Wasser ist LEBEN - und darf daher nicht privatisiert werden

Allgemeines RL-Geplauder
Forumsregeln
Dies ist KEIN Spam-Forum (dafür gibt es den Unterbereich), sondern ein off-topic-Bereich. Bitte verderbt niemandem die Freude am Lesen.

Re: Wasser ist LEBEN - und darf daher nicht privatisiert wer

Beitragvon Mitsune » Fr 21 Jun, 2013 20:12

:cooler:
Minoru Mitsune (実 三常)
"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Bild
Benutzeravatar
Mitsune
Major
Major
 
Beiträge: 2333
Registriert: So 30 Nov, 2008 13:16
Wohnort: Myakô
Heldenname: Minoru Mitsune (実 三常)

Re: Wasser ist LEBEN - und darf daher nicht privatisiert wer

Beitragvon Elendar » Sa 22 Jun, 2013 00:50

Habs auch gerade bei n-tv gefunden: Kuxu Hia!

SUCCESS! Zumindest fürs Erste :/
Benutzeravatar
Elendar
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 14 Mär, 2012 12:51
Wohnort: NRW
Heldenname: Ferumir, Elendar, Arijan

Re: Wasser ist LEBEN - und darf daher nicht privatisiert wer

Beitragvon arabella » Sa 22 Jun, 2013 00:58

:Jepp: :Jepp: so soll es sein
Sage nicht immer was du weißt, aber wisse immer was du sagst...
Benutzeravatar
arabella
Oberst
Oberst
 
Beiträge: 2863
Registriert: Mi 24 Sep, 2008 22:06
Heldenname: Arabella Feuersturm

Re: Wasser ist LEBEN - und darf daher nicht privatisiert wer

Beitragvon Lindwurm » Sa 01 Mär, 2014 11:42

Man hat lange nichts mehr gehört, das heißt leider nicht dass die Pläne vom Tisch, aber wohl zumindest auf Eis gelegt wurden. Die Stimmzählung wurde beendet, das sehr ehrgeizige Ziel von 2 Millionen Stimmen leider verfehlt, aber immerhin 1,8 Millionen verifizierte.

Da ich wohl wesentlich dazu beigetragen habe Selfurdo aus dem Thread zu treiben möchte ich, neben dem allgemeinen Aufruf wachsam zu bleiben UND ein besonderes Augenmerk auf dieses Thema bei zukünftigen EU-Gesetzesvorlagen zu haben, noch mal sein Anliegen generell mehr Engagement, angefangen bei Lebensmittelspekulationen und sicher bei Arbeitsbedingungen in so genannten Schwellen- und Entwicklungsländern nicht aufhörend, zu zeigen.
Der Einzelne, das zeigt diese Kampagne, ist nur dann machtlos, wenn er sich nicht traut der Erste zu sein und oder öffentlich zu seiner Meinung zu stehen - und wenn es unter einem Pseudonym in einem Forum ist, geschaffene Öffentlichkeit kann einiges erreichen.

Übrigens, ganz am Rande, auch in der Heimat der (schätzungsweise) meisten User ist noch lange nicht alles zum Besten bestellt, der Mindestlohn wird aktiv unterhöhlt und selbst da wo er greift ist es eigentlich nicht genug - 12,50€ sind viel verlangt und sicher für die meisten Arbeitgeber kaum zu zahlen, aber das ist der aktuelle Wert, den man haben muss, um bei einer 40 Stundenwoche im Alter auf die sogenannte Grundsicherung zu kommen, ohne durch den Staat aufzustocken, sprich jeder mit weniger kann praktisch seine gesamte private Altersvorsorge in die Tonne kloppen, denn sie wird voll angerechnet, zu einem Leben in vom Munde abgesparter Vorsorge kommt also trotzdem die Altersarmut, ich bezweifle dass das in unserem Land nötig ist, es gibt mehr Stellschrauben als nur den Lohn.
Wasser ist Leben, bitte nicht privatisieren!
Spoiler:
Unterschriftensammlung abgeschlossen. Gesamtzahl der gesammelten Unterschriften 1.884.790 Danke für Ihre Unterstützung

viewtopic.php?f=8&t=11620

Nur wer im Dunkeln schießt, trifft immer ins Schwarze.

Poly dankt Neonix für den Alten Nordvindr!
Spoiler:
als trinkbares Item


Poly ist ermächtigt im Auftrag der EAP Transportdienste anzubieten, alles von überall nach überall - zu angemessenen Preisen, natürlich kann eine Versicherung gegen Warenverlust abgeschlossen werden.
Benutzeravatar
Lindwurm
Major
Major
 
Beiträge: 2433
Registriert: Mo 21 Jan, 2008 20:36
Heldenname: Daliah Serpenta, Poly Lux, Xerana
Mitglied bei: Helden Schurken Suchende/Sjólfur Drakarskapar

Re: Wasser ist LEBEN - und darf daher nicht privatisiert wer

Beitragvon Mitsune » Sa 01 Mär, 2014 13:24

Ich fürchte, der Kampf ist verloren: http://www.monde-diplomatique.de/pm/2013/11/08/a0003.text
Wenn dieses "Frei"handelsabkommen unterzeichnet wird, und das wird es, gibt es keine Chance mehr, der Privatisierung von irgendwas etwas entgegenzusetzen.
"Ihr wollt nicht privatisieren?" "Nein, wollen wir nicht." "Schön und gut, das bedeutet für uns aber einen Gewinnausfall von XXX und auf diesen Betrag verklagen wir euch dann halt!" End of file.

Genauso wie Monsanto es nun durch die Hintertür geschafft hat, den GVO-Mais in der EU angebaut zu bekommen. Tschüss ihr Bienchen! Wenn man sich damit auseinander setzt, wird man feststellen, dass das Gift, das dieser Mais nun produziert nicht nachhaltig wirkt, weil die Maisschädlinge Resistenzen entwickelt haben. Die Länder in denen der Mais schon länger angebaut haben, stellen fest, dass man nun noch mehr Pestizide einsetzen muss, als vorher bei konventionellem Mais. Dazu begibt man sich dann noch in die Abhängigkeit der Saatguthersteller und nur darum geht's. Und ob das über die Jahre nicht doch unerwünschte Effekte zeigt, wenn man Mais verzehrt, der sich mit einem Insektengift angereichert hat, das kann auch niemand absehen. Das Versprechen, gegen Schädlinge immun zu sein, kann der Genmais nicht dauerhaft erfüllen und den Beweis unschädlich zu sein, hat niemand über längere Zeit zweifelsfrei führen können. Alles in allem triftige Argumente mit dem Anbau in der EU nicht länger zu warten. :wallbash:
Darüber hinaus - es wurde immer wieder gesagt, dass die Verzehr von GVO-Pflanzen keine Effekte haben würde. Wenn ich mich nicht irre, hat Monsanto aber versucht, ein Patent auf Schweinefleisch zu beommen, dass eine veränderte Fettsäurenzusammensetzung aufweist, die sie auf die Fütterung mit GVO-Soja zurückführen. Ist in meiner Welt ein Widerspruch. Ob das nun schädlich ist, wenn sich die Fettsäurezusammensetzung ändert (für die armen Schweine, meine ich), oder nicht, wer kann das sagen? Ich für meinen Teil möchte aber nicht an diesem Experiment teilnehmen. Und 80% der Europäer auch nicht. Aber sowas kümmert unsere Volksvertreter irgendwie nicht sonderlich.
Wenn dieses Abkommen durch geht, dann wird der kümmerliche Rest unseres Sozialstaates auch noch geschliffen. Kündigungsschutz, Verbraucherschutz, Arbeitnehmerrechte etc. pp. wird Makulatur. Dann werden sich die Staaten den Interessen der internationalen Konzerne unterordnen müssen, oder eben auf Entschädigung verklagt werden. Und glaubt mal ja nicht, es wird eine Kennzeichnungspflicht für GVO-Produkte geben. Ganz im Gegenteil. Die sind ja nicht dämlich und wissen genau, dass in der EU kaum jemand freiwillig den Kram kaufen würde. Also laufen jetzt schon massive Bestrebungen, eine Kennzeichnungspflicht im Keim zu ersticken. Genauso wie mit Erfolg die "Ampel" auf Lebensmitteln verhindert wird. Wäre ja noch schöner. Wo wir grade bei Lebensmitteln sind. Informiert Euch mal über Aspartam! Und dann lest ein bisschen was über Birkenzucker. Wer dann noch XXX-light trinkt, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Wer glaubt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten. Wenn ich schon höre: Geheimverträge! Dann ist schon klar, wie der Hase läuft. Wäre es auch nur im Ansatz als vorteilhaft für die Bevölkerung angedacht, dann müsste man sich damit ja nicht verstecken. Ich freu' mich schon auf Chlorhuhn und Wachstumshormone. Aber dank der GVO-Pflanzen ist nicht einmal Vegitarismus noch eine Alternative. Bin nur froh, dass ich den grösseren Teil meiner Lebensspanne schon absolviert habe. Ihr, die ihr jetzt noch Schüler oder Studenten seid, tut mir echt leid! "Frei"handelsabkommen mit den "Römern", die die Welt in Feinde und nützliche Idioten einteilen. Ich fass' es nicht!

Oh - und hat unser neuer Landwirtschaftminister nicht grade erst Öko-Vorrangflächen für den Pestizid- und Düngereinsatz freigegeben? http://www.meine-landwirtschaft.de/aktuell/nachrichten/news/de/28758.html
Oh - und Fracking wird dann auch eine Renaissance erleben. Überall, nur nicht in der Nähe von da wo die Großkopferten wohnen.

Alles Schwarzmalerei? Da fragt mal die Kanadier :XD:
Wobei - vielleicht klagen dann die Waffenhersteller gegen unsere restiktive Gesetzgebung und wir können uns endlich alle eine Winchester kaufen. Oder sowas. YAY! :Applaus:
Minoru Mitsune (実 三常)
"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Bild
Benutzeravatar
Mitsune
Major
Major
 
Beiträge: 2333
Registriert: So 30 Nov, 2008 13:16
Wohnort: Myakô
Heldenname: Minoru Mitsune (実 三常)

Re: Wasser ist LEBEN - und darf daher nicht privatisiert wer

Beitragvon Micha1972 » Sa 01 Mär, 2014 14:16

Winchester? Ich will eine Atombombe! Sonst verklage ich euch! :mrgreen:
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner begrenzten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen!

Ich liebe Ich spiele: Bild
Benutzeravatar
Micha1972
Engel
Engel
 
Beiträge: 9357
Registriert: Mi 11 Jun, 2008 13:27
Heldenname: Sechser/Rhallond/Konstanze
Mitglied bei: Hände des Schicksals, Zur großen Bühne, Assassinen

Re: Wasser ist LEBEN - und darf daher nicht privatisiert wer

Beitragvon Mitsune » Mi 08 Okt, 2014 11:43

Minoru Mitsune (実 三常)
"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Bild
Benutzeravatar
Mitsune
Major
Major
 
Beiträge: 2333
Registriert: So 30 Nov, 2008 13:16
Wohnort: Myakô
Heldenname: Minoru Mitsune (実 三常)

Re: Wasser ist LEBEN - und darf daher nicht privatisiert wer

Beitragvon Angroscha » Do 09 Okt, 2014 20:12

Kann ich bedingungslos unterstützen;

Aber nicht nur TTIP auch der Vorgänger CETA; vor en (nicht mehr aufgeführten) Chlorhühnchen graut es mich nicht, sondern einzig vor den Schiedsgerichten... jetzt müssen wir schauen, wie lange Gabriel eine Meinung, die nicht seine ist, gegen Mutti behaupten kann...
Die Vorteilnahme aus mehreren Accounts war schon immer untersagt, war das zu kontrollieren? Keine Ahnung, wenn ja, warum etwas ändern, es kann unterbunden werden. Wenn nein, warum etwas ändern, es kann nicht unterbunden werden. Wer macht ein Verbot nötig? Die die sich nicht an die Regeln halten. Wer wird von einem Verbot nicht betroffen werden? Die die sich nicht an die Regeln halten.
Spoiler:
Diese Signatur ist DRM frei.

Nicht alles was komisch ist, ist lustig!
Benutzeravatar
Angroscha
Oberst
Oberst
 
Beiträge: 3001
Registriert: Di 22 Jan, 2008 17:49
Heldenname: Skaldira Ørina Jurgarasdottir/Arjana aras Grinfeya
Mitglied bei: Sjólfur Drakarskapar Isbrotsos / HSS

Re: Wasser ist LEBEN - und darf daher nicht privatisiert wer

Beitragvon Mitsune » Sa 11 Okt, 2014 18:21

Minoru Mitsune (実 三常)
"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Bild
Benutzeravatar
Mitsune
Major
Major
 
Beiträge: 2333
Registriert: So 30 Nov, 2008 13:16
Wohnort: Myakô
Heldenname: Minoru Mitsune (実 三常)


Re: Wasser ist LEBEN - und darf daher nicht privatisiert wer

Beitragvon Mitsune » Fr 24 Okt, 2014 23:02

Minoru Mitsune (実 三常)
"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Bild
Benutzeravatar
Mitsune
Major
Major
 
Beiträge: 2333
Registriert: So 30 Nov, 2008 13:16
Wohnort: Myakô
Heldenname: Minoru Mitsune (実 三常)

Re: Wasser ist LEBEN - und darf daher nicht privatisiert wer

Beitragvon Mitsune » Do 30 Okt, 2014 14:38

*noch'n push*
754,396 Teilnehmer/Innen
Minoru Mitsune (実 三常)
"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Bild
Benutzeravatar
Mitsune
Major
Major
 
Beiträge: 2333
Registriert: So 30 Nov, 2008 13:16
Wohnort: Myakô
Heldenname: Minoru Mitsune (実 三常)

Re: Wasser ist LEBEN - und darf daher nicht privatisiert wer

Beitragvon Lewin » Fr 31 Okt, 2014 10:41

Unterschrieben!

Eigentlich müsste ganz Europa auf die Straßen gehen und demonstrieren, aber leider jammern die leute erst wenn die Chlorhühner dann auf ihren Tellern liegen :(
Benutzeravatar
Lewin
Herold
Herold
 
Beiträge: 120
Registriert: So 20 Jul, 2014 23:18
Heldenname: Valentin Rothenschild

Re: Wasser ist LEBEN - und darf daher nicht privatisiert wer

Beitragvon Angroscha » So 02 Nov, 2014 20:29

Die Chlorhühnchen sind schon nicht mehr Teil des Pamphlets; unglücklicherweise... das zeigt wie sicher sie sich sind, alles mit den Schiedsgerichten durch zu bringen.

Der Aussage eines befreundeten Juristen zufolge könnte der Gewinnverlust durch die Kennzeichnung "made in USA" weil da ja der Europäer gleich Böses vermutet ausreichend sein, um das Zeug mit bsp. "made in Italy" zu bedrucken... Freude und ich hatte gedacht wir hätten zumindest den Hauch einer Wahlmöglichkeit...*geht den nächsten Bauernhof suchen*
Die Vorteilnahme aus mehreren Accounts war schon immer untersagt, war das zu kontrollieren? Keine Ahnung, wenn ja, warum etwas ändern, es kann unterbunden werden. Wenn nein, warum etwas ändern, es kann nicht unterbunden werden. Wer macht ein Verbot nötig? Die die sich nicht an die Regeln halten. Wer wird von einem Verbot nicht betroffen werden? Die die sich nicht an die Regeln halten.
Spoiler:
Diese Signatur ist DRM frei.

Nicht alles was komisch ist, ist lustig!
Benutzeravatar
Angroscha
Oberst
Oberst
 
Beiträge: 3001
Registriert: Di 22 Jan, 2008 17:49
Heldenname: Skaldira Ørina Jurgarasdottir/Arjana aras Grinfeya
Mitglied bei: Sjólfur Drakarskapar Isbrotsos / HSS

Re: Wasser ist LEBEN - und darf daher nicht privatisiert wer

Beitragvon Mitsune » Di 11 Nov, 2014 21:40

Minoru Mitsune (実 三常)
"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Bild
Benutzeravatar
Mitsune
Major
Major
 
Beiträge: 2333
Registriert: So 30 Nov, 2008 13:16
Wohnort: Myakô
Heldenname: Minoru Mitsune (実 三常)

VorherigeNächste

Zurück zu off topic



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast