr Gerüchte geben können. Das ist eine einfache Sache, welche keine große Arbeit macht, aber über die langen Durststrecken hinweg hilft. Gerüchte können wahr oder falsch sein, aber sie bringen doch eine gewisse Spannung. Kommt die kaiserliche Armee jetzt bald? Geht den Orks bald der Nachschub aus? Mobilisieren die Dûn oder die Nordahejmr ihre Kampfkraft und sind auf dem Weg? Was machen die Elfen im Eiskönigreich? Griefen sie die Orks an, um sie zum Rückzug und zur Sicherung ihrer nördlichen Grenzen zu bewegen? Wie lange können wir vs. die Orks noch durchhalten? Von mir aus auch ein wenig Propaganda, die zum Durchhalten ermutigen soll - und selbst, wenn sie offensichtlich ist, so dass sie eher deprimiert. Das kann in einzelnen ZBs geschehen, oder hier im Forum. Auf jeden Fall sollte die chaotische Situation genutzt werden, es spannender zu machen, wenn es so lange dauert, wie es gedauert hat. Und wenn die Spieler mürbe werden, kann man das auch schön in ZBs oder Gerüchten aufgreifen und verarbeiten. :wink:
Kanzler für die freien Flusstäler und Herzstein.
Benutzeravatar
Guur
Game Designer
Game Designer
 
Beiträge: 6684
Registriert: So 01 Jul, 2007 15:02
Wohnort: Wetter an der Ruhr
Heldenname: Guur Grogarogh

Re: [OOC Feedback zur SSK]

Beitragvon Provokateur » Fr 28 Dez, 2012 01:15

Mir hat die Kampagne alles in allem sehr gut gefallen, auch wenn mein Held nicht nur einmal komplett nackig nach Trutz zurückkam.
Allerdings war sie etwas - statisch.
Trutz ist, wie vor dem Reset schon immer angesagt wurde, nicht der Nabel der Welt. Es ist eine gut befestigte Stadt an der Grenze zum Orkland.
Das Setting hätte einiges mehr hergegeben, vor allem an Aufträgen und Sondermissionen.
"Sichere den Flüchtlingstrek und bringe die Leute bis nach Norbrak."
"Bringe den Volksmilizen in Berenhavn 20 schwere Armbüste und 200 Bolzen."
"Erkunde das Lager der schwarzen Horde und erstatte Bericht über aktuelle Entwicklungen."
"Nimm Kontakt auf zu...." usw. usf., militärische Operationen bergen einen ganzen Haufen an Aktionsmöglichkeiten, die durch eine Guerilla und durch Verteidiger durchgeführt werden können.
Allein rote Haubenblüten in Siebenbrück einkaufen und dann für einen Haufen EP im Lager abgeben - macht den Braten nicht fett.
Auch hätte ich mir im Hinterland orkische Spähtrupps und Sabotageeinheiten vorstellen können, die Versorgungswege überwachen und bei lohnenden Zielen zuschlagen.
Klar, sowas muss immer jemand schreiben - und in der Vorweihnachtszeit habe ich auch anderes zu tun.

Die Endschlacht wirkte dann auch ein wenig wie mit heisser Nadel gestrickt.

Ich hätte das ganze als Erzählung am Lagerfeuer bei der Siegesfeier (oder beim Frustbesäufnis im Lager der schwarzen Horde) aufgebaut, und dann als "Erzählung"...so etwa

Ich war eingesetzt

[ ] in der linken Flanke
[ ] im Zentrum
[x] in der rechten Flanke.

Als leichte Infanterie. Hinter uns Bogenschützen, vor uns Reiterei. Als wir nach Norden vorrückten, stießen wir bald auf starke Kräfte des Feindes. Gobbos, Orks, und weiter hinten sogar Oger! Darauf waren wir nicht gefasst gewesen - aber jetzt galt es! Unser Hauptmann brüllte noch, dass der Feind unsere Hauptkräfte wohl in einer Zangenbewegung umfassen wollte und wir die stellung in jedem Fall halten müssten, und dann ging es schon los! Nachdem unsere Fernkämpfer den Feind mit zwei Pfeilhageln eingedeckt und die Reiter tief in die feindlichen Reihen vorgestoßen waren, um den Ogern auf den Zahn zu fühlen, waren wir gefordert!

Ich stürzte mich auf

[x] einen Trupp Goblins
[ ] einen Ork mit mächtiger Axt
[ ] zwei kleine Orks mit Holzspeeren

[Kampfsimulation gegen fünf Gobbos - Sieg ]

Nachdem ich die kniehohen Ekelpakete gelehrt hatte, was es bedeutet, sich mit mir anzulegen, blieb mir kaum Zeit zu verschnaufen - der Feind erhöhte den Druck! Nun griffen seine Fernkämpfer ein -

[5 x Ausweichen-Probe --- 4 x gelungen ]

Ich wurde von einem Pfeil an der Schulter erwischt! Doch es blieb keine Zeit zum Jammern, ich musste

[ ] meinen Hauptmann, der mit einigen Getreuen umzingelt war, aus der Patsche helfen!
[x] einen schwer getroffenen Kameraden aus der Gefahrenzone bringen!
[ ] mich mit einigen anderen einer Horde heranstürmender Orks stellen!

[...]

Und so weiter und so fort. Dann wird am Ende abgerechnet und es gibt EP.
So hätte jeder seine eigene Schlacht erlebt (zumindest zu erzählen gehabt) und es wäre ein individuelles Erlebnis für alle gewesen.
Natürlich, wie oben - der Aufwand, eine solche Mega-Queste (es fängt ja schon bei der Einteilung in Heiler, Fernkämpfer, Reiter usw. an) zu verfassen, ist immens - so etwas sollte aber (meiner Meinung nach) schon vor Beginn einer solchen Kampagne stehen.

Ansonsten muss ich sagen, dass ich den Ansatz der lebendigen Geschichte klasse finde. So etwas macht Antamar größer, spannender und fördert die Interaktion zwischen den Spielern. Auch die Belagerung könnte gerne zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt werden - sofern meine Zeit es hergibt, wäre ich auch bereit, an den von mir vorgeschlagenen Erweiterungen mit zu arbeiten.

Und noch eins: Rubans lief über - soviele Felle kann man doch garnicht haben, die werden alle für die Verwundetensammelstationen gebraucht! Im Winter! Wenn es kalt ist! :D
Mein Name ist Hose!

Wer anderen eine Grube gräbt, der ... ist ein Zwerg.
Benutzeravatar
Provokateur
Major
Major
 
Beiträge: 2531
Registriert: Do 13 Nov, 2008 12:21
Heldenname: Gureld Hjallssen Feuerbart

Re: [OOC Feedback zur SSK]

Beitragvon Ravik Storm » Fr 28 Dez, 2012 08:58

Sauberer Beitrag..auch hier 110% Zustimmung!

Ps: in Siebenbrück gabs also die Kräuter? Und ich hab mir nen Wolf gesucht und alles...nur nicht diese Haubenblüten gefunden :wallbash:
Ravik Storm
Landstreicher
Landstreicher
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 18 Mai, 2011 13:09
Wohnort: Vellhafen
Heldenname: Ravik Storm
Mitglied bei: Bruderschaft des Tempels

Re: [OOC Feedback zur SSK]

Beitragvon Tommek » Fr 28 Dez, 2012 23:10

Für die Vorschläge fehlte leider einfach die Manpower. Aber bei der nächsten Kampagne könnt ihr euch gerne beteiligen (das ist ernst gemeint).

Setting: Sartogasso

Aus der abgelaufenen Kampagne haben wir intern ein ähnliches Fazit gezogen und für die nächste wird einiges umgestellt, um Leerläufe zu vermeiden.

grüße
Bild <-- Das Signaturbild dürft und sollt ihr gerne nutzen (oder weitere erstellen).
Benutzeravatar
Tommek
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6596
Registriert: Mi 17 Mai, 2006 22:40
Wohnort: Eodatia
Heldenname: Alrik Dormwald
Mitglied bei: Orkwacht

Re: [OOC Feedback zur SSK]

Beitragvon Lizzi » Sa 29 Dez, 2012 20:39

:Jupp:

Wenn man alles am Anfang gleich perfekt haette, wie wuerde man sich da steigern wollen? Egal wie, jedenfalls nochmal Danke an alle Macher die da Zeit und Nerven gelassen haben.
Antamar macht suechtig :o_O: ............IS EGAL............. :ila:
Benutzeravatar
Lizzi
Ritter
Ritter
 
Beiträge: 635
Registriert: Do 24 Mär, 2011 14:37
Heldenname: Tirzula, Lizzia & Ranja
Mitglied bei: Gilde Antamarischer Kauffahrer (G.A.K.)

Vorherige

Zurück zu off topic



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron