Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Intrigen und Bündnisse im Hochreich Nuovo Imperio und dem teilanhängigen Westendar

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon powl » Fr 13 Mai, 2011 20:16

Andrea, der in der Zwischenzeit wie ein werdender Vater vor der Entbindungsstube auf und ab gegangen war, folgt Ascanios Gesten und tritt in den Saal des Hofrates ein. Der gestärkte Rüschenkragen seines Hemdes trägt wenig dazu bei, sein Wohlbefinden in dieser Situation zu verbessern. Die Blicke die auf ihm Ruhen erträgt er mit äusserlichem Gleichmut, doch brodelt es in ihm, wie vor einem Gefecht, wenn die Schützen auf den Kastellen des gegnerischen Schiffes ihren Blick nach Zielen suchend über das Deck schweifen lassen.
Die Absätze seiner spiegelblank polierten Stiefel schlagen mit militärisch präzisem Takt über den Boden des Saales, bis sie ungefähr fünf Schritte vor dem Platz der Kaiserin aneinander schlagen. Andrea sinkt auf die Knie und verharrt einen Moment stumm und regungslos, bevor er das Wort ergreift.
"Eure kaiserliche Majestät, Euer ergebener Diener"
Er verharrt einen angemessenen Augenblick stumm mit geneigtem Haupt, ehe er den Gruss um den hohen Rat erweitert:
Eure Excellenzen des kaiserlichen Hofrates, geboren als Andrea Powlo di Capron Aureo trete ich vor den Hofrat, um mein Erbrecht zu begründen, dass mir als anerkanntem Nachkommen des Contes di Don Cervolo Hornylio della Cavallo Alto ansteht.
Dann wartet er auf eine Geste, die ihn veranlasst sich wieder zu erheben. Zu voller Statur aufgerichtet, steht er da, als hätte er einen Stock verschluckt, den Dreispitz unter dem rechten Arm und den Linken stramm an der Hosennaht. Langsam lässt er seinen Blick über die Excellenzen des Rates schweifen, im Versuch aus ihrem Mienenspiel ihre Haltung zu seinem Erscheinen ablesen zu können.
Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
powl
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1385
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 16:18
Heldenname: Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson
Mitglied bei: H.d.C.A. | BdfW

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon llkruegro » Fr 13 Mai, 2011 23:40

Anfangs sortiert Karhima erstmal ihre Gedanken und blickt wortlos in die Runde, um zu schauen, ob sie das ein oder andere Gesicht erkennt. Bei einem gewissen Herren verharren ihre Augen kurz und ihre Mine wirkt wenig erfreut. Sie lässt den Blick weiter schweifen und harrt der Dinge, die da kommen.

Den Dialog zum Thema der Nachfolge des Lehens verfolgt sie interessiert, rümpft aber hier und da die Nase und senkt ihren Kopf fragend zur Seite. Als der Betroffene den Saal betritt und sich in der Nähe der Kaiserin platziert, nickt sie ihm freundlich zu.
Kanzler Lúnasadh.
Benutzeravatar
llkruegro
Marschall
Marschall
 
Beiträge: 3611
Registriert: Mi 12 Jul, 2006 19:39
Wohnort: Tübingen
Heldenname: Balbok

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Ascanio » Sa 14 Mai, 2011 06:54

Die Kaiserin wie auch die Mehrheit unter den Anwesenden mustert den jungen Signore eine Zeit lang schweigend. Ihre Blicke scheinen Andrea zu durchdringen, ihn von Kopf bis Fuß zu erforschen, sein Wesen zu erfassen. Sie wirkte dabei wie ein fremdartiges Wesen aus einer anderen Welt. Wenn man das Jahr ihrer Geburt nicht kennt, so hat man kaum eine Chance, ihr Alter festzustellen. Es muss wohl an dem Elfenblut liegen, das in der Kaiserlinie liegt. Das maskenhaft geschminkte Gesicht tut sein Übriges dazu, das Bild vollkommen der Wirklichkeit zu entrücken.

Nach diesen unendlich lang erscheinenden Augenblicken wendet die Kaiserin ihren Blick von Andrea ab und ihren Ministern zu. "Excellenzen, es gilt festzustellen, ob dieser Mann die Wahrheit spricht. Della Viscani: Ihr habt die Beweise bereits gesichtet, sagt Ihr und plädiert für ihre Echtheit?"
Ascanio nickt tief.
"Nun, dann soll de Morlay dies bestätigen oder anzweifeln," fährt die Kaiserin fort.
Benutzeravatar
Ascanio
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 22:12
Heldenname: Ascanio Landor Auretian della Viscani
Mitglied bei: Ordo Imperialis Aquila Aurea

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Bannstrahl » Sa 14 Mai, 2011 11:21

»Sitzt mit wie in Obsidian gemeißelter Grimmigkeit auf seinem Platz und mustert unendwegt den Bittsteller. Er war sichtlich nicht begeistert von dem Ansinnen, wenngleich nciht zu erkennen ist, woran dies liegt. Das Reden würde der Patriarch jedenfalls vorerst den Anderen überlassen.«

Benutzeravatar
Bannstrahl
Taugenichts
Taugenichts
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 09 Aug, 2010 18:06
Heldenname: Patriarch Arliano Iatani il Sublime di Aprocchino
Mitglied bei: Auretianische Staatskirche Iatan & Athos

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon powl » Sa 14 Mai, 2011 12:59

Andreas Blick schweifft über die Ratsmitglieder und schätzt deren Reaktionen ein. Die offensichtlich ablehnende Haltung des Patriarchen, den als Kleriker der Iatanskirche zu identifizieren an Hand seiner Kleidung und Insigien nicht schwerfällt, bleibt ihm nicht verborgen. Umständlich, wohl auch um Zeit zu gewinnen seine Worte sorgfältig zu wählen, greift er in seinen Gehrock und bringt drei Schreiben zum Vorschein. Mit diesen in der Hand tritt er an Aracomes Platz heran und überreicht ihm die Dokumente.
Wenn Eure Excellenz diese Dokumente zur Kenntnis zu nehmen bereit wären. Es handelt sich dabei um ein Anschreiben des Contes di Don Cervlolo - meines Vaters - an seine Excellenz della Viscani in der irrigen Annahme, dass er nach wie vor das Amt des Ministro Statuale d'Autorità Feudale innehabe, zu dessen Antritt ich Euch meine bescheidene Gratulation aussprechen möchte. Von ihm gezeichnet und gesiegelt.
Zudem zwei Dokumente, gezeichnet und gesiegelt vom Rat der Stadt Belvedere auf Evangelista. Zum einen die Heiratsurkunde zwischen dem Conte di Don Cervolo und meiner Mutter, geborene Fiona di Capron Aureo, zum anderen um die Urkunde, mit der mein Vater mich offiziell als seinen Sohn und Erben anerkennt und einsetzt. In der Hoffnung und im Vertrauen darauf, dass Iatans Licht über mir scheint und der weise Ratschluss des hohen Rates meinen legitimen Anspruch anerkennen wird, gelobe ich, daß ich - sofern ich mein Erbe werde antreten dürfen - eine großzügige Spende an die Auretianische Staatskirche Iatan & Athos entrichten werde.

Nach diesen Worten verneigt er sich vor Aracome und tritt wieder an den Platz zurück, an den Ascanio ihn eingangs gewiesen hatte. Aus den Augenwinkeln versucht er zu erkennen, ob diese Worte die obsidiangewordenen Grimmigkeit des Patriarchen wohl etwas gnädiger stimmen konnten und nebenbei, wie die anderen Anwesenden diese Worte aufgenommen hätten.
Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
powl
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1385
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 16:18
Heldenname: Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson
Mitglied bei: H.d.C.A. | BdfW

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon qapla » Sa 14 Mai, 2011 14:43

»Luc zeigt keine Reaktion, doch in seinem Kopf rasen die Gedanken nur so vor sich hin. Der Ruf des verstorbenen Conte; ein sonnengebräunter Erbe, der kurzfristig auftaucht; eine Mutter, die nicht von Stand ist; die Insel Evangelista; eine "Spende" an die Kirche - all das bestätigt seine erste Einschätzung nur. Doch vielleicht liesse sich das sogar zum Vorteil nutzen. Er überlegt bereits, wen er auf die Beschaffung weiterer Informationen ansetzen kann...«

Danke.
Benutzeravatar
qapla
Marschall
Marschall
 
Beiträge: 4011
Registriert: Mi 07 Mai, 2008 11:47
Heldenname: inaktiv: Asleif/Vagn/Aril Tjalfison
Mitglied bei: inaktiv: Kontor Tjalfison

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Aracome » Sa 14 Mai, 2011 19:13

Aracome übernimmt die Dokumente von Andrea mit dem ewig gleichen höflichen Lächeln. Der Blick seiner relativ grossen, blassroten Augen verfügt jedoch, gerade aus der nähe, über eine stechende Qualität die beinahe schon unerträglich ist. Lediglich bei Andreas Erwähnung der Spende hebt sich Aracomes linke Augenbraue für eine Sekunde missfallend. Die wenigen Freunde Aracomes oder diejenigen die sich gut über ihn Informiert haben dürften wissen, dass diese eigentlich unscheinbare Geste für den reservierten Marquis soetwas wie einen Gefühlsausbruch darstellt. Nachdem er sich die seidenen Handschuhe von den schneeweißen Fingern gezupft hat, liest er sich die Dokumente sorgfältig durch und legt sie schlussendlich vor sich auf den Tisch.
"Eure Kaiserliche Majestät, eure Excellenzen, die Dokumente, wie sie hier vor mir liegen, bestätigen zweifelsohne die Worte und Legimitation des Signore die Capron Aureo," verkündet er und fügt nach einem kurzen Moment hinzu: "Jedoch habe ich hier und jetzt natürlich nicht die Zeit oder die Möglichkeit die Dokumente selbst und deren Inhalt auf Richtigkeit und Wahrheit zu prüfen."
Benutzeravatar
Aracome
Abenteurer
Abenteurer
 
Beiträge: 78
Registriert: Di 04 Nov, 2008 18:06
Heldenname: Marquis Aracome de Morlay

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Ascanio » Sa 14 Mai, 2011 19:39

Die Kaiserin nickt Aracome zu. "Habt Dank, Excellenz. Ich denke, Euer Ratschlag wäre somit, die Ansprüche des Signore di Capron Aureo wohlwollend zu prüfen und eine endgültige Entscheidung danach zu fällen? Dem stimme ich zu und überlasse Euch die weiteren Schritte. Gibt es noch etwas, das Ihr, Signore di Capron Aureo, vor dem Rat loswerden möchtet? Oder Anmerkungen von Seiten der Minister? Ansonsten seid Ihr vorerst entlassen."
Benutzeravatar
Ascanio
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 22:12
Heldenname: Ascanio Landor Auretian della Viscani
Mitglied bei: Ordo Imperialis Aquila Aurea

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Bannstrahl » So 15 Mai, 2011 10:34

»Arliano mustert den Bittsteller noch immer. Zwar zuckten seine Mundwinkel kurz nach oben jedoch, gibt er eher ein verächtlich amüsiertes Schnauben zu erkennen, denn ein freundliches Lächeln. Immerhin war die versprochene Spende Strafe genug für die Beleidigung und den Vorwurf der Korruption der mit dem vorliegenden Ausspruch zweifelsfrei einging. Ruhig fragt er "Signore di Capron Aureo, erklärt mir doch bitte, wie es zu dem Zustand kam, dass Euer Vater vor einiger Zeit den ehelichen Bund mit einer Frau einging, deren Name nicht di Capron Aureo war."«

Benutzeravatar
Bannstrahl
Taugenichts
Taugenichts
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 09 Aug, 2010 18:06
Heldenname: Patriarch Arliano Iatani il Sublime di Aprocchino
Mitglied bei: Auretianische Staatskirche Iatan & Athos

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon powl » So 15 Mai, 2011 11:26

Andrea zuckt unmerklich zusammen. Diesen Minister konnte er wohl von seiner Habenseite streichen. Wo um alles auf Antamar war er denn hier hineingeraten? War es nicht so, dass sich die Kleriker vor allem durch die ihnen eigene Gier auszuzeichnen pflegen, mit der sie sich an den Spenden und Opfergaben der Gläubigen mästen? Das ihr Wohlwollen genauso käuflich ist, wie ihre Fürbitten?
Was in Iatans Namen hatte er wohl verbrochen, dass er ausgerechnet hier an eines der raren Exemplare geriet, bei denen es wohl offenkundig nicht so war und die man sonst an fünf Fingern abzählen konnte? "Merde", dachte er bei sich, "das war wohl ein Schuss in den Ofen."

Es dauert einen haben Atemzug, bis er sich wieder zur Ruhe gezwungen hatte und sich in Richtung des Patriarchen verneigt: "Mi scusi Excellencia. Bedauerlicher Weise hat es Iatan nicht gefallen, mich meinen Lebensweg an der Seite meines Vaters beschreiten zu lassen, so dass ich nur zu kurze Zeit mit ihm verbringen durfte. So muss ich leider eingestehen, dass ich - was Eure Frage betrifft - über seine Beweggründe uninformiert geblieben bin."
Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
powl
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1385
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 16:18
Heldenname: Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson
Mitglied bei: H.d.C.A. | BdfW

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Bannstrahl » So 15 Mai, 2011 11:35

»"So frage ich mich, wie ihr uns die Gewissheit geben könnt. dass ihr nach Gesetzen und Geboten Iatans handelt und handeln werdet, Aus euren Ausführungen konnte ich nicht ablesen, dass eure Mutter verstarb und daraus folgend der aphrosische Bund brechen musste. Ich frage mich, wie ihr lernen konntet die Gesetze der Götter zu achten, wenn es euch nicht vorgelebt wurde, wenngleich euer Vater der, wie es momentan scheint, die Gesetze Iatans nicht achtete, nicht zu eurer Erziehung beitrug, frage ich mich, ob eure Mutter euch nach gewünschten MOral und Gesetzvorstellungen zu erziehen.
Es scheint für mich außer Frage zu stehen, dass ihr der Erbe seid, jedoch bin ich nicht hier um Stammbäume zu studieren, sondern ist es die Aufgabe der Staatskirche darüber zu wachen, dass vor allem die höchsten weltlichen Vertreter die Gesetze der Götter achten, da ihr einer ganzen Grafschaft vorstehen sollt und was wäre wohl ganz Don Cervolo die Göttergefälligkeit verlierte. Nichtauszudenken.
Wie könnt ihr mir versichern, dass ihr nach Iatans Geboten handeln und nach Athos´ Wille Recht sprechen werdet?"«

Benutzeravatar
Bannstrahl
Taugenichts
Taugenichts
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 09 Aug, 2010 18:06
Heldenname: Patriarch Arliano Iatani il Sublime di Aprocchino
Mitglied bei: Auretianische Staatskirche Iatan & Athos

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon powl » So 15 Mai, 2011 12:21

Andrea folgt den Ausführungen des Partiarchen und dann dämmert es ihm. Der gute Mann scheint ein wenig auf dem Holzweg gelandet zu sein. Doch nichts, das sich nicht korrigieren liesse. Darum verneigt er sich erneut und richtet sein Wort an den Patriarchen:
"Eure Excellenz möge es mir nachsehen, doch frage ich Euch: Wer von uns könnte einem anderen schon versichern, stets ein Leben nach den Geboten der Götter zu führen? Was anderes ist uns Sterblichen möglich, als unser Bemühen auszudrücken, das Menschenmögliche zu tun? Würde das nicht der Fehlbarkeit der menschlichen Natur spotten und in der Tat den Zorn der Götter auf uns herabbeschwören, so wir es uns denn anmaßen und uns über den Willen der Götter stellten, die uns mit Fehl, Tadel und Sündhaftigkeit schufen? Und ist es nicht gerade auch die göttergewollte Fehlbarkeit von uns Sterblichen, die unsere vornehmsten Tugenden erst ermöglicht? Gnade, Verzeihung und Barmherzigkeit. So steht auch mir nicht mehr anheim, als zu versichern, zu jeder Zeit mein Bestes zu geben."
Andrea mach eine kurze Pause und deutet dann auf die Dokumente, die in der Obhut von Aracome liegen. Dann spricht er weiter an den Partiarchen gerichtet:
"Wenn Eure Excellenz Euer Augenmerk auf das Datum der Heiratsurkunde meiner Mutter richten würden, so würdet Ihr feststellen, dass sie auf einen Zeitpunkt datiert, der nach dem Datum liegt, an dem die vorherige Gattin meines Vaters im Imperio offiziell für Tod erklärt wurde. So vermag ich nicht zu behaupten, dass mein Vater Zeit seines Lebens frei von Fehl und Tadel gewesen sei. Ich fürchte, das ginge an der Wahrheit vorbei. Doch ist es sicher nicht so, dass er sich der Polygamie schuldig gemacht hätte.
Was eben meine Mutter betrifft, Eure Excellenz, so muss ich zugeben, dass mir wohl kaum je ein götterfürchtigerer Mensch begegnet ist. Die Familie di Capron Aureo ist seit Generationen in Belvedere ansässig und verdingt sich rechtschaffen mit dem Handel von Kolonialwaren. Bis auf den Umstand, dass meine Mutter dem Ruf Aphors mit meinem Vater folgte, ohne ihm angetraut zu sein, kann ich mir keine Begebenheit ins Gedächtnis rufen, an dem sie den Geboten der Götter gefehlt hätte."
Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
powl
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1385
Registriert: Sa 02 Aug, 2008 16:18
Heldenname: Andrea Powlo d. C. A. | Håkon Snorreson
Mitglied bei: H.d.C.A. | BdfW

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Leandro » So 15 Mai, 2011 12:22

In diesem Moment wurde plötzlich die schwere Flügeltüre zur Hohen Halle des Kaiserlichen Hofrates aufgestoßen und seine Exzellenz, Leandro della Viscani, Conte di Scalvaria und Staatsprocurator des Ordo Imperialis Aquila Aurea, tritt in den Sitzungsssaal und lässt seinen Blick kurz über die Anwesenden streifen. Gekleidet ist er in feinste Stoffe nach der aktuellen auretianischen Mode, vielleicht ein wenig zu farbenfroh für diesen Anlass, aber unterstreicht es genau die Exzentrik, für die der Conte wohlbekannt ist, ebenso wie für große Auftritte. Niemanden würde es in deisem Augenblick wohl verwundern, wenn der Conte nun seinen Degen ziehen würde, den er an seiner Seite trägt und "Einspruch!" in den Raum brüllen würde. Aber der Degen bleibt am Gürtel und auch der Einspruch erhallt nicht, stattdessen macht sich Leandro auf zu seinem Platz, der ihm sicherlich von einem der Anwesenden angezeigt wird. Er hoffte, dass Kaiserin Alena noch rechtzeitig seine Nachricht bekommen hatte, ansonsten wäre sie sicherlich etwas verstimmt über sein spätes Erscheinen. Bevor er seinen Stuhl erreicht, schwurbelt er eine tiefe Verbeugung vor Kaiserin Alena II. dahin und erklärt mit feierlicher Stimme: "Meine kaiserliche Majestät, ich entschuldige mich demütigst für meine unverzeihliche Verspätung, doch hat sich meine Rückreise von Medinia hierher leider verzögert, aufgrund eines Überfalls auf unser Schiff. Doch bin ich wohlbehalten hier angekommen, um meinen Pflichten nachzukommen." Er richtet sich wieder auf und nimmt dann Platz. Erst jetzt scheint er Andrea zu bemerken und seine Gesichtszüge entgleisen etwas, als es ein wenig zu laut aus ihm herausplatzt: "Wer zum Krähenmann ist denn das?"
"Wenn alle Adligen des Nuovo Imperio ähnlich gut gekleidet sind wie ich, dann ist unser Vaterland perfekt, glorreich und stark. Wenn man jedoch Kaufleute sieht, die genauso gut gekleidet sind wie ich, dann scheint es Zeit für höhere Steuern."
- Conte Leandro della Viscani
Benutzeravatar
Leandro
Hauptmann
Hauptmann
 
Beiträge: 1472
Registriert: So 03 Aug, 2008 15:36
Heldenname: Conte Leandro della Viscani
Mitglied bei: Nuovo Imperio Aurecciani

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Ascanio » Mo 16 Mai, 2011 07:43

Unruhe im Saal, als es zu dem heftigen Schlagabtausch zwischen Seiner Eminenz und dem Bittsteller kommt. Erregtes Geflüster unter den Ministern.
Dann, als Leandro so unvermittelt eintritt, darf man fast schon von einem kleinen Tumult sprechen, der unter den Anwesenden ausbricht. Ascanio fühlt sich gezwungen, die Herrschaften zur Ruhe zu zwingen, indem er fest mit den Knöcheln seiner geschlossenen Faust auf die Tischplatte klopft, was laut zu hören ist. "Meine Excellenzen, wenn ich um etwas Ruhe bitten dürfte!" ruft er laut in den Saal. Die Anwesenden verstummen.

Einen langen Augenblick der Stille später blickt die Kaiserin zu ihrem Staatsprocurator und begrüßt ihn mit den Worten: "Da seid Ihr ja! Wir dachten schon, Euch wäre etwas... dazwischen gekommen, Excellenz. Wenn ich Euch einen Rat geben darf: Die Reise per Kutsche ist nach Medinia wesentlich kürzer und auch sicherer als auf einem Schiff. Doch wenn die See derzeit wieder von Piraten heimgesucht wird, so sollten wir diesem Übel entgegentreten... lasst uns später darüber sprechen." Dann wendet sie sich an Ascanio: "Bitte fahrt nun fort."

Ascanio nickt und blickt hinüber zu Seiner Eminenz, dem Präfekten der Zweigöttlichen Glaubenslehre. "Eure Eminenz, erlaubt mir folgende Anmerkungen. Zunächst einmal möchte ich zu bedenken geben, dass die Zeugung außerehelicher Kinder weder einen Verstoß gegen die weltlichen noch gegen die göttlichen Gesetze darstellt. Fürderhin möchte ich zu bedenken geben, dass Ihr diesen Mann hier für Fehler anklagt, die seine Eltern begangen haben - falls man hier überhaupt von Fehlern sprechen kann. DIES erscheint mir nicht rechtens, denn steht nicht geschrieben, dass jeder Mann und jede Frau nur aufgrund der EIGENEN TATEN von Nergas und Iatan beurteilt werden wird? Bleiben wir als in dieser Hinsicht sachlich, wenn ich bitten darf."
Benutzeravatar
Ascanio
Feldwebel
Feldwebel
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 22:12
Heldenname: Ascanio Landor Auretian della Viscani
Mitglied bei: Ordo Imperialis Aquila Aurea

Re: Es tagt der Geheime Kaiserliche Hofrat vom Goldenen Adler

Beitragvon Bannstrahl » Mo 16 Mai, 2011 13:06

»Arliano schaut Ascanio ruhig in die Augen "Es hat keine Anklage stattgefunden, Excellenz. Es ist mir bei jedem Bürger und jedem Vertreter des Staaes wichtig, dass er nach den richtigen Maßstäben handelt und wenngleich kein Verstoß stattgefunden hat, vor allem nicht seitens des Signore di Capron Aureo, möchte ich wohl doch nachfragen. Denn wenngleich es kein direkter Verstoß ist, ist es an dieser Stelle genau so wenig wie an jeder anderen Stelle von Nöten darüber nachzudenken, ob es die Pflicht eines göttergefälligen Vaters ist, seine Kinder groß zu ziehen. Und ich vermute wir alle hier sind um Stabilität erwünscht, weshalb es zu hoffen ist, dass Signore di Capron Aureo oder auch Signore della Cavallo Alto, schließlich mag es sein, dass er seinen väterlichen Namen annehmen wird, einen Erben hervorbringt, welchen er selbst großziehen wird.

Nun schaut der Patriarch zu Andrea Powlo herüber

Doch will ich nun einmal annehmen, dass die angekündigte Spende auch symbolisch für Geist und Wille steht, ein Leben nach moralisch lobenswerten Maßstäben zu führen.

Fügt er versönlich hinzu und scheint nun tatsächlich weitaus weniger grimmig, sondern vielmehr offen.«

Benutzeravatar
Bannstrahl
Taugenichts
Taugenichts
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 09 Aug, 2010 18:06
Heldenname: Patriarch Arliano Iatani il Sublime di Aprocchino
Mitglied bei: Auretianische Staatskirche Iatan & Athos

VorherigeNächste

Zurück zu Auretianien und Westendar



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron